Seite 3 von 116 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1155

Thema: Vogelgrippe 2020 - was kommt da auf uns zu

  1. #21

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.446
    Themenstarter
    Meine gestrige Meldung, es gäbe keine weiteren Ausbrüche, wurde bereits gestern Abend durch eine Meldung der Woiwoschaft Lublin, ad absurdum geführt.
    Etwas nördlich von Stary Uscimow wurde der nächste Ausbruch gemeldet. Die Presse meldet heute einen Putenbestand, innerhalb der Sperrzone, in der Gemeinde Drozdówka. Naheres habe ich hier noch nicht gefunden.. Man rechnet aufgrund der hohen Geflügeldichte in der Region mit weiteren Ausbrüchen.

    Zu den beiden Ausbrüchen im Süden gibt es mittlerweile mehr zu berichten.
    Wie bereits vermutet handelt es sich um kleine Haltungen auf Bauernhöfen.
    In Olchowiec Kolonia, gab es 43 Tiere (Hühner, Enten, Gänse), in Wólka Orłowska, gab es 36 Tiere (Hühner, Enten, Tauben).
    Die vermuteten Eintragswege sind bei einer Haltung ein Teich im Auslauf, auf dem auch Wildvögel rasten Ich vermute hier die Haltung in Wólka Orłowska, entlang der Wolica sind mehrere Teiche am Ortsrand zu erkennen. In der zweiten Haltung sollen die AI-V über Puten aus Uscimow eingebracht wurden sein. Diese Tiere wurden vor dem Ausbruch für die Fütterung von „Pelztieren“ vom Bauern gekauft. Ich tippe hier mal auf Falltiere (sagt so auch die Wyborcza), die er vermutlich regelmäßig abgeholt hat. Billiges Futter.

    Ein weiterer Verdachtsfall in Siemień, nördlich der bestätigten Fälle, bestätigte sich nach Probenanalyse nicht. Hierbei handelte es ich um einen Entenbestand.

    https://www.rmf24.pl/fakty/polska/ne...im,nId,4245316
    https://lublin.wyborcza.pl/lublin/0,0.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  2. #22

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.446
    Themenstarter
    Na hoppala...
    In Nordirland untersuchen die Behörden einen Verdachtsfall auf eine meldepflichtige AI oder ND in einer Broiler Elterntierhaltung. Der Veterinär des Betriebes meldete am 02.02. den Verdacht aufgrund erhöhter Mortalität. Die Analysen laufen.
    https://www.agriland.co.uk/farming-n...bird-flu-case/
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  3. #23

    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    660
    Agarheute veröffentlichte heute schon mal eine Checkliste für Geflügelhalter:

    https://www.agrarheute.com/tier/chec...erm=2020-01-06

    LG
    Petra Maria

  4. #24

    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    660
    In Brandenburg läuft ein Monitoring -bisher gibt es aber laut Angaben (gottseidank) keinen Ausbruch...:

    https://www.morgenpost.de/berlin/art...andenburg.html

    LG
    Petra Maria

  5. #25

    Registriert seit
    24.05.2014
    PLZ
    193..
    Land
    M-V
    Beiträge
    2.206
    TOLLES Foto bei dem Artikel!!!

    Alles HOCH ansteckend und dann draussen an der frischen Luft und unter freiem Himmel.
    Der Kopf ist rund, damit man ggf. auch mal seine Meinung ändern kann.

  6. #26

    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    660
    wir erinnern uns doch ans letzte Mal: hochpathogenes Virus, Massenkeulung, Grundreinigung und Desinfektion der Ställe.....und dann haben sie den Mist in Muldenkippern auf die umliegenden Felder und da ohne Abdeckung gelagert.
    Was bitte, soll man da noch sagen?!?

    DAS ist es ja, was mich so verrückt macht - dieses Gefühl des Ausgeliefertseins in dem Wissen, dass bei weitem nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint (scheinen soll).....

    LG Petra Maria

  7. #27

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.446
    Themenstarter
    Den Anfang heute macht das aktuelle RadarBulletin des FLI
    https://www.openagrar.de/servlets/MC...effentlich.pdf

    Soll keiner sagen unsere Behörden tun nichts. Unser aller Freund Minister Backhaus, geht jetzt mit einer ersten Warnung an die Öffentlichkeit
    https://www.ndr.de/nachrichten/meckl...grippe512.html
    https://www.nordkurier.de/mecklenbur...838027301.html

    Weil neugierig geworden, habe ich mal beim Laves geschaut und siehe da, dort wurde bereits am 31.10.19 eine aktualisierte Lagemeldung für Niedersachsen veröffentlicht. Enthalten hier die Ergebnisse des Monitorings 2019.
    https://tierseucheninfo.niedersachse...nza-21697.html

    China meldet heute positive Testergebnisse auf H5N6 bei 15 toten Schwänen an zwei Seen in Xinjiang. Insgesamt besteht die Population aus 150 Tieren, welche jetzt unter Beobachtung stehen.
    http://www.xinhuanet.com/english/202..._138688207.htm

    Schwerpunkt wie immer Polen. Nur mal kurz reinschauen, ob was passiert ist, geht zur Zeit so gar nicht. Und das obwohl nichts passiert ist. Man ist dort immer für eine Geschichte gut. @Petra Maria Wenn Du glaubst hier läuft es völlig schräg, dann stell Dir vor Du lebst in Polen und kriegst die folgenden Meldungen präsentiert. Das kann man sich nicht ausdenken, also ich zumindest nicht. Ich sage nur 7,5 Tonnen.

    Polen hat die aktuellen Fälle an die OIE gemeldet.
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...107_174633.pdf
    In mehreren Berichten habe ich jetzt schon gelesen das der Legehennenstall in Topola Osiedle nicht mit 65.000 Tieren besetzt war, sondern nur mit 39.000. Der OIE Bericht bestätigt diese Zahl jetzt. Ärgerlicherweise hat man vergessen, anzugeben um welche Tierarten es sich bei den einzelnen Ställen handelte, auf der Karte ist daher etwas Guesswork nötig, ich hoffe ich habe es dann alles richtig eingetragen.
    Karte ist aktualisiert.

    Und jetzt Panik Alarmglocken Blutdrucksteigerung....
    Am Vormittag neuer Fall in Großpolen. 2.000 Pekingenten in Sieroszewice sind bisher gestorben. Standort etwa 35 km östlich vom Fall in Topola Osiedle. Sequenzierung ausstehend.
    https://wiadomosci.radiozet.pl/Polsk...w-Wielkopolsce

    Wie schnell es manchmal geht. Und alles ohne Sequenzierung. Der Amtsveterinär teilte am Nachmittag mit, dass die Tiere schlicht verhungert sind. Der Fall ist jetzt was für die Polizei.
    https://www.tvp.info/46099001/padlo-...rypy-z-grudnia

    Alles wieder auf Ruhestellung, aber dafür haben wir jetzt den Schuldigen gefunden: Toter Falke bei Uscimow positiv getestet. Ist das der Beweis?
    https://kurierlubelski.pl/martwy-jas...ar/c1-14702829

    Nun meldet auch Warschau wieder tote Vögel, dieses Mal sind es Tauben. Untersuchungen laufen. Aber ich glaube die Antwort auf AI kennen wir schon... vielleicht ND, vermutlich Gift.
    https://www.eska.pl/warszawa/ptasia-...hdk6-dkpD.html

    Medienberichte geben heute Auskunft über die Art der Pelztiere in Olchowiec Kolonia und weitere Details. Es ist eine Fuchsfarm. Und die Puten waren tatsächlich verstorbene Tiere, es ist in Polen nicht verboten verstorbenes Geflügel zu verkaufen, solange diese keine ansteckende Krankheit haben!! Es sollen Kadaver auch an andere Fuchsfarmen im Bezirk Lublin gegangen sein. Der betroffene Betrieb hat am 27./28.12. insgesamt 7,5 t Kadaver aus Stary Oscimow bekommen und nach Bekanntwerden der ersten Ausbrüche Meldung an das Veterinäramt gemacht. Nun ermittelt auch hier die Staatsanwaltschaft.
    https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/...gnisko-wirusa/
    https://www.dziennikwschodni.pl/luba...000257938.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  8. #28

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.446
    Themenstarter
    Zitat Zitat von MGrie Beitrag anzeigen
    TOLLES Foto bei dem Artikel!!!

    Alles HOCH ansteckend und dann draussen an der frischen Luft und unter freiem Himmel.
    Aber, aber er trägt doch eine Maske, was soll denn da passieren
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  9. #29

    Registriert seit
    24.05.2014
    PLZ
    193..
    Land
    M-V
    Beiträge
    2.206
    Zitat Zitat von Warnehof Beitrag anzeigen
    Aber, aber er trägt doch eine Maske, was soll denn da passieren
    Wenigstens kann man ihn nicht verknacken, weil getarnt
    Der Kopf ist rund, damit man ggf. auch mal seine Meinung ändern kann.

  10. #30

    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    660
    @Warnehof
    Schwerpunkt wie immer Polen. Nur mal kurz reinschauen, ob was passiert ist, geht zur Zeit so gar nicht. Und das obwohl nichts passiert ist. Man ist dort immer für eine Geschichte gut. @Petra Maria Wenn Du glaubst hier läuft es völlig schräg, dann stell Dir vor Du lebst in Polen und kriegst die folgenden Meldungen präsentiert. Das kann man sich nicht ausdenken, also ich zumindest nicht. Ich sage nur 7,5 Tonnen.

    Nicht schräg.
    Mir tut jedes einzelne Tier leid. Ich bin so froh, dass sämtliche Erreger noch vor der deutschen Grenze Halt machen.
    Sowas von froh.

    VG
    Petra Maria

Seite 3 von 116 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.01.2020, 20:41
  2. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 14:13
  3. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 07:55
  4. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 05:07
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 22:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •