Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: verwaistes Küken

  1. #1

    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    bei Hannover
    PLZ
    30....
    Beiträge
    265

    verwaistes Küken

    Guten Morgen, liebe Hühnerfreaks!

    Meine dusseligen Zwerghühner haben mal wieder den Tauben ganz oben, ein Ei untergejubelt
    Gestern früh, kurz vor der Arbeit war es laut am Rufen.
    Ich dachte erst, es wär ein verirrter Spatz...
    Nun ist es mit einer Henne im Bad, a.d. Wärmflasche, und jammert.
    Die Henne hält gar nichts davon, leider!
    Es macht keine Anstalten, zu essen, weil ihm die Alte es nicht sagt.
    Wie kann ich es ihm bei bringen..??
    Es sitzt vor Kükenschrot, und etwas Quark, mit Schrot, und getr. zerbröselte Mehlwürmer,
    aber versteht nicht, was ich dazu sage
    Jetzt hoffen wir auf Euch!
    LG,Klara

  2. #2
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    12.282
    Ich verstehe zwar nicht, wie du das mit den Tauben meinst, aber egal! Wie alt ist denn das Küken, ist es ein "Einzelkind"?
    Das Kleine braucht dringend Wärme durch Wärmelampe oder -platte. Hier findest du die notwendigen Temperaturen: https://www.huehner-info.de/forum/sh...cht-Temperatur
    Als Fresschen wäre klein gehacktes Ei mit Grünzeug, feine Haferflocken, feine Sämereien gut. Du machst mit dem Finger Pickbewegungen in das Schüsselchen, dann müsste es mit dem Fressen klappen. Wasser kannst du ihm einen Tropfen auf die Schnabelspitze geben oder das Schnäbelchen kurz ins Wasser tauchen. Gut wäre, wenn du noch 1 - 2 gleichaltrige Küken als Gesellschaft suchst. Wird um diese Jahreszeit nicht einfach sein, aber vielleicht hast du ja Glück.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 1,3 Mix-Junghühner, 0,3,1 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Dackeline

  3. #3
    Tomatenflüsterin Avatar von Muri
    Registriert seit
    06.01.2016
    Ort
    Wichtelhausen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    8.627
    Wenn das Küken von Heute ist, ist Wärme das wichtigste. Es hat ja noch einen kleinen Nahrungsvorrat. Wenn die Henne nichts mit dem Küken anfängt würde ich sie wieder weg setzen und auch versuchen schnell Eintagsküken zu bekommen.
    Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor.

    Marie von Ebner-Eschenbach

  4. #4
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    3.859
    Hi Klara, Du musst mit dem Finger ins Futter picken. Das Küken macht es dann langsam nach. Mit dem Trinken geht es genauso. Da funktioniert auch ein Wassertropfen zum Animieren am Schnabel. Das geht am besten, wennDu ihm das Wasser auf einem Löffel anbietest und dabei den Schnabel leicht benetzt.
    Als Startfutter eignet sich Rüherei sehr gut. Da kann man dann immer mehr dazumischen.
    Erst am zweiten Tag beginnen die Küken zu fressen. Vorher zehren sie den Dottersack auf.

    Das Küken wird eine enge Beziehung zu Dir aufbauen, deshalb muss es Dich möglichst ständig sehen, damit es nicht schreit. Viel mit ihm hantieren ist wichtig, denn die brauchen Körperkontakt. Eine Heizung ist auch wichtig, damit es nicht auskühlt. 37 Grad sind das. Eine kühlere Stelle muss auch vorhanden sein.

    Keine Angst, Hühner lassen sich nicht fehlprägen. Besser wäre natürlich, wenn Du zwei Kükis aufziehst. Die beschäftigen sich dann miteinander, wenn Du es nicht bei einer Glucke unterschieben kannst.
    Die Henne hilft Dir nicht dabei. Die kann wieder raus.

    MfG Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  5. #5
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.523
    Zitat Zitat von Rocco Beitrag anzeigen
    Hi Klara, Du musst mit dem Finger ins Futter picken. Das Küken macht es dann langsam nach. Mit dem Trinken geht es genauso. Da funktioniert auch ein Wassertropfen zum Animieren am Schnabel. Das geht am besten, wennDu ihm das Wasser auf einem Löffel anbietest und dabei den Schnabel leicht benetzt.
    Als Startfutter eignet sich Rüherei sehr gut. Da kann man dann immer mehr dazumischen.
    Erst am zweiten Tag beginnen die Küken zu fressen. Vorher zehren sie den Dottersack auf.

    Das Küken wird eine enge Beziehung zu Dir aufbauen, deshalb muss es Dich möglichst ständig sehen, damit es nicht schreit. Viel mit ihm hantieren ist wichtig, denn die brauchen Körperkontakt. Eine Heizung ist auch wichtig, damit es nicht auskühlt. 37 Grad sind das. Eine kühlere Stelle muss auch vorhanden sein.

    Keine Angst, Hühner lassen sich nicht fehlprägen. Besser wäre natürlich, wenn Du zwei Kükis aufziehst. Die beschäftigen sich dann miteinander, wenn Du es nicht bei einer Glucke unterschieben kannst.
    Die Henne hilft Dir nicht dabei. Die kann wieder raus.

    MfG Rocco
    37 Grad ist ein wenig übertrieben.

    1. Woche 32°C
    2. Woche 28-30°C
    3.Woche 24-28°C
    4.Woche 20-24°C
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  6. #6
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.966
    im Moment finden jedes Wochenende Vereinsschauen und Kreisschauen der Geflügelzuchtvereine statt. Oft werden dort Schaubrüter aufgestellt, um den Besuchern und vor allem den Kindern den Kükenschlupf zu zeigen. Klapper doch mal die Vereine in deiner Umgebung ab und schau mal, ob du dort gleichaltrige Geschwisterküken bekommen kannst, damit dein Küken nicht alleine ist.

    hier sind z.B. einige Ortsvereine in der Umgebung von Hannover aufgeführt. Auf der Webseite findest du auch die Ansprechpartner der Kreisverbände, die dir sicher ebenfalls einen Verein in deiner Nähe nennen können.
    https://www.lvh-rassegefluegel.de/or...ereine-online/
    Geändert von melachi (31.10.2019 um 10:36 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    bei Hannover
    PLZ
    30....
    Beiträge
    265
    Themenstarter
    Oh, vielen Dank Euch!
    @Rocco, Du meinst, 2Tage reicht es mit dem Vorrat?
    Ja, während ich hier schreibe, sitzt es unterm Pullover a.d. Haut, und wird ruhiger.
    Morgen werde ich die Arbeit absagen, und am Sa. kann ich es mit nehmen, So. ist frei.
    Tja, wo soll ich nun ein Küken her bekommen...?
    Besser wäre vllt. eine gluckige Henne, aber zu dieser Jahreszeit, wird das wohl auch schwer!?
    @Blindenhuhn: meine Zwergdamen legen mal hier, mal da.
    Ich versuche dauernd die Taubeneier aus zu tauschen, aber ganz oben, die brütende hatte ich
    übersehen, und die hat das Hühnerei ausgebrütet.
    Ich muß zusehen, ALLE Hähne los zu werden, und dann können die Mädels legen, wo sie wollen.
    Dann wird ich mal Rührei zubereiten...,und hoffe auf Erfolg!

  8. #8
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    12.348
    Ich bin zwar nicht Rocco, antworte aber trotzdem. Ja 2 Tage kann das Küken ohne Futter überleben. Ich würde aber trotzdem auf jeden Fall versuchen, dass es vorher schon anfängt mit fressen. Sobald es sicher auf seinen Beinchen steht, biete ihm Futter an. Gekochtes kleingehacktes Ei mit feinen Haferflocken ist für die ersten Tage ein gutes und gehaltvolles Futter. Wasser anbieten ist auch wichtig.

    Das Futter in ein flaches Schälchen geben, das Küken davorsetzen und mit der Fingerspitze ins Futter tippen. Das lernt es ganz schnell, die Glucke macht das gleiche mit ihrem Schnabel.

    Es wird immer geschrieben, dass Küken 48 Stunden keine Nahrung brauchen. Im Grundsatz stimmt das, aber warum sollte man warten, bis das Küken seine kompletten Reserven aufgebraucht hat? Ist doch überhaupt nicht notwendig. Meine Kunstbrutküken bekommen am ersten Tag Futter und sobald sie stehen und laufen können, fressen sie das auch gerne.

    melachi hat ja geschrieben, wo Du Küken herbekommen könntest. Das ist im Moment die erfolgversprechendste Möglichkeit. Ich hab heute morgen gerade in der Zeitung die Ankündigung einer Geflügelschau "mit Schaubrut" bei uns in der Nähe gelesen. Schau Dich bei Dir um, das Küken braucht zwingend Gesellschaft. Ich würde min. 2 Geschwisterküken dazuholen. Nicht alle Küken werden groß und wenn dann eines "ausfällt", steht nicht wieder eines alleine da.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!

  9. #9
    mit Hühnerwahnsinn Avatar von Gackelei
    Registriert seit
    09.04.2014
    PLZ
    87730
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.776
    Ich hätte aktuell noch eine Brutwütige sitzen, die würde das Küken sicher annehmen.
    Aber ich glaub du bist zu weit weg von mir - bin PLZ 877..

  10. #10

    Registriert seit
    22.11.2011
    Ort
    bei Hannover
    PLZ
    30....
    Beiträge
    265
    Themenstarter
    Ja, ich bin zu weit weg, bei Hannover.., aber danke Dir!
    Hab noch ein altes Wärmekissen ausgegraben( manchmal ist es ja doch gut, wenn man nicht alles wegschmeisst)
    Das ist genial, da fühlt es sich wohl. Und picken üben wir auch, und es zeigt auch sehr Interesse.
    Hoffentlich werde ich, wenn es klappt, nicht auch noch mit einem Hahn belohnt,
    wo ich doch noch 9Jungs verteilen muss, G.s.D. will RdH helfen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dringend! Küken ist wackelig, kippt um ( Küken mit dickem Auge)
    Von rhabarber im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.08.2019, 22:40
  2. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 08.04.2017, 11:32
  3. Supermarkt-Ei-Küken istdas Küken Hahn oder Henne?
    Von Berlin im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 22:27
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 12:53
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 20:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •