Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: fauliges Ei verfüttert

  1. #1

    Registriert seit
    03.01.2012
    Ort
    Landkreis Ravensburg
    Beiträge
    14

    fauliges Ei verfüttert

    Hallo da draußen!

    Hab vorhin ein Nest in der Scheune entdeckt und die Eier im Garten auf einen Stein fallen lassen, damit sie aufbrechen und die Hühner sich darüber hermachen können. Ein Ei hat ganz laut "plopp!" gemacht und es hat irrsinnig gestunken. Ich hab mich mal entschieden, nicht Faulei zu spielen, denn dafür bin ich zu alt und die Hühner scheinen das Ei trotzdem als Futter zu interpretieren. Mein Gefühl sagt: Die wissen schon, was sie machen; aber irgendwie bin ich doch ein wenig unruhig. Was meint Ihr? (Falls es schon einen Link zu diesem Thema gibt, bitte den Link angeben, damit nicht alles doppelt ist.)

  2. #2
    Hühnergott (Avatar) Avatar von Jorg
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Im hohen Norden
    PLZ
    25...
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.327
    Moin Busbeck,

    wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, möchtest Du wissen, ob ein fauliges Ei den Hühnern schaden kann.
    Na ja, es scheint ja bereits länger in dem Nest gelegen zu haben.
    Da können sich schon Keime (Viren und Bakterien) drinnen ausbreiten.
    Sollte man nicht unbedingt verfüttern.

    Als zweiter Gesichtspunkt besteht bei direkt vor den Hühnern aufgeschlagenen Eiern immer die Gefahr, dass sie später zu sog. "Eierfressern" werden und auch von sich aus Eier aufpicken.
    Geändert von Jorg (14.02.2020 um 15:14 Uhr)
    "Eier, wir brauchen Eier!" (Oliver Kahn)

  3. #3

    Registriert seit
    03.01.2012
    Ort
    Landkreis Ravensburg
    Beiträge
    14
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Jorg Beitrag anzeigen
    [...] Da können sich schon Keime (Viren und Bakterien) drinnen ausbreiten.
    Sollte man nicht unbedingt verfüttern.
    Na, dann mach ich vorher die Wasserprobe, damit ich es auch sicher sehen kann, ob die Eier noch gut sind oder nicht. Danke!

    Zitat Zitat von Jorg Beitrag anzeigen
    Als zweiter Gesichtspunkt besteht bei direkt vor den Hühnern aufgeschlagenen Eiern immer die Gefahr, dass sie später zu sog. "Eierfressern" werden und auch von sich aus Eier aufpicken.
    Ich schmeiß die Eier auf den Stein, damit sie gleich nicht mehr wie Eier aussehen. Hat bisher auch funktioniert. Die Eierfresser sind bei mir auch eher nicht die Hühner, sondern die Hunde...

    Danke für die kompetente Antwort! So mag ich Forum!

  4. #4
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.200
    Ein fauliges Ei ist weder Nahrungsmittel noch Tierfutter. Der faulige Geruch entsteht ja durch den bakteriellen Abbau der Eiweiße im Hühnerei. Das können auch z.B. Salmonellen, E.colis oder Campylobacter sein.
    Damit kann man eine veritable und schwer zu bekämpfende Infektion des Bestandes und eine Kontamination der nachfolgenden Eier z.B. mit Salmonellen auslösen.

    Und es stimmt. Man sollte keine Eier vor den Hühnern aufschlagen, dass produziert regelmäßig wenn auch nicht zwangsläufig Eierfresser.
    Die Hühner sind ja nicht blöd. Die wissen auch bei einem kaputten Ei, dass es ein Ei ist.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  5. #5

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    667
    Mit mal ranschnuppern kannst du ein fauliges erkennen, wenn deine Nase dafür empfänglich ist. Also ohne Schnupfen etc. Beim sehr kalten Ei warscheinlich weniger wahrnehmbar. Normalerweise kocht man Eier zum Verfüttern hart und macht sie klein. Oder halt Rührei gut durch. Mir wäre das auch zu heikel so wie du das machst. Und ich denke, dein Bauchgefühl warnt dich da, sonst hättest du hier nicht gefragt.

    Ich mach sogar die Futterschalen vom Ei extra klein, damit die Hühner nicht lernen, wo diese herkommen. Eine Nachbarin schmiss immer die Schalen der aufgeschlagenen Eier über den Zaun. Nachdem ich es ihr erklärt habe werden die vorher zerbröselt oder beim Eierholen mitgebracht. Es kann auch so zu Eierfressereien kommen, wenn sie z.B. Eier im Nest zertreten. Ab und an kann schon mal eine Henne vorkommen, die Eier mit nicht so guter Schale legt. Nur die Warscheinlichkeit des Eierfressens zu erhöhen, davon rate ich dir ab.

  6. #6

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    7.287
    Wasserprobe ist überhaupt nicht nötig, einfach in ein Gefäß aufschlagen und gut.
    Und wie schon geschrieben: Hühner sind nicht blöd, wenn mal eins im Legenest oder so kaputt geht und das sieht genauso aus wie deine hingeworfenen... naja.
    Ich verfüttere Eier auch nur als Rührei oder max. ein rohes irgendwo reingerührt und die Eierschalen werden auch zerkleinert.

    Wenn jetzt die Hühner Bauchweh von dem schlechten Ei bekommen, kannst du es jetzt eh nicht mehr ändern, nur hoffen das die Menge die das einzelne Huhn aufgenommen hat nicht so groß war.
    Geändert von Dorintia (14.02.2020 um 20:37 Uhr)
    1/14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017
    ****suche gold weißgesäumten Wyandotten-Hahn****

Ähnliche Themen

  1. Silphie wer kennt diesefutterpflanze und verfüttert sie
    Von thüringer92 im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 20:35
  2. Wie verfüttert ihr Brennessel?
    Von Mistel im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 13:40
  3. lilienhähnchen-hat die schon mal jemand verfüttert ?
    Von eierkörbchen im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 09:37
  4. Was verfüttert ihr alle,wie teuer...???
    Von Stefan A im Forum Hauptfutter
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 06:15

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •