Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Welche Rasse ist die Richtige für mich ?

  1. #1

    Registriert seit
    08.03.2020
    Ort
    Reichshof
    PLZ
    51580
    Land
    NRW
    Beiträge
    5

    Welche Rasse ist die Richtige für mich ?

    Hallo zusammen & vielen Dank für die Aufnahme im Forum !

    Ich plane mir ein paar Hühner und Enten anzuschaffen. Es sind zwei Ställe und eine Wiesenfläche von ca. 500m² vorhanden. Ebenso gibt es einen kleinen "Betonteich" zum Baden. Auf einen Hahn würde ich gerne aus akustischen Gründen verzichten.

    In erster Linie möchte ich gerne wissen, welche Rassen Ihr mir empfehlen würdet. Ich hätte gerne 10 Hühner, die fleißig Eier legen, und ca. 30 Masthühner. Alles für den Eigenbedarf.

    Nun meine Fragen:
    1. Welche Rassen würdet Ihr mir als Anfänger empfehlen?
    2. Macht es Sinn, die beiden "Gruppen" auf Grund des unterschiedlichen Futters getrennt voneinander zu halten?
    3. Bekomme ich das Futter aus der Genossenschaft, oder würdet Ihr andere Lieferanten empfehlen?
    4. Zu welcher Jahreszeit sollte man mit den Masthühnern beginnen, und wie alt sind sie am Schlachttag?

    Über Eure Antworten freue ich mich sehr.
    Grüße
    Martin

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.026
    Hallo und Willkommen,

    ein paar Hühner sind bei dir 40 Stück plus Enten auf 500 qm Nicht dein Ernst oder?
    Ich werde dir weder zu Hybriden noch zu Masthühnern raten
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 16 Küken vom 09.05.2020 - RIP kleines Krähchen

  3. #3

    Registriert seit
    08.03.2020
    Ort
    Reichshof
    PLZ
    51580
    Land
    NRW
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo Dorinita,
    danke erstmal für Deine Antwort. Ich bin ja nun Anfänger .... Das Grundstück ist insgesammt 5000m² groß, und ich könnte auch durchaus 1000m² für die Hühner bereitstellen. Ich dachte 500 sind schon viel.... Und was die Enten angeht, dachte ich an 2-3 Stück ....
    Ich bin hier ins Forum gegangen um Hilfe zu bekommen, und denke, dass ich hier richtig bin.

  4. #4
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.625
    Hallo Martin,

    erst mal willkommen im Forum.

    Erstmal ist es gut, dass du dir vorher Gedanken um deine bevorstehende Geflügelhaltung machst.
    Und fragen ist nie verkehrt.

    Es gibt hier in den entsprechenden Unterforen wirklich unglaublich viel zu lernen und zu lesen, unter anderem auch extrem viel über die von dir gestellten Fragen.
    Lies dich bitte ein wenig in die Themen ein und filtere dir die Tipps von vielen sehr erfahrenen Züchtern und Haltern heraus.

    Ich kann dir aber vorweg auch gleich sagen, der von dir angedachte Platz für die Tiere ist viel zu gering.
    Selber halte ich 20 Hennen + Hahn auf etwa 900qm und das ist mit diesem Besatz schon recht ausgereizt, vor allem, wenn im laufenden Jahr die Jungtiere noch einige Zeit mitlaufen.

    Enten und Hühner zusammen zu halten geht vielleicht bei wirklich viel Platz und getrennten Ställen, ist ansonsten aber eher nicht empfehlenswert, aus verschiedenen Gründen, zu denen es hier auch wirklich viele Themen gibt.

    Geh mal in die Unterforen, gib deine Begriffe in die Suche ein und dann nimm dir ein wenig Zeit mal wirklich in Ruhe zu lesen.
    Du wirst sehen, es ist ein unerschöpflicher Quell an Informationen vorhanden.

    Wenn du auf detaillierte Fragen keine Antworten finden solltest, frag gern noch mal nach.

    Viele Grüße
    Lucille
    1,4 Kraienköppe silberhalsig, 0,3 Sulmtaler weizenfarbig, 0,2 Wyandotten SSG, 0,3 Wyandotten GSG,
    0,4 Marans SK, 0,1 franz. Marans, 0,1 Bresse Gauloise schwarz, 0,1 Cream Legbar, 0,2 Kämpfermixe


  5. #5

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    700
    Hallo Martin, ja, hier bist du richtig und ich finde es gut, das du vorher fragst. Sei herzlich willkommen hier.

    Bei den 500m2 und die geplante Anzahl Hühner und dazu noch Enten habe ich auch erstmal geschluckt. Enten schmoddern was das Zeug hält und machen dir innerhalb kurzer Zeit argen Schaden an der Grasnarbe. Das ist schon eine Schau, wie sie in kürzerster Zeit Schlammwüsten schaffen können.

    Wenn es dir um guten Fleischertrag geht und auch um viele Eier würde ich dir raten, schau dir mal die Cou Nu an. Ich bin da gerade am überlegen, ob ich mir welche anschaffe und war gestern bei flügelvieh stöbern und bin sehr angenehm überrascht von denen. Die haben beides, und wenn du die Hennen jedes zweite Jahr durch Junghennen ersetzt gibt es auch nochmal was in den Topf.

    Von der Anzahl würde ich dir raten, fang kleiner an. So siehst du, was dein Land gut verträgt. Wenn zu viele Tiere auf der Fläche sind kann dir die Gesundheit der Tiere schneller kippen, und dann hast du gar nix oder viel weniger als geplant.

  6. #6

    Registriert seit
    08.03.2020
    Ort
    Reichshof
    PLZ
    51580
    Land
    NRW
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo Elli,
    hallo Lucille,
    vielen Dank für Eure freundliche Hilfe.
    Ich bin mit der Fläche sehr variabel. Aber mit weniger Hühnern anzufangen scheint mir ein guter Rat zu sein. Auch den Tip mit den Enten finde ich interessant. Wusste ich so garnicht.
    Mein Gedanke war auch eher dauerhaft 10 eierlegende Hühner zu halten.
    Liege ich falsch, wenn ich annehme, dass die Masthühner nur max 5-6 Monate alt werden
    Ich hoffe, dass ich an dieser Stelle nicht nochmal jemanden verärgere, ich möchte nur meine Unwissenheit beseitigen.

    So würde ich - solange die Masthühner da sind - die große Obstwiese (2000m²) aufmachen. Sind sie dann in der Truhe, reicht ja für die 10 "Eierleger" die hälfte.

  7. #7

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    700
    Wenn du die Masthühner meinst, die von der Geflügelindustrie gehalten werden, die erreichen dieses Alter nie und nimmer. Schau mal hier.
    https://albert-schweitzer-stiftung.d...ng/masthuehner

    Ich kopier es mal rein, die Stelle mit den Mastzeiten von ....
    "Drei Mastverfahren kommen in der konventionellen Masthühnerhaltung in Deutschland zum Einsatz: In der Kurzmast werden die Hühner schon nach 28 bis 30 Lebenstagen mit etwa 1,5 kg Körpergewicht geschlachtet und in der Mittellangmast nach etwa 35 Tagen mit einem Mastendgewicht von 2 bis 2,2 kg. Bei der Langmast leben die Hühner etwa 42 Tage und erreichen ein Endgewicht von 2,7 kg."

    Darum würde ich dir auch nicht die Masthühner vom Geflügelhof empfehlen, wenn es solche sind. Soll ja auch schmecken und wenn du die länger hälst fallen sie dir um.

    Bei Rassehähnen ist normalerweise Zeit zum schlachten, wenn sie die Hühner zu stark belästigen. So eine Gruppe Junghähne kann die Hennen richtig aufmischen, sprich vergewaltigen. Wenn das los geht müssen sie gehen. Du kannst aber auch die Hähne in einen extra Stall mit eigenem Auslauf halten, dann geht es länger. Aber krähen tun sie trotzdem.

    Wo ich dir noch dazu raten würde wäre das mit dem Hahn nochmal zu überdenken. Wie sieht es bei dir aus vom Raubtierdruck her? Ein Hahn passt halt auf seine Mädels auf und warnt gegebenenfalls.
    Geändert von Elli (10.03.2020 um 11:37 Uhr)

  8. #8
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.497
    Willkommen im Forum!

    Mir stellt sich die Frage, was du mit 30 Masthühnern vor hast ... für eine normale Familie ist das ne ganze Menge, da sorgst du für eine ziemliche Weile aus (sofern es denn wirklich sein muss)!
    Die Masthühner selbst sind nicht so aktiv, wie das "normale" Huhn. Die bleiben meist in Reichweite ihres Futters. Die haben also von Natur aus nicht so einen hohen Platzbedarf. Und bleiben umständehalber ja auch nicht so lange (am Leben). Mastfutter bekommst du wahrscheinlich in jedem Landhandel, wo sie auch Futtermittel anbieten, in deiner Umgebung.

    Aber es gibt echt bessere Alternativen!
    Grundsätzlich rege ich an, sich von der Vorstellung des Fleischaussehens und -geschmacks zu trennen, die man aufgrund des Angebots der Supermarkttheke hat. Selbst aufgezogene und geschlachtete Hühner/Hennen+Hähne sind ANDERS!

    Du wirst hier viele verschiedene Ansichten zu den von dir aufgeworfenen Fragen finden. Am Ende musst du mit deinem eigenen Gewissen klar kommen. Du wirst deine eigenen Erfahrungen machen.
    Lies dich durch den Wissensschatz des Forums und hör' nicht auf zu fragen! Viel Spaß bei der Entdeckung der Geflügelwelt!

  9. #9

    Registriert seit
    08.03.2020
    Ort
    Reichshof
    PLZ
    51580
    Land
    NRW
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo LittleSwan,

    Danke auch für Deine Ausführungen & Anregungen. Ich bin Koch, und habe die Nase voll von dem "Supermarkt- oder auch Industrie-Hähnchen". Zumindest möchte ich das privat für mich ändern, und lieber eigene Hühner essen. 30 Stück wäre eine Jahresration. Wir sind zu viert ... finde ich ansich nicht zu viel.

    @Elli: die Sache mit dem Hahn wird sich ergeben müssen. Wenn es tatsächlich Verluste durch Raubtiere gibt komme ich nicht umher. Aber ich will auch nicht, das sich meine Hennen belästigt fühlen ... Du hast es aber gut erklärt. Ich denke darüber nach.
    Grüße
    Martin

  10. #10

    Registriert seit
    06.01.2020
    PLZ
    797
    Beiträge
    158
    Hallo Martin,

    hast du schon mal drüber nachgedacht eine Rasse zu halten die beides bringen? Ich habe vor Eier und Fleisch von den gleichen Hühnern zu erhalten. In meinem Fall wären das die Sundheimer. Brahmas würde ich keinem empfehlen, meine 2 machen genug Dreck

    Gruß Angie

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist die Rasse die richtige für mich?
    Von Ringel im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.10.2015, 18:31
  2. Tool - welche Rasse ist die richtige für mich?
    Von phoenix27 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2013, 04:54
  3. Welche Rasse ist die Richtige für mich?
    Von italiener123 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 16:46
  4. Welche Rasse ist die richtige für mich?
    Von andros im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 17:25
  5. Welche Rasse ist für mich die Richtige ?
    Von TomS01 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 17:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •