Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Qualität vom Hahn in Jungesellentruppe erkennen?

  1. #31
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.812
    Wie schön, dass Moppel ein neues Zuhause gefunden hat

    LG Gockerhuhn

  2. #32

    Registriert seit
    22.03.2018
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    390
    Themenstarter
    Nee, ich bin ernüchtert, wenn ich hätte schlachten können, hätten wir den Frikassee schon verspeist, jetzt haben sich 2 türkische Männer in ihn verliebt, der "Kolleg" (junger Mann) hat seinem Freund (älterer, gemütlicher Mann, einsichtig wirkend) 3 graue Hühner besorgt und da überredete er ihn, den bunten Frikassee zu nehmen, obwohl ich dann abriet, anscheinend meinen die, er passt dann gut auf die Hennen auf, weil ich ihnen erklärte, dass er bisl agressiv und triebig ist und ich ihn nicht empfehle... Männer halt... ich hatte aber auch keine Lust, ihnen alternativ den Bademeister anzudrehen...
    so langsam denk ich, ists wohl manchmal besser, seine Hähne zu verspeisen...nunja, hamstere ich noch ne Packung Futter von....
    Lasst los, und ihr werdet losgelassen werden
    Jesus Christus (in Lukas 6,37)

  3. #33
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.731
    Jo, ist grundsätzlich besser.
    Am besten zuerst angewöhnen, Junghähnen keine Namen zu geben, und mit dem Aussortieren anzufangen, sowie sich jedwede unerwünschte Eigenschaften zeigen- wozu mit als allererstes übersteuertes Sexualverhalten und jedwede Aggressionen gegen Menschen gehören, wie zB auch nur die leise Andeutung einer imponierenden Breitseite mit Scheinpicken, Weg verstellen oder rotzfrech im Weg stehen bleiben und ins Gesicht krähen, was die ultimative Respektlosigkeit darstellt. Geschweige denn von Kragen stellen etc. .
    Bzw. sobald es sich fleischtechnisch einigermaßen lohnt. Was so ab fünf/ sechs Monaten der Fall ist, zur Not aber schon auch ab vier Monaten geht. Schön und irgendwie was tolles haben alle Hähne, aber die Erfahrung lehrt, dass man a) nicht alle behalten kann und b) sie auch oft nicht ohne Akzeptanz plusminus größerer Abstriche vermittelt bekommt.

    Denn lieber den perfekten Althahn einige Jahre behalten, von seinen Töchtern dann eben nur unter Vorbehalt zu brüten, und jedes Jahr, wenn man sich denn nicht trennen kann, maximal die ein bis zwei hervorragendsten Junghähne bis zur ersten/ zweiten Glucke mitlaufen lassen. Dann hat man von denen auch die Genetik erhalten (weniger schlechtes Gewissen, sie dann doch...) und kann bis zum nächsten Herbst erstmal wieder den Althahn allein regieren lassen.
    Bzw. dann gezielt versuchen, diese nur wenigen Junghähne doch noch zu vermitteln unter Betonung aller Vorzüge und dass sie die Creme de la Creme des letzten Jahrgangs darstellen. Solche bereits als "tauglich" erprobten Hähne finden sicher eher ein besseres Zuhause, als so die üblichen angebotenen "Bruderschwärme", wenn es gar nicht mehr geht. Auch altgediente Althähne kriegt man so sehr gut vermittelt, wenn es dann doch mal ein neuer sein soll.

    Letzten Endes hat man die Hühner ja aber zur Selbstversorgung, und es wäre da sicherlich etwas eingleisig, sich ausschließlich auf die Eier zu konzentrieren, wenn man ohnehin brütet und nachzieht. Wobei nun mal nach Adam Riese die Hälfte männlich wird- man also grundsätzlich immer 90- 100 % zuviel Hähne hat. Am besten ist die Strategie, bei Abgabe kein Tier vom Hof zu lassen, was man nicht auch selber zu 100 % verantworten könnte, selber zu behalten. Ist die fairste Gangart, finde ich persönlich, und plusminus ein Garant dafür, dass auch wirklich nur tolle Hähne sich weiter vererben.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  4. #34

    Registriert seit
    22.03.2018
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    390
    Themenstarter
    Hallo,
    @ Okina,
    ja Deine Ansicht und Erfahrung klingt recht vernünftig, nunja, jetzt gibts wg Corona andre Prioritäten und viele Hähne hier mitlaufen lassen geht auf Dauer nicht...
    was Frikassee angeht- ist jetzt grad mal denen ihre Sache, dass sie einen weniger guten Hahn wollten, blos weil er hübsch bunt ist....Selbstversorgung stimmt schon, im Moment haben wir aber noch kein Appetit auf Hähnchen :-)
    Lasst los, und ihr werdet losgelassen werden
    Jesus Christus (in Lukas 6,37)

  5. #35

    Registriert seit
    22.03.2018
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    390
    Themenstarter
    Moppel hat ein tolles Zuhause bei netten Leuts mit 50 Hennen gefunden :-) haben sich gleich in ihn verliebt (klar, so flauschig wie er ist...)
    Lasst los, und ihr werdet losgelassen werden
    Jesus Christus (in Lukas 6,37)

  6. #36
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    774
    Toll! Glückwunsch!

    0,5 Schwedisches Blumenhuhn, 0,3 Bielefelder Kennhuhn, 0,2 Araucana, 0,1 Sussex, 0,1 Marans und 1 Hans
    0,5 Schwedische Blumenhühner, 0,3 Bielefelder Kennhuhn, 0,2 Araucana, 0,1 Sussex, 0,1 Marans, 1,1 deutsches Lachshuhn und 1 Hans

  7. #37
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.812
    Da freue ich mich mit Dir, Gackerliene, Moppel wird sich vorkommen wie im Paradies

    LG Gockerhuhn

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Dresdner Hahn oder Henne erkennen
    Von großerblitz im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 05:47
  2. Hahn oder Henne an den Augen erkennen ?
    Von Manni12 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 18:51
  3. Wie erkennen ob Hahn oder Henne??
    Von zwergseidi14 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 21:10
  4. Qualität der Bruteier erkennen und beurteilen
    Von GerhardKlug im Forum Das Brutei
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 15:19
  5. Könnt Ihr erkennen,Hahn oder Henne ?
    Von seeadler66 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 16:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •