Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kann ein Habicht einen Silverudds Hahn erlegen?

  1. #1

    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    27

    Kann ein Habicht einen Silverudds Hahn erlegen?

    Hallo liebes Forum,
    ich bin bisher nur stiller Mitleser gewesen und wende mich heute erstmals an Euch. Wir haben seit Oktober mit der Hühnerhaltung angefangen und haben 4 Plymouth Rock Ladies und einen Silverudds Hahn und seine beiden Ladies. Mit den Silverudds wollten wir eigentlich gerne selber Hobbymäßig züchten. Nun waren heute bei Dämmerungsbeginn alle Hennen auf den Stangen, leicht verstört aber unverletzt und unser Hahn lang mit einer tiefen, spitzen Wunde m Gehege am Zaun unter dem Walnussbaum. um Ihn herum viele Federn, außer der sichtbaren Wunde nicht weiter angefressen.
    Kann das ein Habicht gewesen sein? Unser Hahn war vom August 2019 und nicht gerade klein. Ein Marder hätte wohl durch den noch offenen Hühnerstall die Hennen auch geholt, oder?

    Wir sind gerade sehr traurig und wisen nicht, wie wir in Süddeutschland wieder an einen reinrassigen Silverudd kommen sollen...

    Wir werden nun versuchen unseren Hauptauslauf mit Netzen zu sichern, jedoch gehen unsere Hühner von Zeit zu Zeit an die Bachböschung mit Schäferzaun umzäunt - da sind sie für den Habicht dann wohl Fast Food

    Traurige Grüße Miriam

  2. #2
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.033
    Herzlich Willkommen im Hühnerform.

    Das mit Eurem Hahn tut mir sehr leid. Das Schadbild spricht für Habicht, der wahrscheinlich gestört wurde, bevor er seine Mahlzeit genießen konnte. Erfahrene Habichtweibchen erbeuten so ziemlich jede Hühnerrasse. Bei meinem Nachbarn war es ein adulter Brahmahahn, der also noch mehr auf die Waage brachte, als Euer Schwedisch Isbar.
    Vielleicht könnt Ihr die aktuellen Eier der zwei Hennen ausbrüten und selber einen Hahn nachziehen. Wenn man selber keine Glucke oder Brüter hat, einfach im Geflügelverein, hier oder im Internet jemanden suchen, der die Eier mit einlegt.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  3. #3

    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Vielen Dank für deine Nachricht. Wir wollten nächste Woche sowieso brüten - ein paar Tage nach dem Tod des Hahnes müssten die Eier noch befruchtet sein, oder? Ein wirksamer Habicht Schutz ist nur ein Netz oben drüber oder? An die Bachböschung lassen sie wir jetzt nur noch wenn wir auch im Garten sind... Viele Grüße

  4. #4
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    7.426
    Tut mir leid für euch mit dem Hahn. Ein Habicht kann auch sehr große Hühner töten, wie schon geschrieben wurde.

    Die Eier können noch befruchtet sein ein paar Tage lang, ja. Man sagt sogar, wenn man einen neuen Hahn dazu setzt und Bruteier vom neuen Hahn will, soll man 3-4 Wochen warten mit dem sammeln. So lange könnten nämlich noch Eier gelegt werden, die vom alten Hahn befruchtet wurden. Aber ich würde auf jeden Fall sofort alle brauchbaren Eier, die von den beiden Hennen noch da sind, als Bruteier nehmen, plus die in den nächsten Tagen gelegten. Die Wahrscheinlichkeit, daß sie befruchtet sind, nimmt schätzungsweise mit jedem Tag ab.

    Der einzige wirklich sichere Habichtsschutz ist ein gutes Netz. Und das Netz darf auch nicht nur oben drüber gehen, sondern evtl. noch seitlich etwas runter. Wenn es ein Wildzaun ist hat der oben doch ziemlich große Felder, durch die kommt ein Habicht auch durch. Irgendwo hier gibt es ein tolles Video, da fliegt ein Habicht durch eine wirklich ziemlich kleine Öffnung in der Wand. Da kann man einschätzen, wie wenig ein Wildzaun gegen den Habicht hilft.

    LG
    Mara

  5. #5
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.146
    Hier das Video in Beitrag # 45:

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...=Habicht+Video

    LG
    Willi

    Auch, wenn man des englischen nicht mächtig ist, ersieht man seine Fähigkeiten.
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  6. #6

    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Guten Abend, vielen Dank für das Video - das war wirklich sehr eindrücklich und lässt erahnen, wie wenig Chance unser Hahnibal nochdazu als unerfahrener Junghahn hatte. Das ein Habicht auch große Tiere bis 3-4 kg erbeutet war mir nicht bewusst. Danke auch für die Tipps bezüglich des Netzes welche Maschenweite würdet ihr da empfehlen? 5cm? 8cm? Der Zaun rundum ist ein ummantelter Maschendraht, der hat ziemlich kleine Waben, da kommt er sicher nicht durch.
    Eier haben wir noch 6 gerettet, morgen nochmal und dann schauen wir ob und was draus wird... ich werde berichten...
    Schönen Abend noch. Miriam

  7. #7
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    7.426
    Im Normalfall müßten 8cm Maschen reichen. Soll allerdings schon vorgekommen sein, daß da doch ein Habicht rein gekommen ist (und dann nicht mehr raus). Das ist aber wohl eine Ausnahme. Wir haben 6cm-Maschen.

  8. #8

    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Netz mit 7.5cm Maschenweite ist bestellt. Hoffe auf schnelle Lieferung. Danke für die Tipps!

Ähnliche Themen

  1. Wie einen vom Habicht angefressenen Junghahn verwerten?
    Von Capreziosa im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.12.2019, 08:13
  2. Hühner erlegen Fuchs!?
    Von Sterni2 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2019, 12:39
  3. Woran kann ich einen Hahn erkennen? (Orpingtons)
    Von Luna87 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2016, 11:32
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 08:53
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 14:46

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •