Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Betriebsanleitung für Brutmaschine

  1. #11
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    12.908
    Ja, gibt's schon länger.

    Guckst Du http://www.rund-ums-ei.com/Vollautom...-Modell-HT-56S
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  2. #12
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    724
    Zitat Zitat von Sundiroland Beitrag anzeigen
    Hallo Hühnerfreunde. Ich habe kürzlich eine Brutmaschine erstanden...
    Mein Rat: kannst du das Teil noch zurückgeben? Ich habe nicht den Eindruck, dass das Ding was taugt.

    Viele Grüße
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  3. #13

    Registriert seit
    25.01.2020
    PLZ
    66...
    Land
    Saarland
    Beiträge
    8
    Hallo. Ich hab so einen hdd56 Mini heißt der. Feuchtigkeit stellt der nicht selber ein. Muss man tröpfchenweise reinmachen und ihn auf die gewünschte Prozentzahl einstellen. Temperatur schwankt so zwischen 1,5 und 2 Grad. Der wender hat bei mir kein endschalter .der läuft einfach ca 15 sec. Der braucht aber 13 sec von einer Seite auf die andere. Irgendwann stehen die Eier senkrecht für ne Zeit. Hab jetzt von 23 Eiern noch 12 drin.

  4. #14
    Revolutionäre Zelle Avatar von Rackelhuhn
    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Teltow
    PLZ
    14513
    Beiträge
    724
    Zitat Zitat von Meffju44 Beitrag anzeigen
    Temperatur schwankt so zwischen 1,5 und 2 Grad.
    Dann kann man die Kiste aber echt vergessen!
    Vorsicht: verhaltensoriginell

  5. #15

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.340
    Da ist jeder Cent zuviel, wenn d Tempschwankung so hoch ist!!

  6. #16
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.979
    Hab die Nummer bei Ebay Kleinanzeigen mal eingegeben. Es ist der auf dem Bild
    .

    Herzlichen Glückwunsch zum Eierkocher... Das wird nix. Die Dinger sind bekannt dafür das man Glück haben muss das da was schlüpft.

  7. #17

    Registriert seit
    26.12.2017
    Land
    Rhld-Pflz
    Beiträge
    910
    @SetsukoAi: 2P1G - halt nur etwas zeitversetzt - siehe post Nr. 10 dieses Fadens

  8. #18
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    704
    Ich habe von Bruja zwei Flächenbrüter.Der Alte ist schon 12 Jahre alt und verrichtet seine Arbeit immer noch tadellos.Ist zwar viel Handarbeit mit dem drehen und umlagern der Eier,aber bei einigen.Bruten hatte ich schon 100% Schlupfrate.Die Teile gibt's auch gebraucht zu kaufen.Ersatzteile,wie das Untere Teil kann man für kleines Geld nachkaufen.Das Thermostyropor lässt sich nicht gut sauber machen .Neu kostets um die 100€ und hat Platz für ca 50 Eier.
    Mein Neuer ist eine Nummer größer und mit automatischer Wendung.Der kommt auf die 210€.Ohne Wendeeinsatz Platz für 70 Eier. Und eine genaue Brutanleitung ist auch dabei und warscheinlich bekommt man beim Hersteller auch Hilfe.Die hab ich allerdings noch nie benötigt.
    Meistens ist es doch so,das man zweimal kauft,wenn man billig kauft.Das Billigzeug taugt halt nicht und man kauft doch das bessere und etwas teurere.Gilt übrigends nicht nur für Brutautomaten

    Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk

  9. #19
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.979
    Zitat Zitat von canto Beitrag anzeigen
    @SetsukoAi: 2P1G - halt nur etwas zeitversetzt - siehe post Nr. 10 dieses Fadens
    ja ich weiß, nur Bild finde ich passender dann sieht man den Eierkocher direkt

  10. #20

    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    38
    Themenstarter
    Hallo zusammen. habt alle vielen Dank für die netten Antworten und die allgemeine Anteilnahme. Den Styroporkasten hab ich leider nicht - hab das Ding jetzt anderweitig eingepackt - Temperatur hält gut. Den vom Hersteller vorgesehenen Wasserbehälter habe ich nicht gefunden. Habe das Wasser dann in "Gehäusetaschen" / je 2 rechts u. links gefüllt. Ergebnis: Feuchtigkeit zu gering (max. 47%) Habe dann in diese "Wassertaschen" wie einen Docht zusammen gedrehtes Küchenpapier gesteckt um die Verdunstungsoberfläche zu vergrößern. Klappt gut, konstant 55-56% und so alle drei Tage nachfüllen. Wenn ich die "Anleitung" richtig interpretiere, soll der Wender die Eier um 45° Kippen. Auf 45° komme ich nur wenn ich die Neigungen zu jeder Seite addiere. Ich glaube, ich drehe lieber mit der Hand! Oder reicht dieser geringe Ausschlag zu beiden Seiten? Frage: Wie herum gehören die Eier in die Wendevorrichtung? (sorry ist mein erster Apparat dieser Art). Sollte der Trümmerkasten die inzwischen eingelegten Eier nicht gescheit ausbrüten, bekommt er "einen Zettel an den großen Zeh" und ich hole mir vom Nachbarn ne Seidenhuhn-Glucke.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Betriebsanleitung Axt
    Von Sibille1967 im Forum Dies und Das
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2015, 19:38
  2. Brutmaschine
    Von tierfreund91 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 11:36
  3. Brutmaschine???
    Von laufente im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 12:30
  4. brutmaschine
    Von gus im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 22:39
  5. Betriebsanleitung gesucht für Covatutto 120
    Von Manu im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2005, 17:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •