Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Gumboro oder Kokzidiose?

  1. #11

    Registriert seit
    12.10.2019
    Ort
    Torok Waterfall
    Land
    Kenia
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    So, meine sieben (7!!) Küken wurden heute gegen Gumboro geimpft, die Folgeimpfe gibt's in 14 Tagen und dann auch gleichzeitig für die nächsten Küken, die dann 14 Tage alt sind. Gekauft hab ich eine 100er Abpackung nun denn, solange es hilft.

  2. #12

    Registriert seit
    12.10.2019
    Ort
    Torok Waterfall
    Land
    Kenia
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    So, und es passiert wieder. Heute sind bereits 2 Küken gestorben, ein drittes sieht nicht gut aus. Alle sind Gumboro geimpft. Wieder trifft es die 5 bis knapp 8 Wochen alten Küken. Ich hab die eingesammelt, noch bevor die wirklich krank waren und hab denen das Medikament nicht nur im Trinkwasser gefeben, sondern noch per Spritze in den Schnabel. Trotzdem sind jetzt welche gestorben und andere zwar nicht offensichtlich krank, aber etwas mau. Wahrscheinlich wirkt das hochgelobte ESB³ nicht, nicht richtig oder nicht mehr, was weiß ich. Ich könnte heulen. Ich hab hier 35, nein noch 33 Küken. Wenn das so läuft wie letztens, hab ich am Ende mit viel Glück noch 5. Und ich hab keine Ahnung, was ich sonst noch machen soll

  3. #13

    Registriert seit
    12.10.2019
    Ort
    Torok Waterfall
    Land
    Kenia
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    So, da am Dienstag zwei weitere Küken gestorben sind, haben wir die ins Labor gebracht. Diagnose: Colisepticaemia. Jetzt hab ich also eine Diagnose. Weder Gumboro noch Kokzidiose.
    Meine neue Fage ist, welche "Hausmittel" zur Stärkung der Widerstandskraft kann ich einsetzen? Ich mein, selbst ein porentief sauberer Stall wird mir nicht wirklich weiterhelfen, wenn sich die Hühner auf den restlichen 3400 m² infizieren können.... Auch wenn ich hier in Kenia wohl die meisten Sachen nicht bekomme (ich hab noch nie Oregano gesehen), wäre ich für jeden Tipp dankbar.

  4. #14
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.003
    Zitat Zitat von Yv.chicks Beitrag anzeigen
    So, da am Dienstag zwei weitere Küken gestorben sind, haben wir die ins Labor gebracht. Diagnose: Colisepticaemia. Jetzt hab ich also eine Diagnose. Weder Gumboro noch Kokzidiose.
    Meine neue Fage ist, welche "Hausmittel" zur Stärkung der Widerstandskraft kann ich einsetzen? Ich mein, selbst ein porentief sauberer Stall wird mir nicht wirklich weiterhelfen, wenn sich die Hühner auf den restlichen 3400 m² infizieren können.... Auch wenn ich hier in Kenia wohl die meisten Sachen nicht bekomme (ich hab noch nie Oregano gesehen), wäre ich für jeden Tipp dankbar.
    Also wenn ich richtig gesucht habe ist es eine E-Coli Infektion. Hatte das bei meinen Tieren auch schon mal. Leider meinen viele das E-Coli normal sind, das stimmt zwar auch aber eben nur bis zu einem Gewissen grad. Wenn die E-Coli Bakterien überhand nehmen sterben die Tiere da diese bis in die Lunge wandern.

    Ich hatte damals Belacol zur Behandlung

    Ansonsten würde ich dir empfehlen das Trinkwasser anzusäuern, ich nutzte das hier immer: https://hs-sikma-shop.de/epages/9cf2...ducts/15201020

    Aber ich glaube beides findest du nicht in Kenia, vielleicht findest du ein alternatives Produkt, zur Not eben einen anderen Essig. Am besten wäre aber was wo Ameisensäure drin ist (das aber auch für Tiere oder gar Menschen geeignet ist)

    Und die Küken am Anfang so sauber wie möglich halten, diese sind ja am Empfindlichsten. Ich weiß nicht woher das Wasser kommt für die Küken, aber wenn es von draußen kommt kann es sein das die Keime schon im Wasser sind.

    Ich würde auch dafür sorgen das der Darm aufgebaut wird.


    Ließ dir das hier noch durch: https://www.schippers-ms.de/themes/g.../e-coli-t3001/
    Geändert von SetsukoAi (24.01.2020 um 11:36 Uhr)

  5. #15

    Registriert seit
    12.10.2019
    Ort
    Torok Waterfall
    Land
    Kenia
    Beiträge
    43
    Themenstarter
    Ok, vielen Dank.
    Diese Mittel gibt's hier nicht, klar, aberich schau mich malbei den Agrovets um, vielleicht gibt es ja ne hiesige Entsprechung.
    Aber das würde ja dann auch für Apfelessig sprechen, richtig? Weil den kann ich hier kaufen. Und so was wie Knoblauch? Auch hilfreich oder eher nicht?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gumboro
    Von mm66 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.07.2019, 21:33
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2014, 13:37
  3. Marek?oder Kokzidiose?
    Von nutellabrot19 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 17:06
  4. Küken mit blutigem Durchfall: Kokzidiose oder Würmer???
    Von küken_94 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 12:08
  5. kokzidiose oder Durchfall oder, oder...
    Von cornelia steiner im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 10:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •