Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hahn schlenkert mit dem Kopf

  1. #1

    Registriert seit
    28.06.2018
    Ort
    Sankt Augustin
    PLZ
    53757
    Beiträge
    26

    Hahn schlenkert mit dem Kopf

    Hallo zusammen,
    vielleicht könnt ihr mir mit eurer Meinung / Erfahrungen helfen.

    Wir mussten im letzten Jahr unseren Hahn Heinrich notschlachten.
    Der Verlauf war:

    Er fing an, dauernd mit dem Hals zu schlenkern. Das ging über einen relativ langen Zeitraum und da er sonst keine weiteren Anzeichen zeigte, haben wir uns weiter nichts dabei gedacht.
    Dann kroch er immer wieder kollernd im Stall unter den Schlafbrettern herum.
    Eines Morgens lag er dann gelähmt im Stall und gab zum Schluss giftgrünen Durchfall von sich.

    Wir haben ihn in die Tierseuchendiagnostik gebracht; obwohl er diesen wohl typischen Schreitgang und Lähmung nicht hatte, hatte uns die dortige Abteilung u. U. einen Verdacht auf die Mareksche Geflügellähme nahegelegt.

    Die Diagnose war dann wie folgt:

    - geringgradige nicht-eitrige Meningoenzephalitis unklarer Ursache
    - geringgradige Pneumokoniose
    - Leber, Herz, Niere, Milz, Trachea, Beinnerven, Mägen, Muskulatur und Darmschleimhaut ohne besonderen Befund
    - guter Nährzustand
    - keine Salmonellen
    - geringgradiger Befall mit Endoparasit Heterakis sp.

    Jetzt hat Heinrich aus dem letztjährigen Schlupf 2 Söhne, Gurke und Brownie. Gurke fängt jetzt mit der Kopfschlenkerei an.
    Kann sich hier was vererbt haben oder haben wir eine Ansteckungsquelle?
    Im Verein meint man, dass es sich vielleicht um Anzeichen von Inzucht handelt; wenn, dann haben beide Hähne wohl was mitbekommen und wir können mit keinem von beiden weiter züchten.

    Die kleine Henne aus dem Schlupf, Muffin, ist proppenmunter.

    Habt ihr mit solch einem Verlauf schon mal was zu tun gehabt?
    Beide Hähne schlachten und neuen Hahn aus einem anderen Zuchtstamm dazu tun?

    Vielen Dank !!

  2. #2
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.038
    Grüß dich!
    Das tut mir aber leid mit eurem Heinrich...
    Ich kann mir unter kopfschlenkern jetzt leider gar nix vorstellen.
    mein Hahn macht das manchmal, dass er mit dem Kopf von links nach rechts wackelt... Das ist schwer zu beschreiben.... �� Am besten für die Vorstellung : er wackelt so mit dem Kopf hin und her, wie in den indischen tanzfilmen
    Das ist ne Sache von 1,2 Sekunden. Das empfinde ich als normales Verhalten und kann mir unter kopfschlenkern nix anderes vorstellen.

    Hm... Sind die Söhne denn aus einer Bruder - schwestervepaarung?
    Das hab ich nicht ganz verstanden.
    Hühner sind da eigentlich sehr Tolerant in geschwisterverpaarungen.
    Ich kann wirklich ausser der Lähmung und dem Durchfall nichts besorgniserregendes erkennen
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,15 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington

  3. #3
    Babbischer Babbsagg Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondò de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    2.879
    So "Head-Banger"-Hähne habe ich auch. Manche machen das mehr andere weniger.
    Bei nir ist es rassebedingt, eine spanische Rasse macht das ständig und die sind kerngesund.

    Ich würde sagen, erst einmal abwarten und schauen.
    Muss nicht zwangsläufig sein, das die Junghähne krank sind.

    LG Stefan
    Ich habe keinen Lifestyle, ich lebe, das reicht mir.

  4. #4

    Registriert seit
    13.07.2019
    Ort
    Ostfriesland
    PLZ
    265
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    87
    Ist es so eine Art "fließendes Kopfschütteln"? Mein Hahn macht es auch, ist aber ansonsten sehr agil und gesund. Es ist vor allem nur der Hahn. Und bei euch lese ich auch nur von Hähnen.

  5. #5

    Registriert seit
    28.06.2018
    Ort
    Sankt Augustin
    PLZ
    53757
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Hallo zusammen,

    habe leider jetzt erst wieder Zeit ins Forum zu gehen ...

    Also, wir haben vor 3 Jahren mit Hühnern aus 3 verschiedenen Zuchtstämmen angefangen. Heinrich haben wir von einem Arche-Hof. Rückblickend würde ich sagen, das war ein Küken-Supermarkt. Wir haben da nur 1 Hahn gesehen und der war weggesperrt wegen Agressivität.

    Von den 5 Küken waren 3 Hähne: Einer ist eingegangen wegen Darmvorfall; einer war aggressiv und den haben wir geschlachtet; übrig blieben Heinrich und 2 Hennen.

    Die Beschreibung mit dem Kopfschlenken wie bei einer indischen Tänzerin passt ziemlich gut. Sieht fließend und ein bisschen "schlängelnd" aus. Wie gesagt macht jetzt einer seiner Söhne das auch, der andere (noch) nicht. Seine beiden Söhne stammen vom ihm + je 1 Henne aus einem anderen Zuchtstamm.

    Wenn das mit zum normalen Verhalten gehört, sind wir ja froh.

    Vielen Dank erst mal!

Ähnliche Themen

  1. Hahn schüttelt den Kopf
    Von Leroy im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.07.2016, 20:56
  2. Hahn hat verdrehten Kopf
    Von xxkikixx im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 10:57
  3. Hahn wackelt mit dem Kopf
    Von mopsmeier im Forum Verhalten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 11:55
  4. Hahn Verdreht den Kopf
    Von Sven89 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 22:15
  5. Hahn wackelt mit Kopf
    Von Lunalotte im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 23:25

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •