Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 89

Thema: Ich bin meiner Hühner nicht würdig (sehr lang..)

  1. #1
    Avatar von Kleines Hühnchen
    Registriert seit
    26.01.2018
    PLZ
    41
    Land
    Bananenrepublik Deutschland
    Beiträge
    92
    Blog-Einträge
    3

    Ich bin meiner Hühner nicht würdig (sehr lang..)

    Mein Name ist Allegra..ist auch eigentlich unwichtig...

    Seit ungefähr 2,5 jahren besitze ich wunderbare Hühner.
    Wie viele Anfänger habe ich nicht gewusst wieviele Rassehühner es gibt, bzw. Das es überhaupt Rassehühner gibt.

    So habe ich natürlich mit Hybriden angefangen.
    Alles kein Thema. Bis jetzt.
    Meine Gruppe war/ist zwischen 3 und 1,5 Jahre alt. 11 Hennen.
    Einen Hahn kann ich leider nicht haben, der Nachbarn wegen.

    Mit der Zeit hatten nicht nur wir uns selbst mit den Eiern versorgt, nein, irgendwie hatte es sich rumgesprochen, sodass wir mehrere Familien irgendwann als festen "Kundenstamm" hatten und kaum hinterher kamen mit den Eierchen.

    Dann schlichen sich Probleme ein, und das Unheil nahm seinen Lauf..

    Irgendwann, nach den ca 2,5 jahren wurden von 2 Hennen die Gesundheit sehr schlecht..
    Beide Italienerhybriden.
    Sie röchelten, niesten, waren verschleimt.
    Ich las mich also durch das Forum hier..

    Tee kochen, Knoblauch und Zwiebeln durch den Thermomix jagen, mit Kräutern, Spitzwegerich Sirup, Vitamine Supplementieren, und so weiter..

    Nach Wochen wurde es aber nicht besser.
    Parallel dazu wurden die Eier der beiden katastrophal. Windeier, zerplatze Eier, welche die anderen Eier der anderen täglich "verschmutzen ", sodass ich diese nicht abgeben konnte, da ich panische Angst wegen Salmonellen oder anderen Bakterien hatte.
    Es kamen Eier mit Rillen, Verformungen etc, aber meistens waren es zerplatze.
    Waren sie nicht kaputt und überall verteilt im Nest, so zerplatzen sie, wenn ich sie in meine Hände nahm.

    Ich war verzweifelt.
    Also wieder im Forum lesen.

    Calcium Brausetabletten in das Wasser. Aber nicht zu früh aufgeben, schrieb eine Frau. Das braucht Zeit.
    Ok, also durchhalten.
    Es wurde leicht besser. Bis sie das legen dann beide plötzlich einfach einstellten...
    Ok.. also recherchieren, irgendwas mache ich verheerend falsch..
    Denn der Gesundheitszustand wurde nur mäßig besser. Eine röchelte nicht mehr, aber war sehr ruhig und hatte nach wie vor das Eierproblem, während die andere immer noch röchelte und schnupfte.

    Verzweiflung.
    Ich las, das pulverisiertes Kalkmehl gut sei. Besser zu verwerten. Ok, bei Eierschachteln (firma) habe ich mir besagten Sack gekauft und unter das Futter gemischt. Auch ins Weichfutter. Menge richtete sich "so nach Gefühl "

    Es besserte sich nichts.
    Währenddessen die nächste Henne krank.
    Meine Lieblingshenne. Meine 1. Henne.
    Seit 150 Jahren ist sie in der Mauser, hat eine Glatze und legt seit Ewigkeiten nicht mehr.

    Wir müssen nachdenken. Ich muss nachdenken.
    Gleichzeitig ständige Fragen von den lieben Menschen, ob wir Eier haben.
    Ich muss verneinen.
    Seit ca 2 Monaten 0-2 Eier am Tag. Bei 11 Hühnern.
    Wieder lese ich im Forum hier.
    Auch im Suppenhuhn Forum.

    Mein Weltbild, mein persönlicher Mikrokosmos beginnt zu bröckeln.

    Ich schwor mir, niemals meine eigenen Hühner zu essen.
    Mein Idealismus gegen das System ist es, hervorragende Eier zu haben, keine Massenanlagen zu unterstützen.

    Dann kamen aber die Nachbarn, Freunde etc, welche ebenfalls Eier wollten.

    Exzellent dachte ich ! Weniger Käufer von Industrieeiern!
    Ja, dann knallte ich mit voller Wucht auf den Boden der Tatsachen.

    Auch wir Idealisten müssten unsere Gruppen mit der Zeit auffrischen. Ansonsten gäbe es irgendwann keine Eier.
    Das wollte ich nie wahrhaben. Habe es verdrängt.

    Meine beiden Italiener wurden von mir auserwählt. Zu gehen. Aufgrund ihrer Vorgeschichte..
    Mein Mann hat es gemacht. Ich bekam in der Küche einen Nervenzusammenbruch. Am Abend später noch einen. Seit Tagen habe ich nun Depressionen. Schuldgefühle. Hass. Gegen mich.

    Ich hätte die armen Tiere doch auch zum Tierarzt bringen können..hätte sagen müssen , scheiss drauf, sollen sich die anderen doch auch Hühner halten wenn sie Eier wollen !
    Aber das habe ich nicht.
    Ich habe eine unumkehrbare Entscheidung getroffen. Währenddessen laufen mir die Tränen während ich schreibe...und ich muss mir noch eine Zigarette machen..seitdem das geschah, rauche ich Kette, habe ich das Gefühl..aber das ist unwichtig..

    Nur damit ich "die Herde auffrischen " kann. Damit ich "gute" Eier vergeben kann.
    Das ist der bittere Preis den meine Hühner und ich zahlen.
    Mein Mann ist robust. Sagt, die Hühner sind doch Nutztiere, sie hatten es doch immer gut bei uns. Auslauf, Pflege, usw.
    Einen scheiss.
    Wenn ich so darüber nachdenke, könnte auch der Auslauf viel größer sein..
    Ich habe jetzt unsere Terrasse umzäunt, und einen kleinen Weg bis zum Carport. Damit die Hühner den Rest des Grundstücks haben.
    Scheiss auf Blumen. Hauptsache es geht meinen Hühnern "gut".

    Mein Mann sagte, "Und wo sollen wir jetzt Grillen? Du hast uns eingezäunt!"
    Ich sah ihn nur an.
    Schweigend.
    Er sagte nichts mehr und nickte nur. Nimmt es als gegeben hin.

    Ich werde niemals Küken großziehen. Da ich es psychisch nicht verkrafte die Hähne wegzumachen. Auch wenn sie gegessen werden würden.
    Auch meine Hennen bleiben nun alle bei mir bis sie umfallen.
    Mein Glaztkopf Huhn ist derzeit in einem Hundekennel. Krankenstation.

    Ich wünschte ich hätte all diese Fehler nicht gemacht.
    Ich wünschte ich hätte meine italiener zum Tierarzt genommen..sie zu pflegen, bis sie nicht mehr können..
    Aber als ich sie ausgenommen habe, packte mich das grauen..sie waren wohl schlecht dran..und dann denke ich mir..
    Ich hätte viel früher, vielleicht direkt zum Arzt gehen müssen..bei den ersten Anzeichen.

    Ich werde keiner Eier mehr abgeben. Nur noch für uns.
    Und wenn sie keine mehr legen, na und? Damit kann ich leben. Ich werde auch von Gemüse statt..
    Deswegen sage ich..ich bin meiner Hühner nicht würdig.
    Und ich bereue es, so stümperhaft gewesen zu sein.
    Danke, falls jemand bis hier her gelesen hat.
    Und jegliche Kritik ist wohl verdient.

    Es tut mir alles so leid.


    Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
    Gegen die NWO.

  2. #2
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    577
    oh je,tut mirLleid,das dich das so mitnimmt.Glaubst du nicht,das du den Tieren Leid erspart hast?Auch wenn du keine Küken möchtest,wirst du vieleicht ein Huhn erlösen müssen,das krank ist und vor weiterem Leid erspart werden sollte.
    Es ist doch bei fast allen Haustieren so,das man sie irgendwann gehen lassen sollte.

  3. #3
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.172
    Das Hühner, auch alte Hybriden, im Winter ohne Licht wenig bis gar nicht legen, ist doch normal?

    Die Entscheidung, eine "seit 150 Jahren mausernde" alte Henne zum Tierarzt zu karren, muss jeder selbst treffen.
    Ich selbst würde dem Tier diesen Stress nicht zumuten wollen, sondern es zum gegebenen Zeitpunkt essen.
    LG magda
    0.3 Bielefelder, 2.2 Cream Legbar, 2.7 Kollbecksmoor Küken, 5 Hummelchen
    "Wer jammert, hat noch Reserven!" K.Duve

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    12.327
    Allegra, zuerst einmal herzliches Willkommen, auch wenn dein erster Beitrag ein sehr trauriger ist!
    Vielen von uns ging/geht es so wie dir. Schlaflose Nächte, weil man ein Todesurteil ausgesprochen hat, kenne ich zur Genüge. Da nützt alles nichts, dass man sich immer wieder sagt "aber sie hatte/n doch ein gutes Leben bei uns". Ich habe auch mit 5 ausgestallten Legehybriden angefangen. Auch wir können (technisch und emotional) unsere eigenen Hühner nicht schlachten und essen (außer es ist eine Krankheit/ein Unfall und dann eine Nottötung erforderlich). Für mich habe ich jetzt einen halbwegs gangbaren Weg gefunden. Im übernächsten Ort gibt es einen Bauern, der meine überzähligen Hähnchen aus der Kunstbrut, wenn ich sie nicht vermitteln kann, tierschutzgerecht tötet. Anschließend bekommt sie dann unser Hund. Wenn ein Hennchen krank ist und alles nichts mehr hilft, wird es vom Tierarzt eingeschläfert. Mach dir keine Vorwürfe (ich weiß, das sagt sich so leicht)! Es wird besser, ein kleines bißchen besser mit der Zeit.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 1,3 Mix-Junghühner, 0,3,1 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Dackeline

  5. #5
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Eifel
    PLZ
    538xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.377
    Ich drück dich einfach mal.

    Sei gewiss diesen Frust haben die meisten hier erlebt. Solange Huhn fit ist, ist es der Himmel auf Erden. Aber wehe Huhn wird krank, dann schlägt die Realität einfach zu. Ob es dich tröstet weiß ich nicht, aber selbst mit TA ist das retten in den meisten Fällen nur das verlängern des Leidens. Für die Hühner die es aushalten müssen und wegen der intensiven Betreuung nicht sterben können, für den Besitzer der im 3 min. Takt hin rennt, um zu betreuen.

    Ich weiß nicht, was ich dir sagen soll. Aber die Lebenden brauchen dich und du brauchst die Lebenden. Wo Leben ist, ist auch Sterben. Der Kreislauf des Lebens. Das Sterben, ob erlöst, durch den TA oder geschlachtet oder eingeschlafen schafft Platz für neues Leben. Quäl dich nicht mit Dingen auf die du keine Antwort bekommst. Ich wollte 4 Küken aus 18 behalten, alle 4 sind tot und ich konnte nichts machen. Ob du den Nutztiergedanken später mal zuläßt, wird die Zeit zeigen. Besondere Hühner habe ich nach dem erlösen begraben.

    Schau mal hier

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...g-Entscheidung
    Geändert von Huhn von den Hühnern (12.11.2019 um 09:36 Uhr)
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  6. #6
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.816
    Liebe Allegra, erst mal willkommen! So, wie es sich liest, hatten deine Hühnchen Legedarmentzündung ( das Schicksal guter Legerinnen, besonders Hybriden ) unterm Strich hast Du ihnen einen Gefallen getan, ich habe alle durch, das endet nie gut. Wenn Du Tiere haben möchtest, an denen Du länger Freude hast, versuche es mit Rassehühnern, man hatnicht immer Glück, aber die legen länger, und bekommen nicht so oft Legedarmprobleme, ich habe Hennen von 2012/2013 die immSommer immer noch Eiergelegt haben. Ich gebe auch Eier ab, aber nur, wenn wir welche übrig haben...
    0,1 Schijndelaar weiss 0,3 Ayam Cemani fehlfarben 0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan/Bresse Mixe 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana,0,1 deutsche Langschan 0,2 Orpingtons rebhuhnfarbig gebändert

  7. #7
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Eifel
    PLZ
    538xx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    7.377
    Damit ich die besonderen nicht vergesse und ich mir bewußt mache, was Verantwortung heißt....
    IMG_20191112_094321-864x1152.jpg

    Und ja, es tut weh
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  8. #8
    Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    2.390
    Hallo Allegra, wie schade dass ein so trauriger Anlass den Ausschlag für deinen ersten Post hier gegeben hat. Aber so hart es auch klingt: Selbsthass bringt nichts. Es ist eben der bittere Teil der Hühnerhalter-Verantwortung, sie gehen zu lassen und manchmal auch bewusst Leben zu nehmen. Für jede Henne die leben darf gibt es irgendwo einen Bruderhahn, der eben nicht lange lebt, egal ob in der bösen Massentierhaltung oder beim Privatkuscheltierhalter. Es geht einfach nicht anders.

  9. #9
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    12.402
    Hallo Allegra,

    auch ich schlachte keine Hennen nur weil sie nicht mehr (viel) legen. Das kann ich nicht. Sie haben "ihr Geld verdient" und nun soll ich sie meucheln? Geht einfach nicht.

    Hähne schlachten wir/lassen sie schlachten. Leider geht es nicht anders, da ich doch hin und wieder brüten lasse. Damit habe ich mich mittlerweile abgefunden, auch wenn es mir immer sehr schwer fällt. Wie Rohana schon schrieb, auch wenn man nur Hennen kauft, sterben die dazu gehörigen Hähne. Ich tröste mich da wirklich damit, dass meine Hahnenküken nicht am ersten Tag getötet werden, sondern die Zeit die ihnen bleibt in einem großen Auslauf verbringen können und ein gutes Leben haben.

    Die Erfahrung, die Du gemacht hast, wirst Du nicht vergessen. Auch ich schleppe viele solcher Erinnerungen aus unserer Tierhaltung mit. In manchen ruhigen Minuten überfällt mich immer mal wieder so eine Geschichte und manchmal kommen mir noch nach Jahren die Tränen. Aber es bringt nichts, es ist passiert, man hat es getan, versäumt, falsch entschieden usw. - es ist nicht mehr zu ändern. Aber man hat es ja nicht aus Bosheit getan. Man hat es aus Unerfahrenheit, Unkenntnis, Überforderung getan. Damit muss man leben.

    Zum Glück kann man aus solchen Fehlern lernen, in Zukunft andere Entscheidungen treffen und neue Wege gehen.

    Ich verkaufe auch Eier. Ich habe es für mich so geregelt, dass ich nur einen bestimmten Kundenstamm habe. Neue Kunden nehme ich nur, wenn wieder ein Platz frei wird. Alle Kunden wissen, dass es nur Eier gibt, wenn welche da sind. Legen die Hühner nicht, gibt es nix. (Wie im Moment ) Meine Tiere sind halt keine Maschinen. Das akzeptieren alle meine Eierkäufer. Wer das nicht möchte, darf den Platz gerne freimachen und seine Eier sonstwo kaufen. Wer mich nervt, kriegt überhaupt nix mehr. Ich hab eine Warteliste

    Meine älteste Henne ist jetzt 6 Jahre alt. Manchmal legt sie noch. Ich lasse die Damen alt werden, keine kriegt den Kopf ab.
    Ist eine Henne krank, lese ich hier nach, behandele selbst oder gehe mit ihr zum TA. Einschläfern lasse ich nicht, schwer kranke, leidende Hühner werden notgeschlachtet.

    Alte Hennen dürfen ihren Weg in Würde alleine zu Ende gehen, wenn es ersichtlich ist, dass sie einfach nur am Ende ihres Lebens sind. Ich versorge sie mit allem, aber ich greife da nicht mehr aktiv ein. Sie dürfen bei den anderen bleiben (sofern sie nicht gemobbt werden) und in ihrer Herde sterben. Oft leisten ihnen ihre Freundinnen Gesellschaft oder schlafen bei den Omas im Nest.

    Diese Entscheidungen zu treffen (wann tue ich was oder nicht) braucht Erfahrung. Erfahrung braucht Zeit. Gib Dir diese Zeit.

    Und nochwas: Keiner braucht sich hier zu entschuldigen, wenn er sein Leid mitteilt/teilt. Wir alle lieben unsere Tiere und fühlen mit. Wir alle haben das so oder ähnlich schon erlebt.

    Wenn Du das nächste Mal nicht weiter weißt, dann frag hier. Wir werden alle versuchen Dir zu helfen.

    Liebe Grüße Lisa
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

    Ich hasse es mit dem Satz: "Steh auf, die Sonne scheint schon." geweckt zu werden.
    Was soll ich machen? Photosynthese?

  10. #10
    Avatar von Kleines Hühnchen
    Registriert seit
    26.01.2018
    PLZ
    41
    Land
    Bananenrepublik Deutschland
    Beiträge
    92
    Blog-Einträge
    3
    Themenstarter
    Vielen vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich bin sprachlos..ich danke euch für eure Worte... es ist mir eine große Hilfe hier zu sein...

    Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
    Gegen die NWO.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 10:51
  2. Verstehe das Verhalten meiner Hühner nicht
    Von Melli 2 im Forum Verhalten
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 20:37
  3. 1A-Ei nicht sehr bekannt?
    Von Kleinfastenrather im Forum Dies und Das
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 15:23
  4. Hühner legen nicht sehr oft , wegen futter ?
    Von jolle7 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 15:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •