Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Thema: Nordische Vogelmilbe. SOS

  1. #1

    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    40

    Nordische Vogelmilbe. SOS

    Ihr Lieben, eine meiner Zwergseidenhühner hat offenbar die nordische Vogelmilbe. unter den Flügeln und oben auf den Flügeln und unter dem Bauch sowie am Hals haben sich kahle, zum Teil größere stellen gebildet, die Federn sind ausgefallen, die restlichen verbleibenden Federn wirken wie überzogen mit Spliss und an den Federkielen mit einer braunen Borke, das Huhn sieht zerrupft aus und hat offenbar Juckreiz. Ich habe sie von den anderen Hühnern isoliert und mit ballistol animal öl behandelt, allerdings habe ich den Eindruck, dass dieses Öl zu noch stärkerem Juckreiz führt, vielleicht verträgt sie es nicht gut. Nun habe ich gelesen, dass es ein Mittel namens canina petvital verminex Ex gibt, das auf natürliche Art gegen die nordische vogelmilbe wirken soll und das man nur tropfenweise auftragen muss. Kann mir jemand weiterhelfen, hat jemand Erfahrungen mit dem Mittel und kann mir mitteilen, wie viel ich davon wo und wie oft auftragen muss ? oder könnt Ihr mir noch andere Tipps geben, wie ich der nordischen Vogelmilbe schnellstmöglich beikommen kann? Da das Tier schon sieben Jahre alt ist, wäre es mir wichtig, dass es so schnell wie möglich abheilt, damit sie nicht weiter geschwächt wird und leidet...

    Ich freue mich auf Eure Antworten, herzlichen Dank und liebe Grüße!
    Alegria

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    12.508
    Ich vermute, es sind Federlinge. Da hilft am besten HS Bird Protect.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 1,3 Mix-Junghühner, 0,3,1 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    7.006
    Ja, ich tippe auch auf Federlinge. Vielleicht noch in der einen oder anderen Form mit Mauser/Teilmauser, Hahn?

    Wie kommst du ausgerechnet auf die nordische Vogelmilbe? Von gesehenen Krabblern hast du nichts geschrieben und besonders starken Federlingsbefall kann man sehr gut erkennen. Schau dir mal die Kloake an.
    1/14 Große Wyandotten von schwarz-goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017
    ****suche gold weißgesäumten Wyandotten-Hahn****

  4. #4
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    601
    Das Verminex sollte auch helfen.Hilft bei mir gegen Federlinge und Vogelmilben.Das machst wie das HS Protekt aufs Huhn drauf.Auf die Haut ,ein paar tropfen verteilt über den Rücken.Die anderen Tiere auch behandeln.Das machst alle 3 Monate

  5. #5
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    7.010
    Habe auch das Verminex von Canina bestellt, hilft gut gegen die Federlinge. Suche mal nach Bildern von Federlingen, falls Du die Tiere auch gesehen hast.

  6. #6
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    601
    Das Verminex gibts bei Fressnapf.Wenn einen in der Nähe hast kannst die Versandkosten sparen

    Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk

  7. #7

    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    40
    Themenstarter
    Herzlichen Dank für all Eure lieben und hilfreichen Antworten. Die Federlinge kann ich nicht erkennen, aber ich habe gelesen, dass sie sehr lichtscheu sind und sich dann sofort verstecken. Das Hautbild entspricht exakt den Fotos, die ich von der nordischen Vogelmilbe gesehen habe (Federverlust, kahle Stellen, vor allem unter den Flügeln,, auf den Flügeln am Hals und an der Kloake), borkige braungelbe Krusten am unteren Federkiel, ebensolche Schuppen, starker Juckreiz beim Tier. Die Rote Vogelmilbe hatten wir in den vergangenen Jahren schon häufiger, das kenne ich noch aus den Sommern und dieser erkenne ich auch, aber die nordische hatten wir noch nie, jedoch wie ich gelesen habe, ist sie typisch für Herbst und Winter. Ich werde das Tier mit den von euch vorgeschlagenen Mitteln behandeln, ganz herzlichen Dank für diese tollen Tipps und viele liebe Grüße!

  8. #8

    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    40
    Themenstarter
    PS Wieviele Tropfen von Canina Verminex oder HS Bird Protect nehmt Ihr? Kann man die überdosieren? Und sollte eine zweite Behandlung nach ein paar Tagen erneut erfolgen? Ich hoffe, diese Mittel wirken schnell, denn ich glaube, das Huhn leidet sehr unter dem Juckreiz. Danke erneut für Eure Hilfe💗

  9. #9
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    601
    Überdosieren kann man das glaub net.Machst halt so drei bis 5 tropfen drauf.Je nach größe des Huhns.Wirkt eigentlich sofort.In ein paar Tagen wiederholen schadet auch net.Obwohl die Eier damit auch abgetötet werden.soviel ich weis

  10. #10
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    12.508
    Ich mache es mit dem Bird protect (auch mit Verminex,das wirkt aber bei meinen Huhnis nicht wirklich), je 1 Tropfen im Nacken (auf die Haut), unter die Flügel und 2 -3 Tropfen rund um die Kloake. Nach ca. 5 - 7 Tagen wiederholen.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 1,3 Mix-Junghühner, 0,3,1 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nordische Vogelmilbe
    Von Blindenhuhn im Forum Parasiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.2018, 01:58
  2. Nordische Vogelmilbe - was hilft ?
    Von Arnika im Forum Parasiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2018, 12:56
  3. Federling oder Nordische Vogelmilbe?
    Von flugfisch im Forum Parasiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.12.2016, 18:33
  4. Nordische Vogelmilbe
    Von Lonox im Forum Parasiten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 13:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •