Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schieren

  1. #1
    Gast
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Ich war mal so frei die Seite von Scott Shilala zu übersetzen.
    http://www.homestead.com/shilala/candling.html






    Schierbilder




    Wie leuchtet man Eier durch? Man leuchtet ein helles Licht durch das Ei.
    (Entweder mit einer Schierlampe oder mit der guten Taschenlampe, idealerweise im Dunkeln)
    Das Durchleuchten ist überhaupt kein Hexenwerk.
    Man lernt es am besten durch den Vergleich von Eiern des gleichen Alters, das bedeutet, dass sie vom Entwicklungsstadium her ähnlich ausschauen sollten.
    Man lernt es auch am besten indem man es tut, es ist wirklich einfach durchzuführen. Übung macht den Meister.
    Man kann die Eier durch das Schieren nicht beschädigen (außer man läßt sie fallen).
    Man kann Sie ohne Schaden bis zu einer halben Stunde aus dem Brutapparat nehmen.
    Wenn man will, kann man die Eier jeden Tag durchleuchten, nach dem dritten Tag sollte man schon etwas sehen.
    Ungefähr am 8.Tag kann man das Leben schlagen und pulsieren sehen. Wir (Fa. Shilala) sahen einmal beim Durchleuchten das schlagende Herz eines Kükens!







    Schlechte Eier. Das Ei links zeigt einen Ring am 6.Tag. Dieser Ring wird durch eine Anreicherung von Bakterien gebildet, die durch die Membrane der Eier eingedrungen sind. Das kann schon sehr früh auftreten, oder nachdem das Küken sich bereits begonnen hat zu bilden, wie in dem Bild rechts. In der Abbildung rechts kann man den Ring, oder einen Teil von ihm, an der Unterseite des Eies mit dem abgestorbenen Küken in der Mitte sehen.

    (überarbeitete Version)

  2. #2
    Gast
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Themenstarter



    Noch mehr schlechte Eier. Hier gibt es einen anderen Grund. Das Ei links zeigt einen Blutpunkt. Nach der Erfahrung von Scott Shilala wird ein Ei mit einem Blutpunkt nicht ausgebrütet. Sie werden vielmehr schlecht und explodieren. Das Ei rechts zeigt ein "leeres" Ei am 6. Tag. Es ist unbefruchtet und zu alt, um sich zu entwickeln.

    (überarbeitete Version)

  3. #3
    Gast
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Themenstarter



    Und noch mehr schlechte Eier. Das Ei links zeigt einen Blutpunkt am 8. Tag der Brut. Man kann den bakteriellen Ring sehen, der sich um diesem Punkt bildet. Bald beginnt dieses Ei "zu kippen", und wenn es nicht bald entfernt wird, explodiert es - eine stinkende "Schweinerei". Das Ei rechts zeigt in hohem Grade definierte Poren. Eier, die wie dieses beim Durchleuchten aussehen, haben nach der Erfahrung Shilalas eine geringe Wahrscheinlichkeit ausgebrütet zu werden. Er hat festgestellt, daß der Bruterfolg meistens von dem Problem der Porosität abhängt.

    (überarbeitete Version)

  4. #4
    Gast
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Themenstarter



    Gute Eier. Links kann man das "Spinnennetz" der Adern sehen, die vom Küken aus wachsen. Dieses Ei ist am 6. Tag aufgenommen.
    Man kann dieses Spinnennetz in einer kleineren Version auch schon am 3. Tag sehen.
    Das Ei rechts ist 2 Wochen alt. Man kann den hellen Fleck unten sehen, das Eigelb schwimmt zusammen mit dem Küken an der Oberseite.

    (überarbeitete Version)

Ähnliche Themen

  1. schieren
    Von pfirsichblüte im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 12:04
  2. Schieren
    Von felidae im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 08:24
  3. was ist schieren??
    Von Ann-Christin im Forum Naturbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 13:32
  4. Schieren
    Von Sandokan im Forum Naturbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 07:59
  5. Schieren
    Von Clemens im Forum Kunstbrut
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 14:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •