Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Welche Brutmaschine vollautomatisch könnt ihr empfehlen?

  1. #21
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    976
    Zitat Zitat von Rackelhuhn Beitrag anzeigen
    ...

    Willst Du die Küken in der Maschine schlüpfen lassen und dann der Glucke unterschieben? Dann brauchst Du mindestens 2 Maschinen (1x Vorbrut und 1x Schlupfbrut ODER für jede Glucke eine eigene Maschine).
    Oder kein Schlupf in der Maschine, sondern die Eier nach 18 Tagen einfach der Glucke unterschieben? Dann reicht eine Brutmaschine, aber dann dürfen die Glucken auch nur auf unechten Eiern sitzen. Sonst hast Du schnell Stress mit unterschiedlichen Schlupfzeiten, Glucke steht zu früh oder zu spät auf usw.

    Viele Grüße
    Kein Schlupf in der Maschine sondern am 18ten 19ten Tag die Eier unterschieben.
    Ich will keine Küken ohne Glucke großziehen.
    Deine Anmerkung, bis zum Unterlegetermin der Eier aus der Brutmaschine, nur Kunsteier unter die Glucke zu legen, da habe ich noch Fragen.

    Weil, so habe ich mir das nicht gedacht.

    Ich hatte im Sinn, dass ich eine Glucke zum Beginn nur so 8 Eier unterlege, falls es zu einer wirklich hohen Schlupfrate kommt und dann mit den Eiern aus der Brutmaschine 2 Tage vor Schlupf auffülle.
    Wenn es eine Chance gibt, dass das funktioniert, dann will ich die Brutmaschine, wenn sich das ausschließt, dann brauche ich keine.

    Darum will ich auch eine Maschine die perfekt funktioniert; Die verlässlich ist.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  2. #22

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.342
    Also der RCom lässt sich problemlos reinigen, Anfälligkeit ist bei mir genau 0, da ist bis dato nichts auszutauschen, reparieren, etc gewesen. Das Teil funktioniert einfach und ohne Probleme.

  3. #23
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.211
    Wenn die Glucke die Eier zuende brüten soll, auch wenns nur drei Tage sind, kannst du nur soviel unterlegen, wie auch drunter passen. Dann könntest du der Glucke die Eier aber auch schon früher geben, z.B. nach dem ersten Schieren, wenn du weißt, welche sich tatsächlich entwickeln.

    Wenn du aber, um später absterbenede Eier auszugleichen, mehr Eier brütest, als unter die Glucke passen, dann musst du im Zweifel die überzähligen doch im Brüter zuende brüten, oder die Eier trotz weit entwickeltem Embryo verwerfen (was, am Rande bemerkt, rechtswidrig wäre). Die im Brüter zuende gebrüteten kannst du natürlich dann der Glucke geben, denn Küken passen da mehr drunter als Eier .

    Ich mache es so, das ich die Eier vier Tage in der Brutmschine anbrüte, schiere, und alle lebenden Eier dann unter die Glucken schiebe. Ich habe allerdings ein gutes Dutzend sehr gluckfreudige Hennen und finde auch bei 100% Befruchtung/Entwicklung jederzeit ein warmes Nest für alle

  4. #24
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von Haitu Beitrag anzeigen
    Kein Schlupf in der Maschine sondern am 18ten 19ten Tag die Eier unterschieben.
    Ich will keine Küken ohne Glucke großziehen.
    Das hängt nicht zwingend zusammen. Du kannst die Küken auch in der Maschine schlüpfen lassen und diese Küken dann Nachts der Glucke unterschieben. Die Glucke zieht sie dann wie ihre eigenen Küken auf. Zum Unterschieben kann ich aber nicht viel sagen, weil ich keine gluckenden Rassen halte.

    Zitat Zitat von Haitu Beitrag anzeigen
    Ich hatte im Sinn, dass ich eine Glucke zum Beginn nur so 8 Eier unterlege, falls es zu einer wirklich hohen Schlupfrate kommt und dann mit den Eiern aus der Brutmaschine 2 Tage vor Schlupf auffülle.
    Entscheidend ist eigentlich nur, dass die Eier unter der Glucke und in der Brutmaschine zeitgleich laufen. Die Schlupftermine müssen also zueinander passen. Mit unechten Eiern unter der Glucke passt das logischerweise immer. Mit echten Eiern unter der Glucke und in der Brutmaschine brauchst du einen Plan... Die Glucke brütet ja sofort los. Die Brutmaschine braucht Vorlauf (Glucke erkennen, Eier sammeln und einlegen usw.), Stunden sind kein Problem, aber Tage werden zu einem Problem. Sonst schlüpfen beispielsweise die Küken unter der Henne schon, während du die Eier aus der Brutmaschine noch gar nicht dazu gelegt hast, weil sie noch 3-4 Tage brauchen.

    Viele Grüße
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  5. #25
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von army Beitrag anzeigen
    Also der RCom lässt sich problemlos reinigen, Anfälligkeit ist bei mir genau 0, da ist bis dato nichts auszutauschen, reparieren, etc gewesen. Das Teil funktioniert einfach und ohne Probleme.
    Das wünsche ich jedem, aber leider haben nicht alle das Glück. Und dann ist der Ärger groß, insbesondere wenn man nur eine Brutmaschine hat. Ich würde daher z.B. immer zwei RCOM King Suro einem RCOM 50 Pro vorziehen. Risiko halbiert und flexibler. Ich kann es mir nicht leisten, eine ganze Brut zu verlieren, nur weil z.B. ein Thermostat anfängt zu spinnen. Bei 2 Brutmaschinen verlierst Du entsprechend nur die Hälfte, wenn was ist.
    (Ich arbeite meist sogar mit 3 Maschinen und verteile die Eier über möglichst viele Maschinen.)

    Aber das kann ja jeder machen wie er will. Viele haben nur 1 Maschine und setzen zur Not halt ne neue Brut an.

    Viele Grüße
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  6. #26
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    976
    Zitat Zitat von melachi Beitrag anzeigen
    ….

    Ich mache es so, das ich die Eier vier Tage in der Brutmschine anbrüte, schiere, und alle lebenden Eier dann unter die Glucken schiebe. Ich habe allerdings ein gutes Dutzend sehr gluckfreudige Hennen und finde auch bei 100% Befruchtung/Entwicklung jederzeit ein warmes Nest für alle
    Gut dass ich mich in diesen Faden eingefädelt habe (Die Themenstarterin @Sonnenschein möge mir verzeihen), denn auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen!

    Mir geht es darum Bruteiverluste während der Naturbrut auszugleichen und ich habe sie immer.
    In der Regel lege ich nicht mehr als 10 Eier unter eine Glucke. Und soweit ich mich erinnere habe ich daraus noch nie 10 Küken schlüpfen sehen; Aber schon nur 2 statt 10.
    Von ihrer Größe her könnten meine Hennen wahrscheinlich mehr Eier bedecken, aber da möchte ich auf Nummer-Sicher gehen.
    Die Glucken bekommen bei mir für die Brutzeit ein eigenes Abteil in das kein anderes Huhn, Maus oder Ratte (gibt es bei mir sowieso keine) Zugang hat. Trotzdem passiert es, dass ein oder zwei Bruteier plötzlich ohne Spuren weg sind und natürlich Unbefruchtete und es gibt auch Abgestorbene. Es ist einfach ärgerlich wenn die Henne 3 Wochen für eine Ergebnis von z.B. 6 oder weniger Küken gesessen hat, obwohl es eigentlich 10 sein sollten.
    Ein Anbrüten mit Kontrolle wäre da schon ein gewisser Fortschritt, keine Garantie aber ein Fortschritt immerhin.
    Ich glaube ja eine recht gute Schierlampe zu haben, aber schon am 4. Tag eine Befruchtung festzustellen traue ich mir eigentlich nicht zu. Ich schiere immer am 10. Tag.
    Diese Methode kommt auf alle Fälle in die Rubrik "Das werde ich ausprobieren", falls ich mich zum Kauf eines Brutautomaten entscheide.
    Außerdem habe ich eine Aussage gelesen, dass man die Bruteier während der Sammeltage ruhig jeden Tag für 2 Stunden in einem Brüter erwärmen sollte und so die Dazulegende-Henne simuliert, dies die Schlupfrate erhöhen könnte.

    Zitat Zitat von Rackelhuhn Beitrag anzeigen
    Das hängt nicht zwingend zusammen. Du kannst die Küken auch in der Maschine schlüpfen lassen und diese Küken dann Nachts der Glucke unterschieben. Die Glucke zieht sie dann wie ihre eigenen Küken auf. Zum Unterschieben kann ich aber nicht viel sagen, weil ich keine gluckenden Rassen halte.


    Entscheidend ist eigentlich nur, dass die Eier unter der Glucke und in der Brutmaschine zeitgleich laufen. Die Schlupftermine müssen also zueinander passen. Mit unechten Eiern unter der Glucke passt das logischerweise immer. Mit echten Eiern unter der Glucke und in der Brutmaschine brauchst du einen Plan... Die Glucke brütet ja sofort los. Die Brutmaschine braucht Vorlauf (Glucke erkennen, Eier sammeln und einlegen usw.), Stunden sind kein Problem, aber Tage werden zu einem Problem. Sonst schlüpfen beispielsweise die Küken unter der Henne schon, während du die Eier aus der Brutmaschine noch gar nicht dazu gelegt hast, weil sie noch 3-4 Tage brauchen.

    Viele Grüße
    Wenn etwas in den Eiern wächst und gesund ist, dann soll es auch leben.
    Ich werde keine ungeschlüpften- oder geschlüpften Küken entsorgen weil sie Zuviel sind oder weil ich bei der Synchronisation Fehler gemacht habe, dann werde ich eher in den "sauren Apfel" beißen den ich mir vorgelegt habe und Küken auch ohne Glucke großziehen.
    Bevor ich da etwas veranstalte werde ich sowieso die Hilfe des Forums in Anspruch nehmen.

    Zitat Zitat von Rackelhuhn Beitrag anzeigen
    Das wünsche ich jedem, aber leider haben nicht alle das Glück. Und dann ist der Ärger groß, insbesondere wenn man nur eine Brutmaschine hat. Ich würde daher z.B. immer zwei RCOM King Suro einem RCOM 50 Pro vorziehen. Risiko halbiert und flexibler. Ich kann es mir nicht leisten, eine ganze Brut zu verlieren, nur weil z.B. ein Thermostat anfängt zu spinnen. Bei 2 Brutmaschinen verlierst Du entsprechend nur die Hälfte, wenn was ist.
    (Ich arbeite meist sogar mit 3 Maschinen und verteile die Eier über möglichst viele Maschinen.)

    Aber das kann ja jeder machen wie er will. Viele haben nur 1 Maschine und setzen zur Not halt ne neue Brut an.

    Viele Grüße
    Die "RCOM KING SURO 20 MAX", das ist die Maschine von der du schreibst?
    Die kostet, habe ich gerade nachgesehen, 220€ das Stück und ist auch als Schlupfbrüter gut geeignet?
    Ein Schlupfbrüter sollte schon intensiv gereinigt werden können, am besten noch, zerlegt werden können.
    Ich weiß nicht warum genau, aber ein bisschen habe ich mich in die "RCOM 20 MAX" verguckt (sollte man gar nicht meinen, dass das auch bei einer Brutmaschine geht).
    Falls doch eine zweite Maschine notwendig wird, könnte es dann allerdings auch eine
    "RCOM KING SURO 20 MAX" sein.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  7. #27

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.342
    Zitat Zitat von Rackelhuhn Beitrag anzeigen
    Das wünsche ich jedem, aber leider haben nicht alle das Glück. Und dann ist der Ärger groß, insbesondere wenn man nur eine Brutmaschine hat. Ich würde daher z.B. immer zwei RCOM King Suro einem RCOM 50 Pro vorziehen. Risiko halbiert und flexibler. Ich kann es mir nicht leisten, eine ganze Brut zu verlieren, nur weil z.B. ein Thermostat anfängt zu spinnen. Bei 2 Brutmaschinen verlierst Du entsprechend nur die Hälfte, wenn was ist.
    (Ich arbeite meist sogar mit 3 Maschinen und verteile die Eier über möglichst viele Maschinen.)

    Aber das kann ja jeder machen wie er will. Viele haben nur 1 Maschine und setzen zur Not halt ne neue Brut an.

    Viele Grüße
    Deswegen hab ich 2 RCOM 50 Pro und noch einen Grumbach... So viel Sicherheit gibts dann nimma

  8. #28

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    314
    Ich hänge mir hier auch mal dran.

    Ich möchte Mitte/Ende März mit meiner ersten Kunstbrut starten. Der Brüter soll so 20-24 Eier unterbringen können. Derzeit interessieren mich der R-Com King Suro und der Borotto Real 24. Könnt ihr mir sagen, bei welchem ich auf der Schlupfhorde besser Kunststoffkörbchen einsetzen kann, um die Küken nach Schlupf den Eiern/Müttern zuordnen zu können?
    Liebe Grüße

    Jassi

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    7.330
    Möchte nur kurz anmerken das Körbchen entsprechend hoch sein müssen... Ich hatte die Stege vom "Eierwenden" als Abtrennung missbraucht um das Gerät zu "halbieren", unter dem Schutzkasten von Ventilator und Heizschlange alles gut, aber ein paar Küken sind über die paar cm geturnt, die nicht bis nach oben geschlossen waren...
    1/14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017
    ****suche gold weißgesäumten Wyandotten-Hahn****

  10. #30
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von cairdean Beitrag anzeigen
    Ich hänge mir hier auch mal dran.

    Ich möchte Mitte/Ende März mit meiner ersten Kunstbrut starten. Der Brüter soll so 20-24 Eier unterbringen können. Derzeit interessieren mich der R-Com King Suro und der Borotto Real 24. Könnt ihr mir sagen, bei welchem ich auf der Schlupfhorde besser Kunststoffkörbchen einsetzen kann, um die Küken nach Schlupf den Eiern/Müttern zuordnen zu können?
    Hallo,
    ich kann Dir das konkret zum 24er Borotto nichts sagen. Aber die Brutmaschinen von Borotto sind gerade stark im Preis anziehen bzw. sind schon angezogen. So 20-70€ pro Maschine... Vielleicht hat sich dadurch deine Frage ja schon erledigt.

    Viele Grüße
    Vorsicht: verhaltensoriginell

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welche Rassen könnt ihr mir empfehlen?
    Von Sternenvogel im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 18:34
  2. Welche Brutmaschine würdet ihr empfehlen?
    Von SetsukoAi im Forum Kunstbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 12:16
  3. welche Brutmaschine würdet ihr mir empfehlen?
    Von blacktiger10 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 19:15
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 15:11
  5. Welche Bücher könnt ihr mir empfehlen?
    Von Phani im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 05:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •