Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Weicher Kropf - Massage hilft nicht

  1. #31
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.594
    Themenstarter
    Hallo MarvelousBulldogs, wie geht's Deiner Henne inzwischen?

    LG Gockerhuhn

  2. #32

    Registriert seit
    22.01.2018
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    16
    Am Montag war ich beim TA, der konnte mir aber nicht so wirklich viel helfen, war zumindest mein Gefühl. Da es bis dahin besser wurde, soll ich einfach weitermachen. Ich muss auch dazu sagen, dass Montag Mittag der Kropf recht klein war.

    Samstag haben wir sie separiert, bis gestern Morgen hat sie beim koten immer noch Einstreu mit drin. Anscheinend hat sie sich Unmengen an Einstreu reingezogen (Leinenstroh). Das war komischerweise 1,5 Jahre kein Problem...

    Gestern Mittag hatte sie normal gekotet, daher bekommt sie auch wieder ihre Alleinfutterpellets. Gestern habe ich sie zwei Stunden mit den anderen im Garten laufen lassen und habe sie beobachtet. Da hat sie einige Grasspitzen gefuttert, aber das ist ja normal.

    Heute Morgen war der Kot wieder mehr Durchfall, als fest. Der Kropf war heute morgen etwas kleiner als ein Tischtennisball, ist das normal? Oder sollte ein Kropf wirklich leer sein am Morgen, bevor sie irgendwas fressen??
    Deutsche Sperber 1,4

  3. #33
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.594
    Themenstarter
    Na so schlecht hört sich das ja nicht an. Vielleicht hat sich wirklich die gefressene Streu im Kropf zusammengeballt, die sich jetzt langsam „auflöst“.
    Hast Du weiterhin Cola oder Öl gegeben?
    Ich drücke Deiner Henne die Daumen, dass es weiter aufwärts geht


    LG Gockerhuhn

  4. #34
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.722
    Zitat Zitat von MarvelousBulldogs Beitrag anzeigen
    Oder sollte ein Kropf wirklich leer sein am Morgen, bevor sie irgendwas fressen??
    Der sollte normalerweise schon ganz leer sein. Außerdem stellt sich die Frage, warum sie auf einmal Einstreu gefressen hat. Die Kropfverstopfung ist ja dann nur eine Folge davon, das Grundproblem ein ganz anderes. Ich könnte mir vorstellen, daß sie so versucht hat, sich selbst zu medizinieren. Zugang zu Magensteichen hat sie? Hast Du mal versucht, ihr fermentiertes Futter zu geben? Weizen fermentieren ist ganz einfach. Dauert aber leider ein paar Tage. Ich würde auf jeden Fall versuchen, ihr was mit "guten" Bakterien anzubieten. Kann auch echte Sauermilch oder echtes Sauerkraut sein oder so ein Fertigprodukt wie Benebac. Und laß eine Kotprobe untersuchen, irgendwas stimmt da nicht. Ich hatte mal eine Henne, die unkontrolliert riesige Mengen Sand in sich reingeschaufelt hat, die hatte e.coli, wo sich dann noch Kokzidien draufgesetzt hatten. Ich weiß nicht, ob auch Würmer zu so etwas führen können. Oder kann ihr ein langer Halm im Rachen verquer stecken oder irgendsowas.
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  5. #35

    Registriert seit
    22.01.2018
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    16
    Cola und Öl habe ich keines mehr gegeben, nachdem sie am Mittwoch normal gekotet hat.
    Das war aber anscheinend einmalig, seitdem ist der Kot wieder ziemlich dünn, ich verzweifel langsam..
    Gestern bekam sie nur Wasser und ihre Alleinfutterpellets. Für mich als unwissenden sieht es aus, als ob einfach feste Nahrung fehlt, damit der Kot wieder etwas härter wird.
    Der Kropf war heute morgen so groß wie ein Tischtennisball, allerdings im Gegensatz zu den letzten beiden Tagen, war er wieder sehr hart.
    Kotprobe werde ich morgen mal zur Untersuchung schicken.
    Der Tierarzt hat mir etwas zur Unterstützung der Darmflora gegeben, den Namen kann ich jetzt nicht nennen, muss ich Zuhause nachsehen.

    Extra Magensteine haben die Hühner bisher keine, werde ich dann heute noch bestellen. Danke für die Unterstützung !
    Deutsche Sperber 1,4

  6. #36
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.594
    Themenstarter
    Vielleicht hast Du ja nochmal Gelegenheit, zum Tierarzt zu gehen und evtl. den Kot zur Untersuchung gleich mitzunehmen. Ich habe es öfter erlebt, dass manche Tierärzte beim ersten Besuch 08/15 behandeln (und hoffen, einen schnell wieder los zu werden) und erst wenn man hartnäckig bleibt, nehmen sie sich dem Problem intensiver an.
    Wenn nichts vom Kropf aus weitertransportiert wird, kommt halt auch das Medikament nicht im Darm an.

    LG Gockerhuhn

  7. #37
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.878
    Ich lese hier auch immer mit.

    Wie sind den die Kröpfe der anderen Hühner als Vergleich?

    Ist die Kropffüllung am Morgen nicht evtl. auch darauf zurückzuführen, dass sie bereits gefressen hat bzw. alle haben? (nur so als Gedanke).

    Ein Thema bzgl. Feuchtigkeit/Wasser will mir nicht aus dem Kopf.
    Die Pellets saugen doch auch Wasser. Wenn nun zu wenig oder auch zu viel Feuchte im Kropf ist, kann das evtl. ein Aufquellen im Kropf bewirken oder andererseits ein Verkleben? (Kenne mich mit Pellets nicht aus)
    Trinkt sie normal?

    Halte hier weiterhin die Daumen !
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  8. #38

    Registriert seit
    22.01.2018
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    16
    Das kranke Hühnchen habe ich ja in einem beheizten Raum am Hausanbau, die anderen sind in ihrem Stall in unserer Wiese. Ich müsste am Wochenende mal früh morgens in den Stall um den Kropf der anderen zu fühlen. Werde ich morgen früh mal machen.
    Ich kann mir schlecht vorstellen, dass sie nachts noch frisst, aber ich werde das Futter heute Abend entfernen und schauen wie der Kropf morgen früh so ist.
    Dein Gedanke mit der Flüssgkeit finde ich gar nicht abwägig. Ich lege mal ein paar Pellets in Wasser und schaue, ob sie sehr aufquellen.
    Sie trinkt, aber über die Menge kann ich nichts sagen. Ich fülle mal genau ab, mal sehen wie viel ml es sind.

    Ich glaub der genannte TA kann mir wenig helfen, ich recherchiere mal noch nach einem anderen.
    Deutsche Sperber 1,4

  9. #39
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.878
    Oh, das mit Separierung ist mir irgendwie untergegangen.

    Also meine 3 kommen bei Licht auch mitten in der Nacht auf Fress-Ideen. Dann wird Schnabel geputzt und weitergeschlafen.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Weicher, wässriger Kropf; Huhn schwächelt
    Von Saskia999910 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.10.2016, 00:35
  2. Stark vergrößerter weicher Kropf erfolgreich behandelt
    Von wattwuermchen im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2016, 21:31
  3. weicher aufgeblasener kropf
    Von gallina española im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 11:26
  4. Weicher voller Kropf mit Wasser
    Von Steffili im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 19:12
  5. weicher riesiger Kropf
    Von bartec im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 12:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •