Seite 83 von 116 ErsteErste ... 337379808182838485868793 ... LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 830 von 1155

Thema: Vogelgrippe 2020 - was kommt da auf uns zu

  1. #821

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.211
    Themenstarter
    @Kjerk Danke, für Deine Ausführungen. Das die Landwirtschaft in den Zugvogelregionen an der Küste immer mehr über Frasschäden berichtet, war mir schon bekannt. Ich hatte das allerdings eher in Richtung Graugans / Canadagans etc. abgeschoben. Die Nonnengans wird auf den Fachseiten immer als Salzwiesen- / Flechtenzehrer bezeichnet. Es wurde schon des Öfteren berichtet, dass die Gänsepopulationen in den letzten Jahren stark zunehmen, was zwangsläufig für Probleme sorgen muß. Hat ja was von Anstieg bei den Wildschweinpopulationen. Hier ist es ja auch ein Mix aus Klimaänderung und verbessertem Nahrungsangebot. Solange aber Emotionen und Ideologien auf allen Seiten über nötige Eingriffe entscheiden, wird es schwer etwas zu ändern. Dummerweise sind die Fronten zur Zeit verhärtet.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

  2. #822

    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Nicolina Beitrag anzeigen
    OT @Kjerk
    Wo ist die Küste von der du schreibst?
    Ich schreibe vom nördlichen Nordfriesland.

  3. #823

    Registriert seit
    18.06.2018
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Warnehof Beitrag anzeigen
    @Kjerk Danke, für Deine Ausführungen. Das die Landwirtschaft in den Zugvogelregionen an der Küste immer mehr über Frasschäden berichtet, war mir schon bekannt. Ich hatte das allerdings eher in Richtung Graugans / Canadagans etc. abgeschoben. Die Nonnengans wird auf den Fachseiten immer als Salzwiesen- / Flechtenzehrer bezeichnet. Es wurde schon des Öfteren berichtet, dass die Gänsepopulationen in den letzten Jahren stark zunehmen, was zwangsläufig für Probleme sorgen muß. Hat ja was von Anstieg bei den Wildschweinpopulationen. Hier ist es ja auch ein Mix aus Klimaänderung und verbessertem Nahrungsangebot. Solange aber Emotionen und Ideologien auf allen Seiten über nötige Eingriffe entscheiden, wird es schwer etwas zu ändern. Dummerweise sind die Fronten zur Zeit verhärtet.
    Ja, das ist leider das Problem. Mit Ideologien kommt man bei dem Thema nicht weiter. Es ist ja vollkommen in Ordnung, gefährdete Tierarten zu schützen (da gehe ich komplett mit), aber natürlich muss man dann die Entwicklung im Auge behalten und stringenterweise Maßnahmen ergreifen, wenn es sich ins Gegenteil verkehrt.

  4. #824

    Registriert seit
    16.05.2016
    Ort
    ganz im Norden v. SH
    PLZ
    25....
    Land
    DE
    Beiträge
    2.282
    Ich kann dem Bericht von Kjerk über die Fraßschäden der Nonnengänse und Co. nur voll zustimmen. Für mich als Hobbyhalter von Laufis war es schön anzusehen wie die Massen von Gänsen sich auf Wiesen und Felder niedergelassen haben. Was waren DAAAAS für Massen von Tieren, soooo viele habe ich hier bei uns auch noch NIE gesehen, was der Bauer aber als Schaden hatte, das bekam ich nur durch die Presse zu hören. Wenn ich nur meine 4 Geister beim "umarbeiten" meines Gartens beobachte und was sie mir dabei kaputt machen ... Nun das ist meine Schuld, aber die landwirtschaftlichen Fraßschäden durch diese Gänse, das kann nur der Bauer beziffern, der DAS persönlich durchmacht. Da helfen echt nur passende Gegenmaßnahmen und dabei dürfen die betroffenen Bauern nicht allein gelassen werden...
    (z. B. - Graugans / Nonnengänse bejagen und vergrämen, Eier aus d. Gelegen wegnehmen, Ersatzfutterstelle anbieten ...)

    - Was mir aufgefallen ist; bei der letzten Vogelgrippe gab es je nach landwirtsch. Einzugsbereich diese Schilder mit der Aufschrift " ACHTUNG : Sperrgebiet - Vogelgrippe !". Heute und auch in den vergangenen Tagen habe ich davon nichts gesehen. Oder ist es, weil in ganz SH die Stallpflicht angeordnet ist ? (waren 2017/18 auch aufgestellt )

  5. #825
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.416
    Schilder werden nur aufgestellt, wenn das örtliche Gesundheitsamt eine Fläche als Sperrgebiet erklärt. Dort gelten dann bestimmte Einschränkungen, z.B. für den Transport von Geflügel und Geflügelprodukten, so das die Schilder an den Zufahrten zum Gebiet als Information dienen.

    Eine landesweite Stallpflicht bedeutet nicht, das es in deiner Nähe ein Sperrgebiet gibt. Sperrgebiete bei der Vogelgrippe sind recht klein, 1 oder 3km um einen Fundort oder einen betroffenen Betrieb normalerweise, und 10 km Beobachtungsgebiet. Bei anderen Tierseuchen kann ein Sperrgebiet auch mal 150 km um einen Ausbruchsort sein. Da stellt man dann aber meist auch keine Schilder mehr auf

  6. #826

    Registriert seit
    16.05.2016
    Ort
    ganz im Norden v. SH
    PLZ
    25....
    Land
    DE
    Beiträge
    2.282
    DANKE für die Rückmeldung melachi. Von der Seite habe ich es noch nicht gesehen, ich habe immer auf diese Schilder gewartet, die es ja, wie gesagt, beim letzten Mal gegeben hat.

  7. #827
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.416
    ups sehe gerade, das ich 'Gesundheitsamt' geschrieben habe, gemeint war natürlich das Veterinäramt

  8. #828

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.211
    Themenstarter
    Die OIE hat heute wieder einige Reports veröffentlicht. In Deutschland wurden hauptsächlich, seit 14 Tagen, bekannte Funde von Wildvögeln in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern mitgeteilt. Etwas unklar ist die Meldung eines zweiten Fundes im Kreis Kleve. Als Ort wurde zwar dieses Mal Kleve und nicht Emmerich angegeben, aber die Koordinaten und das Funddatum sind identisch. Hat irgendwer von Euch, nähere Infos, ob es da nun ein oder zwei Tiere gab, oder fragt mal beim Kreis nach?
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...130_184014.pdf

    In Hamburg gibt es bereits für den 06.11. acht Fundvögel, sie sind als Fundgruppe zusammengefasst, aber ich vermute mal, dass sie über das Stadtgebiet verteilt gefunden wurden.
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...130_181241.pdf

    Auch Schweden hatte am 12.11. in oder bei Lund zwei Wildvogelfunde
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...130_154059.pdf

    Korea greift im Kampf gegen die Ausbreitung der Vogelgrippe auch weiterhin zu bekannten Mitteln. Im drei Kilometer Umkreis der positiv getesteten Entenhaltung, wurden präventiv 6 weitere gewerbliche Haltungen mit zusammen 392.000 Tieren gekeult.
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...130_182643.pdf

    Bericht vom Alltag am Nordseedeich beim Wildvogelsammeln. Mit Stand 26.11. waren es um die 10.200 Tiere, die eingesammelt wurden. Der Schwerpunkt bleibt in Nordfriesland und mit 60% bei Nonnengänsen und Pfeifenten. Es wird aber eine Abnahme von frisch verendeten Tieren festgestellt, durch höheres Wasser werden jetzt bereits früher verendete Tiere angetrieben. Nicht beantwortet wird die Frage, wieviele Vögel negativ getestet wurden.
    https://www.welt.de/regionales/hambu...gelgrippe.html
    https://www.ndr.de/nachrichten/schle...grippe566.html
    Und Video
    https://www.swp.de/panorama/kampf-ge...-53465602.html

    In den Niederlanden haben sich jetzt 31 Hobbyhalter von Geflügel, mit dem Antrag auf Impfung ihrer Tiere gegen die Vogelgrippe, an die Agrarministerin Schouten gewandt. Da durch die große Anzahl von infizierten Wildvögeln, trotz Aufstallung eine hohe Eintragsgefahr vorläge und diese Situation vermutlich noch längere Zeit fortbestehen würde, solle man privaten Haltern erlauben ihre Tiere impfen zu lassen.
    https://www.nieuweoogst.nl/nieuws/20...gen-vogelgriep
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

  9. #829

    Registriert seit
    26.11.2020
    Beiträge
    14
    Ich habe bisher gedacht dass es keine Impfung gegen Vogelgrippe gibt...?

  10. #830
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.278
    Ich kann kein Niederländisch. Aber ob das so korrekt übersetzt ist?
    "Hobbybauer will sich gegen Vogelgrippe impfen lassen"

    "Kinderfarmen" sind wohl Brütereien?
    Geändert von Bibbibb (30.11.2020 um 22:36 Uhr)
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

Seite 83 von 116 ErsteErste ... 337379808182838485868793 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.01.2020, 21:41
  2. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 15:13
  3. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 08:55
  4. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 06:07
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 23:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •