Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Einen Straßenverkauf einrichten?

  1. #1
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    969

    Einen Straßenverkauf einrichten?

    Ich werde wohl nicht drum herum kommen schon diese Jahr eine Verkaufseinrichtung für Eier an der Straße aufzustellen. Ich schwimme jetzt schon in Eiern.

    Dazu habe ich noch Fragen. Wie macht ihr das?

    Die Eier sind ja nicht alle gleich groß, habt ihr gestaffelte Preise für große und kleinere Eier; Obwohl das für den Selbsterzeugerverkauf, die Eier nach Größe zu sortieren, wohl nicht zulässig ist.
    Aber wie könnte ich es sonst machen?

    Ein Bekannter hat erzählt, er habe in dem Verkaufshäuschen eines Bauern gesehen, dass dort diese 30er Eiertabletts stehen und daneben leere Eierkartons für 10 und für 6 Eier. Der Kunde sucht sich also die Eier, die er mitnehmen möchte, selber aus.
    Das bedeutete in meinem Falle der verschiedenen Größen, dass die Kleineren immer übrig bleiben.
    Oder ist es besser, wenn ich die Eierschachteln bestücke? Ich kann ja darauf achten, dass in den Schachteln wenigstens ungefähr das gleiche Gewicht drin ist.
    Ich habe das mal getestet, incl. Schachtel würde ich im 10ner Pack 700gr Pakete hinbekommen.
    Dann hatte dieser Bauer noch eine Liste hingelegt, wo der Kunde die Menge der Eier und den gezahlten Preis einträgt, nicht mehr, kein Name oder Anderes.
    Wofür das gut sein soll erschließt sich mir allerdings nicht, ist das eine Psychotrick?

    Ich habe mir hier einmal das Foto von @Jorg aus dem hohen Norden ausgeliehen, das ich mir zum Vorbild nehmen werde. Auch die Farbe werde ich wohl übernehmen.Eierhaus von Jorg.jpg



    Und das ist der Platz, an dem das Häuschen errichtet werden soll.

    Direkt dahinter ist der Auslauf. Der Kunde kann die Hühner und die Art der Haltung sehen.
    Der Platz für den Eierverkauf.jpg



















    Zudem denke ich über eine Heizung für den Winter nach, Strom kann ich bis zu dem Häuschen legen, Beleuchtung wird es dann auch geben.

    Das Wichtige aber ist erst einmal das Konzept des Verkaufs. Wie mache ich es, dass ich sowohl große als auch kleine Eier verkauft bekomme, zum Beispiel.
    Sollte ich Wechselgeld zur Verfügung stellen? Zwei Kassen zum Beispiel, eine für Scheine die geschlossen ist und eine offene dann für Münzen?
    Man merkt schon, ich bin nicht so derjenige, der den Mitmenschen vertraut, ich weiß, dass ich ein Risiko eingehe und mit einer solchen Einrichtung über meinen Schatten springen muss, aber ein Münzautomat würde das Budget sprengen.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  2. #2
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.090
    Hallo Haitu!

    Auf jeden Fall solltest du dich rechtlich noch mal informieren, wie da bei euch funktioniert.

    Eier müssen bei uns in Niedersachsen unsortiert angeboten werden. Es MUSS also so laufen, wie beim von dir genannten Bauern. Zumindest für Direkterzeuger.

    Ich würde vielleicht einfach mal nur kleine, mal nur große eier verkaufen, wenn es dich so sehr bangt, dass du auf den kleinen sitzen bleibst. bei mir wird alles gleichzeitig angeboten und es wird zumeist alles restlos aufgekauft.

    Habe aber geduld. so ein stand braucht immer seine Zeit, bis er ans Laufen kommt...
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  3. #3
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    969
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Vinny Beitrag anzeigen
    Hallo Haitu!

    Auf jeden Fall solltest du dich rechtlich noch mal informieren, wie da bei euch funktioniert.

    Eier müssen bei uns in Niedersachsen unsortiert angeboten werden. Es MUSS also so laufen, wie beim von dir genannten Bauern. Zumindest für Direkterzeuger.

    Ich würde vielleicht einfach mal nur kleine, mal nur große eier verkaufen, wenn es dich so sehr bangt, dass du auf den kleinen sitzen bleibst. bei mir wird alles gleichzeitig angeboten und es wird zumeist alles restlos aufgekauft.

    Habe aber geduld. so ein stand braucht immer seine Zeit, bis er ans Laufen kommt...
    Ja, das werde ich auf alle Fälle. Ich muss auch nachforschen ob ich eine Baugenehmigung brauche und ob ich das Verkaufshäuschen an dieser Stelle errichten darf. Das ist ja dicht an einer öffentliche Straße, ich glaube das ist sogar eine Landesstraße.

    Also der Rat, mal nur große und mal nur kleine Eier anzubieten, der ist gut, hätte von mir sein können.

    Ne, das ist eine prima Idee, dann mache ich zwei Schilder mit zwei Preisen und hänge dann jeweils das auf, was gerade im Angebot ist.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  4. #4
    Avatar von Giesi_mi
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    1.174
    oder du bestückst die Eierpappen gemischt. Das wäre ja auch unsortiert
    LG Heike

    Alle Grausamkeit entspingt der Schwäche.
    Lucius Annaeus Seneca

  5. #5
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.090
    Es darf nach meinem Wissen keinerlei vorsortierung erfolgen. Das beinhaltet eben, dass man dem Kunden so eine fertige Eierpappe anbietet.
    Bedenke auch, dass du frische Umverpackungen stellen musst (oder gar keine, aber nie gebrauchte)
    Ich nehme stumpf 0,25cent pro ei. Ob von Jung- oder Althenne.
    Ich habe hier mal die Mail von der LWK Niedersachsen rausgesucht.
    Ich hatte mich damals dorthin gewandt, weil mich jemand anzeigen wollte.
    Könnte mir vorstellen, dass es bei euch ähnlich ist mit der Rechtslage

    "landwirtschaftliche Erzeuger dürfen Ihre Eier am Ort der Erzeugung verkaufen. Das ist normalerweise die Hofstelle, wo die Hühner gehalten werden. Wie von Ihnen beschrieben brauchen die Eier nicht gekennzeichnet werden, wenn keine Sortierung erfolgt. Neben dem Preis sollte das Legedatum bzw. das Mindesthaltbarkeitsdatum und wie von Ihnen beschrieben Ihre Adresse für die Kunden erkennbar sein. Aus ihren Angaben kann ich keinen Fehler von Ihrer Seite erkennen. Daher vermute ich, dass die Dame falsch informiert ist.

    Wichtig für Sie wäre noch, …
    dass Sie sich als Lebensmittelunternehmerin (die Eier ab Hof verkauft) beim zuständigen Veterinäramt des Landkreises angemeldet haben.
    dass der Kasten nicht der Sonne ausgesetzt ist, so dass die Eier bei einer konstanten Temperatur und nicht zu warm angeboten werden."
    Geändert von Vinny (07.01.2020 um 13:08 Uhr)
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  6. #6
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.413
    Laß es doch darauf ankommen, ob wirklich nur die großen Eier mitgenommen werden. Und Wechselgeld würde ich keines hinstellen.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  7. #7
    Hühnerparadies Avatar von Schnickchen
    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    25436
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.049
    Ich hatte auch so einen Straßenverkauf.

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...-f%C3%BCr-Eier

    hat eine Weile ganz gut funktioniert, aber dann wurden mehrmals Eier mit ein paar Cent bezahlt, da habe ich den Verkauf über das Schränkchen eingestellt. Es steht aber noch da mit dem Hinweis im Fenster, bitte an der Tür zu klingeln.
    Viele Grüße Schnickchen!

    0,3 Araucana; 0,4 Marans; 1,8 Mixe; 0,1 Barnevelder; 0,2 Blumenhühner; 0,2 Orpi; 0,3 gelbe Ramelsoher; 0,1 Sussex - Wo ein Wille ist, ist ein Huhn!

  8. #8
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.090
    Wechselgeld würde ich auch nicht anbieten.
    Ich habe teilweise leute, die klingeln und fragen, ob ich wechseln kann. Hatte auch schon einen Zettel drin, dass sie morgen Geld nachreichen, was auch geschah.
    aber eben auch, das die kasse mal nicht stimmt.

    Ausserdem, -solche Arschgeigen gibt's leider überall- das geklaut wird, was gefällt.
    So hatte ich eine alte Zinkgießkanne davor bepflanzt stehen. sie wurde einfach geklaut.
    Rechne einfach damit, sowas kann leider immer passieren
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  9. #9
    Hühnerparadies Avatar von Schnickchen
    Registriert seit
    29.02.2016
    PLZ
    25436
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.049
    Um die Eier im Winter zu wärmen habe ich einen Backstein, den ich im Kaminofen erhitzt hatte im Regal unter den Eiern auf einem Teller platziert.
    Im Sommer hatte ich ein Eisakku mit zwei Drähten unter dem obersten Brett befestigt.
    Viele Grüße Schnickchen!

    0,3 Araucana; 0,4 Marans; 1,8 Mixe; 0,1 Barnevelder; 0,2 Blumenhühner; 0,2 Orpi; 0,3 gelbe Ramelsoher; 0,1 Sussex - Wo ein Wille ist, ist ein Huhn!

  10. #10
    Babbischer Babbsagg Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondò de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    2.942
    Hat eine Bekannte von mir auch.
    Die bietet auch noch Eiernudeln mit an.

    Manchmal stimmt die Kasse, manchmal nicht.
    Es wurde auch schon mal der ganze Schrank geleert ohne Bezahlung(Diebstahl).

    Auch damit musst du rechnen und dich auf jeden Fall darauf einstellen das es auch solche Gesellen gibt.

    Ich persönlich würde keinen Schrank aufstellen, würde die Eier direkt in die Hand verkaufen und somit hat man auch gleich die Gewissheit das alles stimmt.

    Ich könnte nicht damit leben, das ich beklaut würde, ich würde vor Ärger platzen.
    Alleine die Arbeit für den Schrank, die Kosten dafür, evtl Baugenehmigung das kostet alles Zeit und Geld.
    Zeit die du sparen könntest und dann lieber da dann investierst, wenn jemand kommt und Eier kaufen möchte.

    Nun ich kann dir die Entscheidung nicht abnehmen, aber rechne immer mit negativen Erfahrungen.

    Viel Glück
    LG Stefan
    Ich habe keinen Lifestyle, ich lebe, das reicht mir.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat einen SB-Straßenverkauf für Eier?
    Von Schnickchen im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 25.07.2018, 18:42
  2. Bauwagen einrichten
    Von LotteDL im Forum Innenausbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2018, 19:10
  3. Wachtelstall einrichten
    Von mirko_ im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 20:54
  4. Wachtelstall einrichten
    Von Fix im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 13:41
  5. stall einrichten
    Von masterjonas im Forum Innenausbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 21:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •