Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Seramas und Katze zusammen halten ?

  1. #1

    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    98

    Seramas und Katze zusammen halten ?

    hallo miteinander* seit drei wochen haben meine nachbarn, mit denen ich mit einen gemeinsamen hof teile, eine nun neun wochen alte katze. in einem teil des hofes leben und laufen meine heiß geliebten serams. hat jemand von euch erfahrung mit neuen katzen und den kleinen hühnchen ? ich habe sorge, dass etwas passiert. wie ist das mit dem sogenannten "burgfrieden", stellt der sich automatisch ein, wenn mehrere unterschiedliche tiere zusammen in einem hof leben ? habt ihr zeit investiert, um die hühnchen mit einer neuen katze anzufreunden? und habt ihr irgendwelche tricks und tipps....?
    vielen dank für alles schon mal. papagena*

  2. #2
    Avatar von Lara44
    Registriert seit
    22.05.2012
    Land
    Nord-Portugal
    Beiträge
    6.502
    Ich habe Zwerghühner und hatte zeitweise 3 Katzen, die sich alle nicht für die Hühner, auch nicht für Küken, interessierten. Kannst du mal dabei sein, wenn das Kätzchen im Freien ist und beobachten, wie sie sich verhält?
    Das Leben ist ein Fluss, aber klammere dich nicht ans Ufer.

    Liebe Grüße, Lara

  3. #3
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.476
    Ich würde die Henne brüten lassen, die sich am wenigsten die Butter vom Brot nehmen lässt. Wenn die Mieze da dann mal lecker Küken kucken will und zu nahe kommt und eins auf die Nase kriegt, wird sie die Serama fortan mit Verachtung strafen- aus ihrer Sicht. Womit dann auch allen Eventualitäten vorgebeugt sein dürfte !
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  4. #4

    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    98
    Themenstarter
    danke schön !!! ja, bisher war sie zwei wochen im haus zum eingewöhnen und nun ein paaar mal draussen. heute waren die nachbarn wohl mit ihr im gehege und sie wollte mit den hühnern spielen, weiß noch nicht genau was das bedeutet. kennt jemand freundschaft zwischen den katzen und seramas? oder ist das zuviel verlangt ?

  5. #5
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.075
    bei mir läuft das 'Einnorden' von Jungkatzen immer gleich ab, und meine Hühner erledigen das höchstselbst. Taucht eine neue Jungkatze auf und will Hühner gucken, dann rottet sich meine Hühnerschar zusammen und bildet schimpfend und warnend einen Kreis um das Jungtier, der immer enger gezogen wird. Die Krähen und andere Vögel stimmen in die Kakophonie ein, der Hund wird aufmerksam und bellt. Dem Kätzchen ist das ganz und gar nicht geheuer und es duckt sich immer tiefer. Die Hühner wissen ganz genau: rennt auch nur eins davon, wird der Jagdreflex der Katze getriggert, also macht keines, nicht mal die Küken diesen Fehler. In der Regel löse ich die Veranstaltung dann auf und 'rette' die Katze vor den Hühnern und schimpfe sie dabei auch ein bischen aus, das sie so leichtsinnig war, weil die Hühner gefährlich sind . Bisher hat noch jede Katze hier nach dieser Lektion peinlichst drauf geachtet, das die Hühner ihr nicht mehr zu nahe kommen und sie einkreisen können.

    Ich habe auch Zwerghühner, allerdings nicht so kleine wie die Seramas, und meine Junghühner werden von den Alttieren angelernt, wie mit Katzennachbarn zu verfahren ist, sie sind da also sehr instinktsicher und testen die Katze, um genau zu wissen, wie weit sie gehn dürfen. Verluste durch Katzen hatte ich noch nie.

  6. #6
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.566
    Ich hatte immer nur das Problem, das sich unsere Katze immer mit unter die Wärmelampe gelegt hat und den Küken die Wärme stahl. Ok, die Küken haben sich dann dich ans Katzenfell gekuschelt und schon war es wieder warm
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  7. #7
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.476
    Wenn die Mieze da dann mal lecker Küken kucken will und zu nahe kommt
    Ich glaub', ich habe gerade einen neuen Zungenbrecher erfunden ...

    "Dreizehn kecke Katzen wollen lecker Küken kucken. Lecker Küken kucken wollen dreizehn kecke Katzen!" Na, wer kriegt es hin ? Sorry für den wenig hilfreichen Post, aber melachi hat es ja nochmals anschaulich erläutert !
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  8. #8
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.620
    Katzen und sehr kleine Hühner (wozu Seramas definitiv zählen) sind immer mit Vorsicht zu genießen. Gerade Jungkatzen bespielen gerne alles, was sich bewegt. Auch wenn sich die o.g. Beispiele niedlich anhören, es kann auch anders enden. Okinas Vorschlag ist nicht verkehrt. Wenn das Kätzchen als Jungtier lernt, dass Hühner „böse“ sind, wird sie einen Bogen drumherum machen.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  9. #9
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.530
    Katzen müßen auch erzogen werden, und das mit viel Geduld. Meine Katzen lernen das sie nicht ins Gehege dürfen und das die Hühner mir gehören. Sowie die Hunde lernen das die Katzen mir gehören. Bei uneinsichtigen Nachbarskatzen hilf zum verdeutlichen auch eine Spritzpistole. Die Katze zum spielen reinlassen geht garnicht. Katzen spielen mit Mäusen und Vögeln bis sich nichst mehr rührt. Das ist jetzt noch niedlich, später dann tödlich. Eine neun Wochen alte Katze hat wegen fehlendem Impfschutz draußen auch nichts zu suchen.

  10. #10
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.870
    Meine Katzen hatten mit ca. 6 Wochen gelernt, dass man Hühnern besser aus dem Weg geht. Das hat ihnen eine schlecht gelaunte Glucke ruckzuck klar gemacht. Die Mutter der Jungen hat die Hühner stets ignoriert, die Kleinen wollten mal schauen was da piepst.
    Ich hatte auch mal eine Gruppe Halbstarker. Die hatten bereits von der Glucke gelernt wie die eigenen Katzen zu behandeln sind. Dann hat sich mal eine noch nicht ganz ausgewachsene Katze zu uns verirrt. Die Halbstarken sind im Trupp auf die Katze los. Ich habe die nie wieder gesehen. Die hatte richtig Angst als die Hühner die in die Zange nahmen und ist dann sehr schnell gelaufen... Ich hatte das Gefühl, dass vor allem die jungen Hähne Freude an der Aktion hatten.
    Allerdings hatte ich noch nie so was kleines wie Seramas. Da hätte ich Angst um meine Hühnchen.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Masthybriden mit Legehühner zusammen halten??
    Von muma80 im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 10:53
  2. Legewachteln und Zwerghühner zusammen halten?
    Von iak1962 im Forum Wachteln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 22:08
  3. 2 ganter zusammen halten
    Von lucstyle im Forum Gänse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 17:23
  4. Hund Katze Maus - heute um 18 Uhr VOX - Seramas
    Von K1rin im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 08:46
  5. Enten zusammen halten
    Von Jogi66 im Forum Enten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 21:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •