Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ungewönliches Ei beim Schieren

  1. #1

    Registriert seit
    15.04.2018
    Beiträge
    4

    ungewönliches Ei beim Schieren

    Hallo Allerseits,
    Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen:
    Ich habe zurzeit Enteneier in meinem Brutautomaten, eines davon ist mir beim Schieren aufgefallen, so sahen meine bisherigen Eier nie aus:
    Ein ziemlich dunkler Bereich, von oben mit dieser ungewöhnlichen "U-Form" (siehe Bilder)
    Und inmitten dieses dunklen Bereichs eine helle Blase wo man viele Adern erkennt.
    Dachte erst das Ei ist abgestorben, aber man sieht etwas stark pulsieren.

    Hat jemand schonmal so was ähnliches bei seiner Kunstbrut gehabt und kann mir sagen, ob das Ei in Ordnung ist?
    Mach mir bisschen Sorgen

    Vielen Dank schonmal!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.707
    ich würde das Ei ehrlich gesagt entsorgen. Sind das Versandeier oder ist das Ei mal durchgerüttelt worden? Es kann eine Ablösung der Luftblase sein. Es kann auch sein, das dort eine Verklebung ist und sich der Ei-Inhalt nicht mehr frei bewegen kann beim Wenden. In beiden Fällen musst du damit rechnen, das es zu Schwierigkeiten bei der Embryonalentwicklung kommt, weil die Abnormalität sich weit in den Bereich des Eis reinzieht, in dem sich der Embryo frei entwickeln soll. Lieber in einem so frühen Stadium abbrechen, als später, wenn der Embryo schon leidensfähig ist.

  3. #3

    Registriert seit
    15.04.2018
    Beiträge
    4
    Themenstarter
    Es sind Versandeier, ja.
    Das Problem ist, es scheint sich schon etwas rege darin zu bewegen.
    Es jetzt zu entsorgen würde mir sehr schwer fallen-denkst du, es kann wirklich kein gesundes Küken dabei herauskommen?

  4. #4

    Registriert seit
    15.04.2018
    Beiträge
    4
    Themenstarter
    Es sind Versandeier, ja.
    Das Problem ist, es scheint sich in dem Ei schon sehr rege zu bewegen.
    Es jetzt zu entsorgen, würde mir deswegen sehr schwer fallen-denkst du, es kann dabei wirklich kein gesundes Küken rauskommen?

  5. #5
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.707
    Das kann keiner vorhersagen, leider. Die Entscheidung kann dir auch niemand abnehmen.

    Mir ist es mal passiert, das ein Versandeiküken mit ziemlich stark abgelöster Luftblase sich gut entwickelt hat, aber dann beim Öffnen der Luftblase kurz vor dem Schlupf wohl ein Blutgefäß erwischt hat, was wegen der verformten Luftblase nicht da lag, wo es sollte. Es ist dann im Ei verblutet, noch bevor es die Schale angepickt hat. Aber es kann natürlich auch alles gut gehn.

  6. #6
    Ich würde es weiter brüten ! Hatte auch schon unmögliche Schierbilder und es kamen ganz normale Küken . Sollte das Küken fehlgebildet sein , wird es kaum schlüpfen . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  7. #7
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    zwei Forellen auf rotem Grund
    PLZ
    9
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    2.077
    Naja. Da sind Adern, also lebt es schon mal. Ich würde es auch im Brüter lassen. Klar die Luftblase ist stark abgelöst. Trotzdem kann das gut gehen. Ich hatte jetzt auch Bruteier mit solchen Luftblasen. Und die sind geschlüpft.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  8. #8
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    888
    Solange Adern zu sehen sind, bleibt bei mir ein Ei drin.

    Fragezeichen drauf, abwarten.
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  9. #9

    Registriert seit
    15.04.2018
    Beiträge
    4
    Themenstarter
    Ich lasse es jetzt mal drinnen, will es irgendwie nicht entsorgen, ohne ihm eine „Chance“ zu geben! Danke schonmal für die Antworten.
    Würdet ihr es anders behandeln?
    Sollte ich es trotz abgelöster Luftblase trotzdem 3 mal am Tag wenden?

    Meine anderen wende ich 3 mal am Tag, kühle 2 mal am Tag für 10 min..

    Danke euch übrigens schonmal für eure Antworten!

  10. #10
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    zwei Forellen auf rotem Grund
    PLZ
    9
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    2.077
    Ich würde es wie alle anderen behandeln. Wenn Du per Hand wendest, dann vielleicht etwas vorsichtiger. Aber ich lasse solche Eier immer ganz normal im Brüter mitlaufen.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Schieren
    Von Rolfy im Forum Wachteln
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2018, 14:25
  2. Unsicher beim Schieren
    Von riekerot im Forum Kunstbrut
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 21:07
  3. wie sieht man beim schieren ob Leben im Ei ist?
    Von Mänty im Forum Das Brutei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 14:37
  4. Flecken beim schieren
    Von Höckergans im Forum Das Brutei
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 07:09
  5. Probleme beim schieren...
    Von Hühnerfan81 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 14:15

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •