Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Krokusse

  1. #1
    Avatar von Huhniheidi
    Registriert seit
    02.01.2018
    PLZ
    29...
    Beiträge
    87

    Krokusse

    Einen schönen guten Morgen ihr Lieben. Wir haben auf unserem neu erworbenen Nachbargrundstück gaaaanz viele Krokusse. Da dort irgendwann die Abrissbagger anrollen werden, habe ich mich gefragt, ob ich die Zwiebeln zumindest anteilig für einen Umsatz retten kann. Wenn ja, wie müsste ich vorgehen? Verblüt sind sie soweit. Einfach raus, grün ab und für den Herbst trocknen lassen?
    Könnte eine gute Aufgabe für unseren großen Kleinen sein, gegen die Langeweile 😂 natürlich unter Aufsicht.
    LG und haltet die Ohren bzw Federn steif

  2. #2
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.086
    Normalerweise wird beim Krokus erstmal nur das verwelkte Blattwerk entfernt. Die grünen Blätter sollten dranbleiben, da die Zwiebel sich hieraus noch Nährstoffe zieht. Erst wenn sich diese grünen Blätter in die Zwiebel ziehen, wird der Krokuss ausgegraben und kühl und trocken bis zum Herbst gelagert.
    Da Du solange wegen den Baggerarbeiten nicht warten kannst, würde ich es trotzdem versuchen.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  3. #3

    Registriert seit
    15.05.2018
    Ort
    im schönen Mittelhessen
    PLZ
    35625
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    257
    Wenn du schon einen neuen Platz für sie hast, könntest du sie auch vorsichtig ausgraben, so dass noch Erde an den Wurzeln verbleibt. Dann einfach am neuen Platz in die Erde, etwas angießen, fertig. So habe ich vor kurzem ein paar Krokusse aus dem Hühnerauslauf umgesiedelt. Hat prima geklappt.

  4. #4
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.308
    . . . oder mit Erde dran in z.B. eine Betonwanne geben.
    Das hab icherst letztes Jahr wieder mit Tulpen gemacht. Ich hab zwei Betonwannen mit Löchern im Boden (bracuh ich relativ oft für solche Aktionen). Die Wannen hab ich dann, solange die Blätter noch grün waren unter Büsche geschoben und dort bis nach Pfingsten vergessen. Da waren dann die Blätter trocken. Ich hab dann die Zwiebeln rausgenommen und zu mehreren in Zeitungspapier im Keller bis Herbst zwischengelagert.

    Funktioniert auch mit allen andern Zwiebelpflanzen. Da ich ständig im Garten "umbaue" hab ich diverse Zwiebeln und Knollen schon öfters auf diese Weise über Monate zwischengeparkt. Mit einigen wenigen Verlusten musst du natürlich rechnen.
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  5. #5

    Registriert seit
    16.05.2016
    Ort
    ganz im Norden v. SH
    PLZ
    25....
    Land
    DE
    Beiträge
    1.636
    Hallöööchen Huhn Eldingen, ich für meinen Teil, ich buddel auch immer mal wieder Zwiebelblumen aus um sie umzusetzen. Ich buddel, wenn sie verwelkt sind aus und ich lasse sie aber auch nur schön ohne Erde trocknen. Das Blattwerk lass ich aber dran. Im Herbst setze ich sie dann, je nach Zwiebelgröße (3 fach so tief) wieder an den neuen Standort und das hat sich bisher gut bewährt, falls nicht meine Entchen im dem Blumenbeet "gearbeitet" haben, dann gehen sie an anderen Stellen wieder auf.
    Ich habe eine ganz interessante Seite gefunden, schau mal hier rein:
    Blumenzwiebeln setzen: Der richtige Zeitpunkt für Tulpen ...
    utopia.de › Ratgeber
    " ... Bereits im Herbst solltest du Blumenzwiebeln setzen, damit dein Garten im Frühling erblüht. Welche Blumenzwiebeln schon früh in die Erde können und welche du erst spät setzen solltest..." /// " Krokusse kommen ab September in die Erde. Narzissen pflanzt du am besten von September bis Oktober. Tulpen kannst du von September bis November pflanzen. Schneeglöckchen sollten ebenfalls ab September und nicht zu spät im Herbst in den Boden"

    Oder auch hier :
    Blumenzwiebeln richtig pflanzen - Mein schöner Garten
    www.mein-schoener-garten.de › Blumenzwiebeln

    Ich wünsche dir viel Spaß und Freude und ich hoffe, das im kommenden Jahr alles wieder in voller und schöner Pracht erblüht

  6. #6
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.760
    Wenn ja, wie müsste ich vorgehen? Verblüt sind sie soweit. Einfach raus, grün ab und für den Herbst trocknen lassen?
    Wenn Du die jetzt rausnimmst und das Grün abmachst, kannst Du sie faktisch auch gleich ganz wegwerfen. Das Grün muss dran bleiben, und die Pflanzen gewässert und gepflegt werden (wenn rausgenommen), bis im Juni die Blätter von allein gelb werden. Erst wenn die natürlich vergilben und vertrocknen, kann man das Laub abmachen und die Knollen bis zum Herbst einlagern.
    Oder aber bereits jetzt komplett mit Zwiebeln und Wurzeln rausnehmen und gleich wie sie sind am neuen Platz einpflanzen. Das wäre die einfachste Methode, die dann auch keine weitere Pflege erfordert.

    Zu bedenken ist nur: Wenn man Wert auf Wiederblüte im nächsten Jahr legt, muss das Laub dran bleiben, bis es im Juni von selber gelb wird. Das beißt sich ziemlich mit der herkömmlichen Pflege des Rasens, den man dann bis dahin ungemäht lassen müsste. Da muss man sich fragen, ob man das will, oder ob man aus der Not nicht gleich eine Tugend macht und am Wuchsort der Krokusse (und sonstiger Frühlingsblüher aus Zwiebeln) gleich eine Wildwiese etabliert, die man ohnehin nur einmal im Spätsommer mäht.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #7

    Registriert seit
    16.05.2016
    Ort
    ganz im Norden v. SH
    PLZ
    25....
    Land
    DE
    Beiträge
    1.636
    JAAAAAAA Huhn Eldingen, was Okina75 geschrieben hat ist gaaaanz wichtig !!! Bitte unbedingt das Blattwerk dran lassen, denn bedenke, die Zwiebeln sind jetzt voller Saft und wenn du das Grünzeug ab machst, dann setzt du eine Art von Wunde im Herz der Zwiebel und die kann tödlich für d. Zwiebel sein. Es kommt aber immer mal vor das das Blattzeug abgegangen ist, kein Problem, kann passieren. Du kannst sie aber auch aufheben, wenn sie schnell trocken wird hast du vielleicht Glück. Du kannst alles an einen trockenen Platz stellen oder es scheint die Sonne, dann stell die Zwiebeln in die Sonne (nicht an die Heizung, die müssen langsam trocknen), damit sie guuut abtrocknen, denn so vermeidest du d. Schimmelbildung und das Matschig werden der kleinen und großen Frühlingsblüher.
    Im Sommer kannst du sie an einen relativ kühlen Ort stellen, denn austrocknen dürfen sie nicht.:neee



    Wünsche gutes Gelingen.....

  8. #8
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.760
    Die Sache ist recht einfach und hat eher nichts mit Glück oder kein Glück zu tun.
    Mit dem Laub assimiliert auch der Krokus und baut Speicherstoffe in die neuen Knollen. Kein Laub -> keine neuen Knollen -> diese spezifische Zwiebelpflanze tot. Oder zumindest schwerst angeschlagen und nicht mehr wirklich konkurrenzfähig. Leider. Und pflanzt man sie gleich einfach nur in der Gruppe, wie man sie aus dem Boden holt (und die man auch nicht aufteilen oder vereinzeln muss) um, dann muss man zu all dem, was einem sowieso im Kopf umher geistert, nicht auch noch dran denken, immer die Zwiebeln ordentlich zu pflegen- man hat ja gegenwärtig und sicher noch eine Weile schon genug Sorgen .
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  9. #9
    Avatar von Huhniheidi
    Registriert seit
    02.01.2018
    PLZ
    29...
    Beiträge
    87
    Themenstarter
    Danke schön für eure wirklich hilfreichen Antworten. Der Gedanke bei meiner Frage war, dass ich Zwiebeln meiner Schwägerin schenken könnte. Sie liebt Krokusse und ich habe reichlich im eigenen Garten. Für uns wären sie in erster Linie nicht gedacht gewesen... 🤔 Hätte ich wohl mal schreiben sollen...
    Da das Verschicken als Überraschung in Zwiebelform bestimmt einfacher ist, werde ich mir die Mühe machen und die schönen Blümchen noch ein bisschen in großen Maurerkübeln versorgen, bis sie soweit sind... Ist natürlich echt Arbeit (kaufen wäre einfacher) aber so hab ich gleich eine sinnvolle Beschäftigung für unseren Junior.
    Danke nochmal! Es ist wirklich schön, dass es dieses Forum gibt und man sich über alles austauschen kann.

Ähnliche Themen

  1. Fressen Hühner Krokusse oder Winterlinge?
    Von sanseban im Forum Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2015, 12:20
  2. Krokusse giftig?
    Von Ira im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 18:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •