Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Hilfe: Hühner sind krank

  1. #1

    Registriert seit
    12.04.2017
    Ort
    Nürnberg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    42

    Hilfe: Hühner sind krank

    Hallo an Alle,

    Vorweg... Ja ich habe die Forenregeln gelesen und gehe morgen zum Ausklang des Jahres um 08:30 zum Tierarzt...

    Trotzdem würde ich euch gerne um Meinungen, Erfahrungen und Rat fragen...

    Ich habe Zuchttiere (große Wyandotten 4.20) und eine bunte Hühnerschar (5.35)!

    Den bunten hühnern geht es gut... Sie schnupfen zwar aktuell auch hin und wieder aber das legt sich auch immer zügig!

    Die Zuchttiere machen mir aber Probleme:

    2 Hennen und ein Hahn wirken abgeschlagen, nehmen wenig Nahrung zu sich, legen keine Eier mehr, riechen süß aus dem Schnabel, haben rein weissen Kot und röcheln - eine Henne hat sogar leicht verklebte Augen...

    Ich will morgen die Tiere beim Arzt auf schnupfen untersuchen lassen und aus beiden Gruppen (Zuchttiere und bunte Bande) Blutproben nehmen lassen...

    Kot habe ich erst untersuchen lassen und war OK.

    Was für Tipps habt ihr für mich, was ist das eurer Meinung nach? Was soll ich den Tierarzt testen lassen?

    Grüsse

    Marc

    Ps: Tiere sind geimpft!
    1.2 Wyandotten blau gold gesäumt 1.2 Barnevelder schwarzbraun doppelt gesäumt 2.8 Hybriden 0.3 Zwerghühner 0.2 Dresdner 0.2 Italiener 0.2 Cemanis 0.1 Australorps 0.1 Bielefelder 0.1 Marans 0.1. Araucaner 0.1 Amrock

  2. #2
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Landsberg/Lech
    PLZ
    86899
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.222
    Lass mal einen Trachealabstrich machen und auf Mykoplasmen untersuchen.
    Gefiederte Grüße von den 1,11,34 unserer super tollen schwarzen Augsburger und der Mixhenne Happy!

  3. #3
    Avatar von Kükenmädchen
    Registriert seit
    24.05.2018
    PLZ
    34***
    Beiträge
    220
    Bis das Ergebnis für Mykos da ist, dauert es aber relativ lange, da kann es für die guten evtl schon zu spät sein. Ich schätze, du hast die drei Kranken schon irgendwie separiert - biete ihnen auf jeden Fall bei dem Temperaturen auf jeden Fall noch zusätzliche Wärme an.
    Mykos sind ein guter Tipp, gerade das dauernde Wechselwetter begünstigt einen Ausbruch. Der süßliche Geruch kann ein Hinweis sein, dass sich was bakterielles draufgesetzt hat. (Schau zu, dass die Tierärztin morgen etwas Metacam spritzt, wenn ihr mit dem AB erst auf die Ergebnisse warten wollt, das hilft zumindest schon mal gegen die fiesen Halsschmerzen und verbessert wieder die Futteraufnahme. Und schau, ob du nicht Zeit findest, den Schleim durch Inhalationen oder direkte Gabe von Zucker-Zwiebelsud etwas zu lösen.)

  4. #4

    Registriert seit
    12.04.2017
    Ort
    Nürnberg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    42
    Themenstarter
    Guten Morgen und danke direkt für eure Tipps!

    Mykoplasmose war auch einer meiner ersten Gedanken... Bin jetzt gleich beim TA meines Vertrauens und lasse auf Mykoplasmose testen, dazu auch einen Abstrich machen und was er halt noch so empfiehlt!

    Ja Tiere sind aktuell bei mir zu Hause um warmen 😇😇😇

    Gruß Marc

  5. #5

    Registriert seit
    12.04.2017
    Ort
    Nürnberg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    42
    Themenstarter
    Also haben Abstriche gemacht und ein AB (Amoxicillin) bekommen das ich heute spritze bis die Befunde da sind... Mal schauen was raus kommt 😇

  6. #6
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Ganz weit weg
    PLZ
    77777
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.476
    Google mal angocin, das stärkt die Abwehrkräfte. Habe das schon hochdosiert gegeben, da gibt es keine Empfehlung
    Nach dem ab bitte Darmbakterien aufbauen.

    Gute Besserung
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  7. #7
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.698
    http://www.entente-ee.com/wp-content...lasmosen_D.pdf
    Vielleicht hilft dir dieser Artikel weiter. (Ist schlecht übersetzt)
    Ich verzichte bei erkrankten Tieren auf Antibiotia. Da meine Hühneranzahl überschaubar ist, nehme ich einzelne kranke Tiere aus dem Bestand, damit der Rest sich nicht auch noch ansteckt. Wenn das erkrankte Tier nicht von selbst wieder gesund wird, schlachte ich es. Das klingt sehr hart, aber auf diese Weise versuche ich, eine wenig anfällige, wiederstandsfähige Gruppe zu erhalten. Bis jetzt klappt das sehr gut, ich habe sehr, sehr wenig Ausfälle. Aber ich beobachte genau und nehme kränkliche Tiere zeitig aus der Gruppe. Einfach ist das auch für mich nicht.

    Edit: Man muss natürlich nicht machen, was der Typ in dem Artikel voschlägt..
    Mir hat das nur die Augen darüber geöffnet, wie schwer es ist, Mykoplasmen Herr zu werden.
    Geändert von Dylan (31.12.2019 um 12:29 Uhr)

  8. #8
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Ganz weit weg
    PLZ
    77777
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.476
    Interessenter Bericht, aber sobald ich die Hühner raus lasse, macht das alles keinen Sinn. Sterile Knasttiere bekomme ich myco. frei, aber auch nur, wenn nichts zu den Hühner kommt. Meine Kleidung mit Staub drauf reicht dann aus. Irgendwie ist aber nicht meins, meine müssen raus und sich dem Leben stellen. Irgendwann sollte mein Bestand restient gegen (meine) Keime sein.
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  9. #9
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.698
    Das war auch mein Resümee. Ich kann mir gut vorstellen, auch Mykoplasemen in meinem Bestand zu haben, aber es bricht halt nicht aus.
    Ich achte lediglich darauf, keine Tiere zuzukaufen. Den Fehler habe ich einmal gemacht, habe Lehrgeld bezahlt und bin jetzt schlauer.

  10. #10

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    NRW
    PLZ
    41...
    Beiträge
    252
    @Dylan: wie erhältst du deinen Bestand, mit eigenen Bruteiern?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hilfe!! sind meine hühner krank?
    Von Somebody im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2014, 17:50
  2. Windeier-sind meiner Hühner krank?
    Von Louis97 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 10:31
  3. legen hühner eier wenn sie krank sind?
    Von ninchen im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 08:07
  4. Wie oft sind Eure Hühner krank???
    Von Eifelyeti im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 19:24
  5. Hühner krank ??? Bitte Hilfe !
    Von schwetz im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.12.2005, 05:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •