Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: Schlupf pünktlich oder über Tage

  1. #1

    Registriert seit
    14.02.2005
    PLZ
    28217
    Beiträge
    268

    Schlupf pünktlich oder über Tage

    Guten Morgen zusammen,
    jedes Jahr erneut beschäftige ich mich mit der Frage, warum bei mir die Küken über 3 Tage und mehr schlüpfen, das aber insgesamt scheinbar kein Thema zu sein scheint, weil ich keinerlei Infos dazu finde. Da ich immer nur eine Brut pro Jahr habe, ist das Thema dann auch jedes mal wieder für ein Jahr verflogen.

    Nun mal eine Frage in die Runde. Das sind die Daten bis heute:

    - Bielefelder Kennhühner, groß, kennfarbig.
    - Bruttemperatur 37,5 °C
    - Der Brüter steht im Haus mit konstanter Raumtemperatur.
    - Vollautomatisch, Wende, Ventilator etc. (diese Teile aus Kunststoff mit LED-Anzeige usw.)
    - Die Eier werden von einem Stamm gesammelt über etwa 1 Woche.
    - Befruchtung war in diesem Jahr sehr gut und lag bei rund 96 %. (49 Eier/47 befruchtet/1 abgestorben nach 14 Tagen)
    - Schlupf für dieses Jahr noch nicht abgeschlossen. 22.02. abends/nachts wäre exakt der 21. Tag gewesen. Ergebnis bis jetzt: 1 Küken 21.02., 7 Küken 22.02., 14 Küken am 23.02., bis jetzt 4 am 24.03., weitere unterwegs.

    Der Schlupf erstreckt sich immer über 3-4 Tage.
    Ist das immer üblich? Ist im Ablauf oder wo auch immer ein Fehler?
    Hat jemand eine Idee?
    Thomas

  2. #2

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    799
    Wenn du die Eier nicht umlegst, was man ja in einem Motorbrüter eigentlich auch nicht muß würde ich vermuten, das im Brüter die Temperatur nach außen kälter wird. Also im Brutraum nicht an jeder Stelle die gleiche Temperatur gehalten wird.

  3. #3

    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    659
    Moin,

    also 2 Tage ist normal, es gibt welche die haben es nicht so eilig. eigentlich heißt es immer, was am 22. Tag nicht draußen ist hat kaum Überlebenschancen. Solche breiten Fenster kenne ich eigentlich nur bei unterschiedlichen Eiern, oder solchen die einer Kühlung ausgesetzt waren, wo der Keimling nicht abgestorben ist. Waren die Eier beim einsammeln noch warm?

    juno
    1,5 Bresse Gauloises weiß und blau, 0,3 Marans, 0,2 Seidenbressmixe, 1,2 Seidenfarbmixe.

  4. #4

    Registriert seit
    14.02.2005
    PLZ
    28217
    Beiträge
    268
    Themenstarter
    Danke für die ersten Antworten.

    Was die Temperatur betrifft sollte der Ventilator dann doch für Ausgleich sorgen, oder?

    Nein. Warm sind die Eier in den seltensten Fällen. Sie sind also mitunter schon recht kalt geworden. Ich hätte dann aber vermutet, dass die Quote der abgestorbenen höher wäre. Und abgesehen davon sind die Küken vom ersten Tag so fit wie die vom letzten. Ich habe in den seltensten Fällen Ausfälle bei der Aufzucht, maximal 1 bis 2.

  5. #5
    Gast
    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    1.087
    Bei den Flächenbrüter besteht hinsichtlich der Lage der BE von innen nach aussen ein leichtes Temperaturgefälle und bei den Plastikgehäusemotorbrütern sogar auch, weshalb die Geräte lt. Herstellerangaben in Räumen mit einer Raumtemperatur zwischen 22 - 25 Grad betrieben werden sollen, was auch mit der Stelle an den jeweiligen Motorbrütern zusammenhängt, an der die Aussenluft angesaugt wird und das sogar bei den hochwertigen und hochgepriesenen R-Com Geräten. Bei den Motorbrütern mit mehreren Ebenen (meiner hat vier Ebenen) besteht ein Temperaturgefälle von oben nach unten bis zu 0,8 Grad allgemein. Bei diesen Geräten spielt die Aussentemperatur weniger eine Rolle, es ist daher empfehlenswert, die Rollhorden in ihrer Höhenposition im Verlauf der Brut untereinander zu tauschen. Ab dem 19. Bruttag beginnen die Ersten zu piepen und die ganz Eiligen schlüpfen sogar schon Mal an dem Tag. Die Brut kann sich bis zum 24. Tag hinziehen und das letzte Küken kann genau so munter sein bzw werden wie die Anderen.

  6. #6

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    799
    Ja, normalerweise soll der Ventilator für Ausgleich sorgen. Er könnte aber zu schwach sein oder der Brüter außen nicht genügend isoliert, so das die Brüterwand leicht niedrigere Temperatur abstrahlt. Es ist nur eine Vermutung, die man nachprüfen kann. Wenn die Temperatur überall gleich ist liegt die Ursache woanders. Prinzip Ausschlußverfahren also.

  7. #7

    Registriert seit
    14.02.2005
    PLZ
    28217
    Beiträge
    268
    Themenstarter
    Danke für die ausführlichen Erklärungen.

    Das macht alles Sinn und trifft tatsächlich gut meine Situation. Raumtemperatur ist def. unter 22 °C etc., auch das Temperaturgefälle kann ich nachvollziehen und ebenso, dass an dem Motor zum Wenden eine höhere Temperatur entsteht.

    Tatsächlich finde ich es nun auch kein riesiges Problem (für mich) mit dem Schlupf über 4 Tage. Ich wundere mich eben nur, dass ich im gesamten WWW nichts dazu finden konnte obwohl das Thema Kunstbrut rauf und runter diskutiert wird. Da kommt dann schon die Frage, ob ich der einzige bin und einen groben Fehler begehe.

  8. #8

    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    5.509
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Das Temperaturgefälle von innen nach außen ist der Grund für den zeitverzögerten Schlupf. Ich habe auch mit solch einem Brüter angefangen. Wenn der Aufstellort warm genug ist und der Brüter mit den Styropor-Hälften umkleidet wird, dann schlüpfen die Küken innerhalb von 1-2 Tagen.

  9. #9
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    5.096
    Zitat Zitat von thomasf Beitrag anzeigen
    Tatsächlich finde ich es nun auch kein riesiges Problem (für mich) mit dem Schlupf über 4 Tage.
    für dich sicher kein Problem, aber du riskierst, das die Küken durch zu hohe oder zu niedrige Temperatur über die gesamte Brutdauer Schaden nehmen. Versuche es also zu vermeiden. Im Zweifel einen besseren oder größeren Brüter nehmen, wo die Eier nicht am Rand zu liegen kommen.

    Zum Thema kannst du nach Threads suchen, wo das Brüten bei zu hoher oder zu niedriger Temperatur thematisiert ist.

  10. #10
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.498
    ein Teil der Problematik kann auch daran liegen, dass (falls) du ganz frisch abgesammelte Eier zusammen mit schon etwas älteren Eiern zusammen in den Brüter legst. Aus den frisch abgesammelten Eiern schlüpfen die Küken oft 1-2 Tage eher! Nach meiner Erfahrung.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. naturbrut schlupf über 4 Tage
    Von elvis im Forum Naturbrut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:39
  2. die letzten 2 Tage vor'm Schlupf
    Von platanen im Forum Naturbrut
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.08.2015, 16:00
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 09:23
  4. Über mehrere Tage gezogener Schlupf...
    Von Okina75 im Forum Naturbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 23:30
  5. 3 Tage vor Schlupf was tun
    Von felidae im Forum Kunstbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 18:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •