Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Brahmahahn BSO mit spärlicher Beinbefiederung

  1. #11
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    11.942
    Zitat Zitat von Neuzüchterin Beitrag anzeigen
    Einen schöneren Hahn zu finden ist sicher kein Problem.Muss ja nicht dieselbe Farbe sein.Hab ja auch Hennen in verschiedenen Farben.
    Mikroplasmose muß ich mal googeln

    Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
    Achso, wenn du eh nicht Farbrein züchtest kannst du ihn auch behalten. Dachte du willst richtig reinfarbig für auf Ausstellungen züchten.

  2. #12
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.990
    Nich so vorschnell auf mykos versteifen. Es gibt so unendlich viele Erkältungskrankheiten. Mykoplasmen lassen sich auch noch fies schwer nachweisen. Aber auch coryza, RT, IB ILT können tödlich verlaufen. Sollten bei dir prinzipiell ältere Hennen versterben, und auch Erkältungssymptome zeigen, solltest du aber handeln. Also Lüftungskonzept, immunsystem stärken, ggf über Impfungen nachdenken und ggf die Quelle der bruteier überdenken bzw die eigene Herde testen lassen. Ungeklärte Todesfälle werden bei mir prinzipiell eingeschickt.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  3. #13
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    599
    Themenstarter
    Nein,ich gehe nicht auf Ausstellung.Das schönste an den Brahma sind doch die Befiederten Beine.Mit dem Verkauf der selbstgezogenen Tiere muss sich mein Hobby selbst finanzieren.
    Ich habe noch nie ein Tier eingeschickt ( bis auf 3 Kälber die verworfen wurden,die ich in die Patalogie gebracht habe leider kein Grund für die Aborte gefunden wurde)
    Was muss man da bezahlen?
    Und wie schickt man das ein? Im Sommer kann ich mir vorstellen fängts zum verwesen ab
    Hast du bei deinen eingeschickten Tieren eindeutige Ergebnisse bekommen?
    Mykoplasmose ist es bei mir nicht.Die niesen schon ab und an, hauptsächlich nach der Impfung.Mit Hausmittelchen wie Salbei,Ingwer,Knoblauch, Zwiebeln und Honig bekomm ich das wieder in Griff

    Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk

  4. #14
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.990
    Bei mir ist es Neugierde , Interesse und Besorgnis. Es ist mein Hobby, ich hänge an den Tieren und -nicht ganz unwichtig- ich kann es mir auch leisten, eine Sektion zu bezahlen. Ich verstehe schon, dass es vielen das Geld nicht Wert ist.

    Ich hatte erst zwei Hennen, die ungeklärt gestorben sind. bei einer war der Befund eher unbefriedigend, es waren vorallem Darmbakterien, die in Herz und Lunge gefunden wurden, ob dies die Ursache war, ist nicht zu klären. Oftmals setzt sich sowas nur oben drauf.
    Die letzte Henne hat immer massiv gepfiffen und ist mir nach großer Hitze gestorben. Hier wurde pathologisch eine Zubildung an der trachea zu der Lunge diagnostiziert, die ihr wohl buchstäblich die Luft abgeschnürt hat.

    Tiere werden sofort nach Fund äußerlich untersucht und in einen großen Beutel eingeschweißt und so in den Kühlschrank gepackt, um möglichst rasch herunter zu kühlen.
    Dann werden sie mit Kühlpacks und viiiieeel luftpolsterfolie per Express versendet. die letzte Sektion hat mich glaube ich 120€ gekostet.
    Normalerweise sterben Tiere nicht "einfach so" oftmals sind die schon vorher auffällig. Hier gilt es sich mit seinen Tieren auseinander zu setzen und sie zu beobachten. Wenn man Hühner länger hat sieht man schon anhand dessen, wie sie gucken, ob es ihnen gut geht.
    Natürlich gibt es trotzdem immer mal ein Tier, das einen herzklabaster bekommt und von der Stange kippt.
    Spätestens ab dem zweiten Tier wäre ich aber in Hab-acht.


    Ok, dann hat dein Nutzername mich und wohl auch Setsuko etwas in die irre geführt. Ich dachte auch, dass du professionell züchten möchtest
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  5. #15
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    599
    Themenstarter
    Ja,mein.Nutzername ...kann ich den.ändern? Hat schon öfters zu Verwirrungen im hüfo geführt.Und zu Anfeindungen
    Bin ja nicht mehr " neu"
    Ich hatte dieses Jahr 3 Brahmahennen die einfach tod umgefallen sind.Zwei aus eigenen Tieren und eine aus gekauften Eiern.Die waren voll schwer und hatten keine Anzeichen von Krankheit.

    Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Brahmahahn
    Von Stallknecht im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 22:25
  2. Brahmahahn geift an!
    Von LuLu88 im Forum Verhalten
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 23:05
  3. Brahmahahn krank
    Von Tigrib im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 18:56
  4. Brahmahahn mit Pinguinstellug
    Von naddel_z im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 10:25
  5. Brahmahahn verletzt Hennen
    Von Jabal im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2005, 17:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •