Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Was tun mit dem Blut?

  1. #1

    Registriert seit
    05.06.2019
    Beiträge
    23

    Was tun mit dem Blut?

    Hallo liebe Hühnerhalter

    Wir haben noch keine Hühner, waren aber nun mal auf einer Messe und der Zeitpunkt rückt näher. Ich wollte nur gut vorbereitet sein, BEVOR die Hühner kommen.
    Wir wollten evtl auch einen Hahn aber vorher wollte ich mich dann doch mit dem Schlachten befassen und mir graut es davor..darum ist ein Hahn vielleicht doch keine gute Idee.
    Ein Huhn mit einem Schlag zu betäuben...da hakt es schon in mir .
    Eine Frage habe ich aber trotzdem---einfach weil es mich interessiert:
    Was macht ihr mit dem Blut des geschlachteten Huhnes?
    Einfach in Abguss? Darf man das? Wir haben ein Dreikammer-Klärsystem..da wäre das wohl nicht so schlau...und einfach ab in die Erde...lockt ja auch Fuchs und Co an...
    Wie macht ihr das?
    Und zweite Frage:
    Gibt es unter Euch auch so zögerliche Hühnerhalter, die nie schlachten wollten, aber es am Ende nun doch machen? Wie geht es Euch damit?

    bin auf Eure Antworten schon sehr gespannt

  2. #2
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.478
    Kriegt der Hund

    Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk
    Liebe Grüße, Angela
    1.5 Chabo, 0.2 Javanesische Zwerge, 1.2 Zwergmix, 0.1 Vorwerk, 0.3 Zwergwelsumer, 0.1 Zwergsulmtaler, 0.1 Zwergamrocks, Voliere: 3.7 Serama/Chaborama/Bantam
    Wachteln, Kaninchen, 1.1 Hunde, 1.0 Katzen, 0.1 Moschusschildkröte

  3. #3
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.354
    Hallo Nun! Ich darf dich doch mit dem Vornamen ansprechen?
    Da ich Kannibalismus und Verschwendung verabscheue, bekommen meine Hunde das Blut.

    LG
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  4. #4

    Registriert seit
    05.06.2019
    Beiträge
    23
    Themenstarter
    Echt jetzt? Ich glaube unser Hund spuckt davon....er ist essentechnisch ein Sensibelchen....was machen denn die ohne Hund?

  5. #5
    Huhnicorn Avatar von Findelhuhn
    Registriert seit
    28.02.2014
    Ort
    ganz im Süden
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.641
    Ich habe in Asien mal Blutpudding aus Hühnerblut gegessen (hatte nicht den blassesten Schimmer, was das war, das ich da futterte ).
    Vorurteilslos gegessen war das gar nicht schlecht.
    Ça roule ma poule!

  6. #6

    Registriert seit
    05.06.2019
    Beiträge
    23
    Themenstarter
    Blutpudding Boah......ihr habt Ideen

  7. #7
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.354
    Es gibt kaum nahrhafteres, als Blut.
    Warum sträubst du dich?

    Weil du glaubst dein Hund wäre heikel?
    Probier es einfach.

    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  8. #8
    Huhnicorn Avatar von Findelhuhn
    Registriert seit
    28.02.2014
    Ort
    ganz im Süden
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.641
    Zitat Zitat von Nun Huhn Beitrag anzeigen
    Blutpudding Boah......ihr habt Ideen
    So absurd ist das nicht...
    Schau Dich mal in der nächsten Metzgerei um:
    Schwarzwurst, Presssack/ Schwartenmagen, Blut- und Leberwurst - zumindest hier gibt es das noch.
    Ça roule ma poule!

  9. #9
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.354
    In manchem Huhn in Rotwein-Rezept, ist auch das Blut drin.

    LG
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  10. #10

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    728
    Zitat Zitat von Nun Huhn Beitrag anzeigen
    Wir wollten evtl auch einen Hahn aber vorher wollte ich mich dann doch mit dem Schlachten befassen und mir graut es davor..darum ist ein Hahn vielleicht doch keine gute Idee.

    :
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Schlachten musst du gezwungenermaßen, wenn du Kücken aufziehst und dadurch mehr Hähne hast als du halten kannst. Die überschüssigen Hähne sind für die einen lecker und für die anderen ein Problem, weil sie die nicht schlachten wollen oder könnnen. Dafür bedarf es einer Brut der befruchteten Eier. Wenn keine Eier trotz Hahn gebrütet werden gibt es auch keine Kücken. Erst wenn du brütest musst du dir vorher Gedanken ums Schlachten machen.

    Ich persönlich schlachte aber auch Hennen, wenn sie älter werden, nicht mehr gut legen, sich nicht benehmen können oder einfach leicht schwächeln. Wenn man die Hühner zur reinen Freude hält braucht man das Schlachten nicht zwingend zu können. Wer allerdings so ein bischen haushalten muß mit Kosten und Nutzen oder gerne Geflügel auf essen mag, da ist es hilfreich.

    Das Blut bekommen bei uns auch die Hunde. Wenn dein Hund das aber wirklich nicht mag, kannst du es auch in die Erde laufen lassen. Füchse und anderes Raubwild wird ausreichend durch die Hühner selber angezogen, da kommt es auf das bischen Blut auch nicht mehr an.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blut aus dem Po, tot
    Von Widdy im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.04.2018, 18:42
  2. Blut am Ei
    Von Trini im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 08:56
  3. Blut im Kot!
    Von Sunny im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 16:53
  4. Blut
    Von w_suzy20 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 14:16
  5. Blut!!!
    Von TomSatchmo im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 19:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •