Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Piepsen und Eierlegen?

  1. #1

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    367

    Piepsen und Eierlegen?

    Hallo zusammen, kann es sein, dass eine Henne noch wie ein Küken piepst aber schon Eier legt? Ich habe zwei Junghennen gekauft, leider weiß ich nicht genau wie alt. Da es Seidenhühner sind, ist Kamm und Gesichtsfarbe für mich nicht zu deuten aber sie piepsen noch, teilweise mittlerweile mit einem Gackerton dazwischen. Nach meiner bisherigen Erfahrung hätte ich also noch nicht mit Eiern gerechnet. Jetzt habe ich aber seit ein paar Tagen immer ein Ei im Nest, das ich keiner erwachsenen Henne zuordnen kann... 🤔

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.327
    Auch erwachsene Hennen können immer mal ein Ei legen wo man denkt "upps".
    Erst wenn du einen Tag die Anzahl Eier entsprechend den erwachsenen/legenden Hennen hast und dann noch eins... weisst du es sicher.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 14 Küken vom 09.05.2020

  3. #3

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    Hm, wenn es nur eins wäre.. Aber es sind jetzt schon vier, die alle gleich aussehen und ich habe wirklich keine Henne, zu der das auch nur halbwegs passen könnte. Weder von der Größe noch von der Farbe. Es sind hellbraun/beige Eier von ca. 45 g. Das kann weder von der Marans/Rheinländerin/Olivlegerin sein (deren Eier waren auch alle vollzählig die letzten Tage) noch von den Serama/Bartzwergen (legen nicht alle jeden Tag aber wenn, dann 25-30 g, weiß).

  4. #4
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.611
    Zitat Zitat von spice Beitrag anzeigen
    Hm, wenn es nur eins wäre.. Aber es sind jetzt schon vier, die alle gleich aussehen und ich habe wirklich keine Henne, zu der das auch nur halbwegs passen könnte. Weder von der Größe noch von der Farbe. Es sind hellbraun/beige Eier von ca. 45 g. Das kann weder von der Marans/Rheinländerin/Olivlegerin sein (deren Eier waren auch alle vollzählig die letzten Tage) noch von den Serama/Bartzwergen (legen nicht alle jeden Tag aber wenn, dann 25-30 g, weiß).
    Kann es sein, das eine Henne eine Legepause gemacht hat und jetzt wieder anfängt zu legen. Denn dadurch kann sich auch alles möglich am Ei ändern
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  5. #5
    Avatar von Kükenmädchen
    Registriert seit
    24.05.2018
    PLZ
    34***
    Beiträge
    229
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Kann es sein, das eine Henne eine Legepause gemacht hat und jetzt wieder anfängt zu legen. Denn dadurch kann sich auch alles möglich am Ei ändern
    Das wäre tatsächlich auch mein Gedanke - eine meiner Zwottis legt seit dem Ende ihrer Legepause Eier, die sich vor Jungenhenneneiern normalgroßer Hühner nicht verstecken müssen. Zuerst dachte ich, das ist bestimmt ein Doppeldotterei, aber nach Ei Nummer vier hab ich eingesehen, dass das wohl ihr neuer Standard ist. Notfalls könntest du den vermuteten Produzentinen etwas Lebensmittelfarbe um die Kloake tupfen, das reibt dann beim Legen ab und du hast die Täterin.

  6. #6

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    Hm, das könnte dann eigentlich nur ein Bartzwerg sein, da die anderen ja alle gelegt haben. Da habe ich allerdings überwiegend Junghennen, die überhaupt erst seit ein paar Monaten legen. Die einzige ältere legt schon etwas größer (so ca 32 g) aber weiß und sie hatte keine Legepause. Das mit der Lebensmittelfarbe ist ne gute Idee, das mach ich 😊

  7. #7
    Avatar von Hühnermamiiii
    Registriert seit
    18.06.2020
    PLZ
    59
    Land
    Sauerland
    Beiträge
    69
    Moin,
    Unsere Seidis (eine schon legereif) Piepen auch wie kleine Kükis.
    Ich glaube das haben die so an sich🤷*♀️
    Lg
    Annemarie

Ähnliche Themen

  1. Wie lange piepsen Küken...
    Von SuseL im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2014, 19:31
  2. Eier piepsen
    Von *Angela* im Forum Kunstbrut
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 14:02
  3. Massives Piepsen
    Von sissi80 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 10:42
  4. Piepsen im Brüter
    Von zdena im Forum Kunstbrut
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 18:52
  5. Die Küken piepsen im Ei!!!
    Von Ralphi im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 15:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •