Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Beinmuskel abgerissen hoffnungslos?

  1. #1

    Registriert seit
    07.04.2019
    PLZ
    55278
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    62

    Beinmuskel abgerissen hoffnungslos?

    Hallo,
    Ich war heute mit unserem humpelnden Huhn beim TA .... sie meinte der Beinmuskel sei vermutlich komplett abgerissen ( habe Den Namen von dem Muskel vergessen) das Huhn hat 2 Spritzen bekommen und bekommt jetzt 2 Wochen morgens und abends Schmerzmittel.
    Die TA sagt das das eher nix mehr wird es sei den man operiert... ich finde das Huhn kommt ganz gut mit dem humpeln zu recht....solange es keine Schmerzen hat....
    hat da schon mal jemand Erfahrung damit gesammelt? Ist es ohne op echt ganz hoffnungslos... kann so ein Muskel nicht doch zusammen wachsen? .. wenn das Huhn humpelt muss ich dann Angst haben, dass die anderen anfangen es zu moppen? Bis jetzt macht keiner was .....

    Danke für eure Antworten

  2. #2
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.789
    Humpeln ist nach einer Verletzung ein eindeutiges Schmerzsignal. Da der Tierarzt nur vermutet, dass der Muskel komplett gerissen ist, kann es auch „nur“ ein angerissener Muskel sein. Bei einem kompletten Muskelabriss kommt es zu einem plötzlichen, starken und anhaltenden Schmerz im betroffenen Muskel mit Verlust der Muskelkraft. Selbst ein Humpeln wäre eigentlich nicht möglich, das Huhn würde auf einem Bein hüpfen und die Flügel als Stützen benutzen.

    Hühner haben erstaunliche Selbstheilungskräfte, von daher würde ich dem Huhn etwas Zeit geben. Das Fatale bei Schmerzmitteln in Verbindung mit Verletzungen an den tragenden Gliedmaßen (Beine, Füße und dazugehörige Muskeln/Sehnen) ist, dass das Huhn das Bein/den Muskel zu stark belastet, weil der Schmerz ausgeschaltet bzw. gedämpft ist. Dies verzögert oder verhindert im schlimmsten Fall eine Heilung. Ich würde dieses Huhn auf kleinem Raum separieren und die ersten 2-3 Tage Schmerzmittel verabreichen. Danach nicht mehr. Das Bein muss geschont werden. Wichtig ist, dass es nicht unnötig umherläuft, springt etc. Nach 10-14 Tagen müsste eine Besserung zu beobachten sein.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  3. #3

    Registriert seit
    07.04.2019
    PLZ
    55278
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    62
    Themenstarter
    Hallo Salome,
    Danke dass hört sich vernünftig an. Ich hoffe nur das Huhn hat dann nicht so brutale Schmerzen �� ich hatte noch nie einen Muskelriss und weiß nicht was das schmerzmässig bedeutet ....

  4. #4
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.193
    Die Fragte ist , ob es ein Muskelriss oder ein Muskelabriss ist. Ein Muskelabriss heilt ohne OP nie, aber dafür wäre es ohnehin zu spät, weil ein abgerissener Muskel sich schnell irreversibel verkürzt. Das ist dauerhaft oftmals gar nicht schmerzhaft, nur je nach dem, was der Muskel bewegen musst, kann es da zu Bewegungseinschränkungen kommen.
    Ist den geröntgt worden, um orthopädische Probleme auszuschließen?
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  5. #5

    Registriert seit
    07.04.2019
    PLZ
    55278
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    62
    Themenstarter
    Hallo,

    Nein sie hat das Huhn nicht geröntgt aber abgetastet sie sagt das kann man eindeutig fühlen, dass da nix mehr wäre.. sie hat mich auch fühlen lassen aber ich bin glaub ich zu grobmotorisch. Ich vertraue ihr sehr.. sie behandelt auch meine Katzen und Hier im Umkreis hat sie lange auch den Geflügelzuchtverein betreut. Und bis jetzt lag sie immer auch ohne Röntgen richtig ( bei meinen Katzen) Sie meinte der muskel sei abgerissen oder aber nur noch geringfügig verbunden und es wäre ein dicker Blutergus im Bein.
    Ich hab leider vergessen wie der Muskel heißt .. der vordere der das Knie hält?
    Ich glaube sie hat Gastrocnemius ... gesagt. Sie sagt auch ohne OP geht das humpeln nicht weg....
    aber wenn’s nicht weh tut ist das humpeln ok ... es rennt mit allen mit und geht auch auf die Stange. Ich hab’s aber heute in den kleineren Käfig gesetzt und mein liebstes Huhn dazu gesetzt damit es nicht einsam ist ... also das Huhn mit dem muskelabriss heißt Jump und ist ein Blausperber und das Beistell- Huhn heißt Brain ist ein auracana und macht seinem Namen alle Ehre ... es hat sich einfach solidarisch auch die ganze Zeitlauf ein Bein gestellt.

  6. #6

    Registriert seit
    07.04.2019
    PLZ
    55278
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    62
    Themenstarter
    Das Huhn konnte eigentlich ganz gut laufen/ humpeln und hat dabei auch das verletzte Bein benutzt. Jetzt auf einmal hat es sich stark verschlechtert und es benutzt dass verletze Bein fast gar nicht mehr .... es steht auch fast nur und läuft nicht. Es frisst und es kommt irgendwie auch auf due Stange. Es ist bei den anderen Hühnern im Gehege wird aber Gott sei Dank nicht gemoppt oder Ähnliches. Ist dass normal, dass sich das noch mal so verschlechtert? Sollte ich ihm noch mal Schmerz Mittel geben?

Ähnliche Themen

  1. Zehe abgerissen, was tun?
    Von tillie im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.01.2020, 12:14
  2. Hoffnungslos?
    Von laila10 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 12:44
  3. Kralle abgerissen
    Von Hühnchen2011 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 18:08
  4. Sicheln abgerissen
    Von dehöhner im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 14:11

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •