Seite 23 von 82 ErsteErste ... 131920212223242526273373 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 819

Thema: Vogelgrippe 2020 - was kommt da auf uns zu

  1. #221
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    7.208
    Stallknecht, dein Beitrag läßt sich auf wenige Worte zusammenfassen: "Angeblich, hätte, wäre, könnte".
    Warnehof verfolgt die Berichterstattung zur Vogelgrippe und veröffentlicht Links dazu ohne sich in endlosen Spekulationen zu vergaloppieren. dafür und für die Zeit, die er da investiert, bin ich ihm dankbar, und auch dafür, daß er es jedem einzelnen überläßt, nachzudenken und Schlüsse zu ziehen. Solche Beiträge wie von Dir gehen schon stark in Richtung Meinungsmache, wenn nicht Panikmache.
    Weniger "hätte, könnte, wäre", und weniger Dramatik ist dem Thema sehr viel angemessener.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  2. #222

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.998
    Themenstarter
    Liebe Mods, lieber Stallknecht,

    da es jetzt gerade deutlich ruhiger in Sachen AI ist, erlaube ich mir einmal auf Stallknecht zu antworten. Aber wie schon geschrieben, sollten wir weitere Diskussionen in einen anderen Thread verlegen, da wir es bei Corona mit nichts zu tun haben, was irgendwie mit unserem Federvieh zu tun hat. Zumindest solange niemand das Gegenteil beweißt. Bisher stehen ja nur Hunde und Katzen im Verdacht.

    Aber nett wie ich bin, habe ich auch etwas Vermutung zu Ai mit eingebaut, damit ist es hoffentlich teilweise ontopic.


    Wenn ich es richtig verstehe, geht Deine Frage dahin, ob AI-V und Co-V sich kreuzen/mischen was auch immer können. Da ich kein ausgebildeter Biologe/Virologe bin, kann ich Dir da nur schwerlich drauf antworten. Aber wenn ich den Aufbau beider Gruppen betrachte und hier insbesondere die RNA (AI – 8 Teilsegmente; Co – eine Lang RNA ), würde ich sagen, eine Rekombination wird eher schwierig. Und ich weiß nicht, ob ich Lust habe mehr als das absolute Minimum an Studien zu Co-V zu lesen.

    Bei AI wissen wir ja, wie wandelfreudig es ist. Nun weiß ich aber so gar nichts über die Mutationsfreudigkeit des Co-V, daher habe ich keine Antwort auf die Frage, ob das Co-V von alleine in absehbarer Zeit pathogener werden kann, bei einigen Zehntausenden Infizierter, sehe ich da keine große Gefahr. Sofern die Hygiene bei der Krankenbetreuung, Abfallentsorgung und Bestattung der Toten eingehalten wird. Und die Möglichkeit einer Dualinfektion von Menschen in Südhubei – Hunan, halte ich bei einem H5N1 Fall für recht unwahrscheinlich.

    Solange es nicht mehr H5N1 Meldungen gibt, ist ein einzelner Ausbruch für mich da eher untergeordnet, da ich keine große Gefahr einer Verbreitung nach Europa sehe. Vor dem Hintergrund ist mir das H5N6asia Geschehen in Xiangjiang deutlich wichtiger. Von dem Stamm wissen wir, dass er zoonotisch ist und er kann über Kasachstan- Südrußland pünktlich zum nächsten Vogelzug in Südeuropa auftauchen. Was uns im Frühjahr 2021 beim Rückzug ebenfalls unangenehmen Besuch bescheren könnte.

    Der aktuelle Co-V Stamm soll ja nicht aus Fledermäusen stammen, sondern vielmehr aus Schlangen und soll durch das Trinken von rohem Schlangeblut übertragen wurden sein. Das könnte natürlich eine Anpassung des Genoms auf einen neuen Wirtskörper bedeuten. Ich persönlich will mich gar nicht so tief in die Co-V versenken, es ist sehr sehr wahrscheinlich nicht Virus-X und definitiv kein AI und mehr muß ich nicht wissen. Ich denke in einigen Monaten sind wir da schlauer.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

  3. #223
    Putenflüsterer Avatar von Stallknecht
    Registriert seit
    24.12.2015
    Ort
    Lummerland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.978
    Danke Warnehof für deine Meinung ! Dann warten wir also ab und schauen mal was noch kommen wird.
    "Das Niveau eines Landes und dessen moralische Werte
    können an der Weise, wie ihre Tiere behandelt werden,
    gemessen werden.“
    ( Mahatma Gandhi )

  4. #224
    Zitat Zitat von Stallknecht Beitrag anzeigen
    Danke Warnehof für deine Meinung ! Dann warten wir also ab und schauen mal was noch kommen wird.
    ... oder besser NICHT kommen wird!
    Früher Vorwerkhühner, heute Zwergteckel

  5. #225

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.998
    Themenstarter
    Schon spannend was so an Meldungen zusammenkommt, wenn es ruhig ist. Da sind in der Hochphase letzten Monat wohl einige Artikel in der Schublade geblieben.

    Verdacht auf AI in Nord-Irland, in den Counties Fermanagh and Tyrone werden weitere mögliche AI Ausbrüche untersucht. In Fermanagh gab es ja bereits letztes Jahr einen nicht meldepflichtigen H6N1 Ausbruch. Nun ist bekanntgeworden, dass eine weitere Farm in Fermanagh gekeult wurde und es darüber hinaus weitere Verdachtsfälle gebe. Möglicherweise ein ähnliches Geschehen wie das letzte Jahr hindurch in den Niederlanden?
    https://www.farmersjournal.ie/suspec...rmanagh-525568

    Ich muß noch mal das Co-Virus bringen, sorry.

    In China sind durch den Shutdown, auch die Lieferketten für Tierfutter betroffen. Die chinesischen Farmer gerade in Hubei befürchten den Verlust von Millionen Tieren , weil es kein Futter mehr gibt. Die chinesische Geflügelhalter fordern ca. 12.000 t Getreide und 18.000 t Soja nach Hubei zu schicken. Hubei gilt als eine der geflügeldichtesten Regionen in China mit ca. 348 Millionen Tieren.
    Eine ähnliche Situation hatten wir vor (ich meine) zwei Jahren, als in Brasilien die LKW Fahrer gestreikt haben und ebenfalls Millionen Tiere verhundgert sind.
    https://www.cnbc.com/2020/02/06/mill...ronavirus.html

    Und weil es gerade so ruhig ist, hier noch eine Studie. Eine wie ich finde sehr interessante Studie. Eine Studie von 2011 von der Georgia University. Es geht um die Ausbreitung von Influenza A Viren in gemischten Umgebungen wie "wet markets". Man hat bereits damals eine Hinterhofhaltungsumgebung im S3 Labor nachgebaut und geschaut, wer sich da wie eine Infektion einhandelt und wie es zu einem Artensprung kommt.
    https://journals.plos.org/plosone/ar...l.pone.0017643
    Dazu noch ein aktueller aRtikel:
    http://theconversation.com/re-creati...species-130773

    Und noch etwas aus der Schatzkiste des Herausredens.
    In der Slowakei in der Stadt Nitra wurden Ende des Jahres 2442 Stadttauben eingefangen. Ein Ritual, das sich wohl seit Jahren abspielt. Wie genau sie gefangen werden und was mit ihnen hinterher passiert wurde nicht geschrieben. Begründung für dieses Vorgehen ist die Vogelgrippe....
    https://nitraden.sk/v-meste-bude-opa...dchytili-2442/
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

  6. #226
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.939
    Warnehof-Und noch etwas aus der Schatzkiste des Herausredens.
    In der Slowakei in der Stadt Nitra wurden Ende des Jahres 2442 Stadttauben eingefangen. Ein Ritual, das sich wohl seit Jahren abspielt. Wie genau sie gefangen werden und was mit ihnen hinterher passiert wurde nicht geschrieben. Begründung für dieses Vorgehen ist die Vogelgrippe....
    https://nitraden.sk/v-meste-bude-opa...dchytili-2442/
    Ich versuch mal was rauszufinden.
    LG Brigitte

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. A.Einstein

  7. #227

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.998
    Themenstarter
    Mal was anderes. Humaninfektion mit H9N? In Hongkong. Der Patient war zuvor bei seinen Großeltern in Shenzhen in der Provinz Guangdong, wo es die übliche Kleinhaltung gibt. Alle Kontaktpersonen klinisch unauffällig.
    https://flutrackers.com/forum/forum/...ebruary-7-2020
    China hat auch die Daten zum H5N1 Fall in Hunan an das OIE weitergeleitet, hier der Bericht:
    https://www.oie.int/wahis_2/temp/rep...206_173450.pdf

    Naja, ich muß mich mal wieder korrigieren. Ich haue ja immer so gerne aud den Alarmismus der deutschen Verbände und Behörden rum, welche dann auch in den Medien wiederzufinden ist. Aber die Schweiz zeigt mir jetzt, dass man das noch toppen kann. HEUTE alarmiert die schweizer Bauernzeitung wegen Vogelgrippe. HEUTE!
    https://www.bauernzeitung.ch/artikel...en-vogelgrippe

    Grundlage dafür dürfte das aktuelle Radar Bulletin sein, ich verlinke hier nur die deutsche Version
    https://www.openagrar.de/servlets/MC...effentlich.pdf
    Nur, wenn man schon vor Zugvögeln warnt, sollten auch Zugvögel aus den im Bericht genannten Regionen nach Westen bzw. Südwesten ziehen wollen. Denn die Fälle aus Israel und Saudi-Arabien werden noch nicht erwähnt.

    Das Bulletin enthält aber Hinweise auf die erfolgte H5N8 Sequenzierung:
    Eine phylogenetische Analyse des HPAI H5N8 Virus der aktuellen Ausbrüche / Fälle deuten auf ein neu assortiertes Virus hin. Die H5 und N8 Gensequenzen stammen von einem H5N8 Virus aus Afrika, und die weiteren Gene stammen von mehreren LPAI Stämmen, die in den letzten Jahren bei Wildvögeln in Russland gefunden wurden. Der Virusstamm könnte in den Brutgebieten in Russland entstanden sein.
    Saudi Arabien teilt mit, das der Ausbruch bei Riad jetzt unter Kontrolle ist. Man habe 35.000 Tiere die in Kontakt mit den infizierten Tieren gestanden hätten gekeult. Na, warten wir mal ab.
    https://www.arabnews.com/node/1624416/saudi-arabia

    In Tschechien hat man in der Schutzzone in Stepanow in ausgewählten Betrieben insgesamt 20 Proben gezogen. Alle waren negativ.
    http://www.enviweb.cz/rss/211670
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

  8. #228
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.939
    Zitat Zitat von Warnehof Beitrag anzeigen

    Und noch etwas aus der Schatzkiste des Herausredens.
    In der Slowakei in der Stadt Nitra wurden Ende des Jahres 2442 Stadttauben eingefangen. Ein Ritual, das sich wohl seit Jahren abspielt. Wie genau sie gefangen werden und was mit ihnen hinterher passiert wurde nicht geschrieben. Begründung für dieses Vorgehen ist die Vogelgrippe....
    https://nitraden.sk/v-meste-bude-opa...dchytili-2442/
    Zitat:
    Das Fangen von Vögeln wird von einem spezialisierten Unternehmen abgedeckt. Die Veranstaltung zum Jahresende dauerte mehr als einen Monat und endete am 22. Dezember. "Das Rathaus plant, die Tauben in diesem Jahr weiter zu fangen,
    andere Möglichkeiten wie Käfige werden noch nicht berücksichtigt.

    Der Taubenfang Ende des Jahres wurde vor dem Ausbruch der Januar-Vogelgrippe in Zbehy durchgeführt. Die Überwachungszone nach ihrem Ausbruch ist innerhalb von zehn Kilometern ausgewiesen und umfasst Nitra.
    Das glaube ich nicht, dass die Tauben vorbeugend gefangen wurden.
    Dann müssten doch auch Wassergeflügel, wie Enten vorbeugend gefangen werden, aber das wird nirgendwo gemacht.
    Die 1148 Tauben wurden bestimmt gefangen, und getötet, weil die Stadt die Masse an Tauben los werden wollte. Das nehme ich an, auch die Bekannten, mit denen ich gesprochen hatte.
    Ich weiss auch nicht was mit "andere Möglichkeiten wie Käfige" gemeint ist.

    Merkwürdig ist auch, in der Überschrift wird von 2442 Tauben berichtet, im Bericht von 1148.

    Das kenne ich noch aus Zeiten in Deutschland, wo es Probleme mit massig Tauben in Köln gab.
    Wenn ich mich noch recht erinnere, sind damals oft etliche Tauben vergiftet worden,
    Eier aus den Nestern geholt, oder wie in der jetzigen Zeit werden Greifvögel am Kölner Dom eingesetzt.
    Geändert von Floyd (08.02.2020 um 23:37 Uhr)
    LG Brigitte

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. A.Einstein

  9. #229

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.998
    Themenstarter
    @floyd Habe ich aus Osteuropa jetzt schon das ein oder andere Mal gelesen.
    Ich habe es so gelesen, das die 1148 Tiere sich auif einen Bereich in der Innenstadt beziehen und die 2242 die gesamt gefangene Menge auch an anderen Standorten im Stadtgebiet ist. Auch Käfige könnte auf Leimruten hindeuten, ein ganz tolles Verfahren. Und ja es geht ziemlich sicher, um den Ärger mit Tauben und nicht um Vogelgrippe, dann hätte man nämlich die Fangaktion in Oktober/November durchgeführt und nicht im Dezember. Das es im Januar tatsächlich zu Ausbrüchen gekommen ist passt natürlich schön in die Argumentationkette. Zweiter Beleg, die massive Bejagung des Wildschweines auch mit Saufängen in Stadtgebieten wird der Öffentlichkeit als MAßnahme gegen die ASP verkauft. In den Anträgen klingt es dann anders, da geht dann um Schäden auf öffentlichen Flächen und Beschwerden von Anwohnern. Am Ende ist es halt billiger eine Falle anzuschaffen und Fangprämien zu zahlen, als die Kosten für Schadensbeseitigung, Vergrämung oder Einzäunung. Das überzeugt Stadträte im Allgemeinen.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

  10. #230

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    1.998
    Themenstarter
    UNd nochmal was Positives.

    Nun geht es rückwärts. Die Woiwodschaft Lublin hebt die Stallpflicht auf.
    https://www.dziennikwschodni.pl/luba...000259980.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Karte AI 2020 / 21
    https://www.google.com/maps/d/edit?mid=194jpbUTKlWv32jcbhQKxnyl9Ou57Yb74&usp=sha ring

Seite 23 von 82 ErsteErste ... 131920212223242526273373 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.01.2020, 21:41
  2. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 15:13
  3. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 08:55
  4. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 06:07
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 23:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •