Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Suche flugfaule Hühnerrasse, die nicht über den Zaun kommen !!!

  1. #11

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von kerubino22 Beitrag anzeigen
    Mechelner nicht zu vergessen, ist eine bedrohte Rasse aber trotzdem zu bekommen. Legen ordentlich ca. 160 €/Jahr über mehrere Jahre Eier, können Brüten aber nicht so oft das man nur noch Glucken im Stall hat und absolut gemütliche Zeitgenossen. Einen leckeren Braten ergeben Sie auch.
    Meine legen nur Eier... Was fütterst du denn?

    Aber bei den Mechelnern ist das so eine Sache. Die vergessen das ganz gern mal das die nicht so gern fliegen und dann ist auch der 1,75m große Zaun kein Hindernis mehr. Meine laufen da einfach Flügelschlagen hoch.

  2. #12
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.707
    jaja... steht ein Zaun zwischen Mechelnern und ihrem Futter, wird der zur Not einfach überrannt

  3. #13
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.834
    Um was für eine Art von Zaun geht es denn?

    Bei mir ist es so, daß sich erwachsene Hennen, egal ob dick und eher energiesparend ausgelegt oder dünn und agil unterwegs, weit lieber einen Weg suchen, der sie nicht zum Fliegen nötigt. Zäune, die entweder keinen erkennbaren Abschluß nach oben haben oder deren oberer Abschluß nicht zum drauf aufsitzen einlädt, werden eigentlich sehr zuverlässig respektiert - es sei denn, sie haben im unteren Bereich irgendwelche Lücken, Man ahnt manchmal gar nicht, wie dünn sich so eine dicke Federkugel bei Bedarf machen kann. Dann ist das, als wär der Zaun gar nicht existent (wenn auch meist nur von einer Seite - von der anderen kann er dann durchaus als unüberwindliches Hindernis dastehen).
    Auch ein Zaun, dessen oberere Abschluß zum Aufsitzen einlädt, ist keine wirkliche Barriere. Fast alle Rassen erreichen springend mit Flügelunterstützung problemlos Höhen von 1,50 Metern und mehr, um eine Stange zu entern, und beim Absprung werden dann auch locker mal einige Meter Distanz überwunden, auch von ansonsten absolut unbegnadeten Fliegern.
    Junghennen aller Rassen loten gerne ihre Möglichkeiten aus und widerlegen auch gerne die Flugfaulheit ihrer erwachsenen Rassegenossinnen.

    Eine bestimmte Rasse will ich deswegen eigentlich gar nicht nennen. ein ruhiger Zwiehuhntyp ist sicher nicht verkehrt. Von Hybriden jeglicher Farbe würde ich abraten, die treibt der schier unersättliche Hunger nach hochwertigem Futter oft über jede Grenze. Grundsätzlich lebhafte, als gute Futtersucher angepriesene Landrassen sind vielleicht auch nicht ganz das richtige.
    Vielleicht noch Rassen, die aufgrund körperlicher Besonderheiten in ihrer Flugfähigkeit eingeschrängt sind. Einfallen würden mir da neben Seidenhühnern noch Paduaner und andere Rassen mit Vollhaube.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  4. #14
    Avatar von Kükenmädchen
    Registriert seit
    24.05.2018
    PLZ
    34***
    Beiträge
    230
    Zitat Zitat von kerubino22 Beitrag anzeigen
    Mechelner nicht zu vergessen, ist eine bedrohte Rasse aber trotzdem zu bekommen. Legen ordentlich ca. 160 €/Jahr über mehrere Jahre Eier, können Brüten aber nicht so oft das man nur noch Glucken im Stall hat und absolut gemütliche Zeitgenossen. Einen leckeren Braten ergeben Sie auch.
    Erzähl das mal meinen Jungs und Mädels - irgendwie haben die den Teil in der Rassebeschreibung überlesen - wenn sie wollen, gerade wenn was leckeres in Aussicht ist, ist für die meisten 1,20m absolut kein Problem. Davon mal ab, dass es richtig tolle Hühner sind. Aber im direkten Vergleich ist meine Bielefelderin wesentlich flug- und brutfauler und legt auch ordentlich Eier.

    Edit: Oh, irgendwie die zweite Seite übersehen, aber ja, ich kann Jagdhuhn eigentlich nur beipflichten.
    Geändert von Kükenmädchen (31.03.2020 um 07:15 Uhr)

  5. #15

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Leipziger Land
    PLZ
    045xx
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    43
    Also meine sind mit einem 1m hohen Zaun zu bändigen.


    Ihr müsst eure Hühner auch füttern, damit sie die Zäune nicht umrennen!!!
    Erhaltungszucht: Sachsenhühner gesperbert, Mechelner gesperbert.
    Haltung: Marans s/k, Bresse Gauloise, Schwedische Blumenhühner und Grünleger.

  6. #16

    Registriert seit
    22.12.2019
    PLZ
    478xx
    Beiträge
    23
    Na ja...flugunwillig sind sie alle...solange sie mit ihrem Zuhause zufrieden sind. Fast unfähig sind Seidis, da sind 50cm schon eine Hürde die 3x überlegt wird. Wenn 3 1/2 kg Lust haben sind auch über 2,50m kein Ding.2020-03-31 12.39.15.jpg

  7. #17

    Registriert seit
    23.06.2018
    PLZ
    01+++
    Beiträge
    163
    Aber warum willst du dich eigentlich nach den Hühnern richten? Die sind meist eh individuell zu unterschiedlich (siehe Mechelner). Warum passt du nicht einfach deinen Auslauf an? Kann st du ihn zur Not übernetzen? Ich habe das Problem mit einem Draht knapp 20cm über der Zaunoberkante gelöst. Dr ist zu dünn um darauf zu sitzen und wackeln tut er auch wie ein Kuhschwanz. Daran scheitern meine Hühner eigentlich immer weil sie den Zaun nicht in einem Rutsch schaffen. Sie müssen immer erst oben zwischenlanden. Könnte man alternativ auch unter Strom setzen und so einen zusätzliche Schutz gegen einen Fuchs schaffen

  8. #18

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    1.727
    Einigermaßen versorgte große Orpington gehen nicht über 50cm Zaun ! In Panik kommen alle über 1,20m geflogen !

  9. #19
    Avatar von frau merline
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Viersen
    PLZ
    41751
    Land
    D
    Beiträge
    993
    unsere jersey giants fliegen auch nicht. allerdings habe ich eine mixhenne, die genauso schwer ist, schon aus dem stand 2,50 m hochgehen sehen, in panik und unter todesangst. unsere niederrheiner - und new hampshire hennen gehen gerne mal über einen 2 m zaun. sie sind sehr neugierig.

  10. #20

    Registriert seit
    11.11.2019
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von lecker Huhn Beitrag anzeigen
    Na ja...flugunwillig sind sie alle...solange sie mit ihrem Zuhause zufrieden sind. Fast unfähig sind Seidis, da sind 50cm schon eine Hürde die 3x überlegt wird. Wenn 3 1/2 kg Lust haben sind auch über 2,50m kein Ding.2020-03-31 12.39.15.jpg
    Das sind wahre Worte.

    Allerdings scheinen Hühner unterschiedlich anspruchsvoll gegenüber ihrer Umgebung zu sein. Es gibt welche, die gehen regelrecht streunen, und auf der anderen Seite gibt es welche, die sich damit begnügen zufrieden und dekorativ n der Nähe des Stalles herum zu hängen. Wenig bewegungsfreudig und mit einer schwerkraftfreundlichen Körpermasse ausgestattet sind z.B. Bielefelder, Marans, und Australorps - allesamt nette Hühner, die auch gut zahm werden.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühnerleiter über Zaun
    Von o0Julia0o im Forum Der Auslauf
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.2019, 08:18
  2. Gans fliegt über den Zaun ...
    Von loki im Forum Gänse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 12:31
  3. Gänse fliegen über den Zaun!
    Von Gänsehalter im Forum Gänse
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 09:52
  4. Huhn fliegt über zaun =(
    Von Alisella im Forum Der Auslauf
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 12:32
  5. Huhn fliegt über Zaun?
    Von Gizzy im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 20:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •