Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Henne setzt sich ständig hin

  1. #11
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.515
    Metacam ist entzündungshemmend und ein wirksames Schmerzmittel. Ich würde es ihr für einen Tag geben, um zu testen, ob sie sich dann immer noch setzt. Wenn ja, hat sie Schmerzen und diese sollte man wenn möglich, dem Huhn ersparen. Hühner zeigen Schmerzen kaum, von daher ist es immer schwierig, diese zu erkennen. Als längerfristige Indikation kann Metacam evtl. Nebenwirkungen hervorrufen, für einen kurzen Zeitraum von 1-4 Tage ist mir beim Huhn kein Fall bekannt, wo es Schäden verursacht hat (bei längerer Gabe übrigens auch nicht).
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  2. #12
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.876
    Themenstarter
    Hallo,
    da sich keine merkliche Verbesserung eingestellt hat, habe ich für morgen einen Tierarzttermin.
    Werde dann berichten.
    LG
    Bibbibb
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  3. #13
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.876
    Themenstarter
    Update:
    bisher gibt es nix zu berichten, da sich nix verändert hat.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  4. #14
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.876
    Themenstarter
    Hallo,

    die Henne hat zwei verschiedene Schmerzmittel (mit zwei Tagen Abstand) bekommen. Wirkung gleich null. Keinerlei Veränderung. Kann ich davon ausgehen, dass sie keine großen Schmerzen hat oder doch eher, dass die Schmerzmittel nix nützen?

    Gerade saß sie im Stall (sie ist von selbst rein, Wetter ist mies) und hat Lockgeräusche von sich gegeben. Keine Ahnung was das nun wieder soll, vielleicht will sie die anderen rein locken.

    Sie hat definitiv Würmer (Segmente vom kleinen Hühnerbandwurm im Kot). Kann aber davon so ein Symptom kommen? Entziehen vielleicht die Würmer einen bestimmten Stoff (z.B. Vit.B?)?
    Bandwürmer sind ja schwer weg zu bekommen. Ich werde ihr jetzt Flimabend und zusätzlich Chillipulver, Oreganoöl und Zwiebel/Knobi-Essig geben.
    Vitamin B Tabletten bekommt sie. Vitamine flüssig und in Pulverform auch abwechselnd.

    Fällt noch jemandem was ein? Bin für Vorschläge/Anregungen dankbar.

    LG
    Bibbibb
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  5. #15
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.542
    Natürlich, Würmer rauben dem Körper Vitamin B.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  6. #16
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.876
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Heidi63 Beitrag anzeigen
    Natürlich, Würmer rauben dem Körper Vitamin B.
    Danke. Dann wird sie weiter entwurmt und bekommt täglich Vitamin B Tabletten. Gerade hat sie einen großen Haufen auf den Fussboden gelegt. Wieder mit Bandwurmgliedern. Heute sind diese Teile sehr viel langsamer unterwegs als bei der ersten Sichtung. Vielleicht geht es den Biestern schon schlechter.

    LG
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  7. #17
    Giftpilz-Züchter Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    1.876
    Themenstarter
    Hallo,

    für den Fall, dass jemand ein ähnliches Problem hat:

    die Henne sitzt jetzt weniger häufig. Ganz normal ist es noch nicht, aber merklich besser.
    Behandlung: Sie hat Enrofloxacin in den Brustmuskel gespritzt bekommen. Zunächst nur einmal, da wurde es kurz besser, dann saß sie wieder. Eine Woche später also wieder Tierarzt. Da es ja eine kurzfristige Verbesserung gegeben hatte, hat sie nochmal das gleiche AB bekommen, diesmal aber an drei aufeinanderfogenden Tagen.
    Zusätzlich bekommt sie 1-2x täglich eine Vitamin B Komplex Tablette (aus Drogerie) und immer mal natürliche Wurmmittel (Chili, Kokosflocken, Zwiebel/Knoblauchessig und Oreganoöl).

    Man bracht auf jeden Fall Geduld.

    LG
    Bibbibb
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Küken setzt sich immer hin
    Von Blaue Eule im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2019, 19:53
  2. Seidenhuhn setzt sich immer hin...
    Von SeidenBrahma09 im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 16:06
  3. Wann setzt sich die Gans?
    Von Lenchen im Forum Gänse
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 11:34
  4. Am Kot erkennen, wann sie sich setzt?
    Von Mellihuhn im Forum Gänse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 07:00
  5. Henne setzt sich von Herde ab...
    Von linde im Forum Verhalten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 18:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •