Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Geschenkte Hühner - Sperber oder Hybrid?

  1. #1

    Registriert seit
    11.11.2014
    PLZ
    86***
    Beiträge
    153

    Geschenkte Hühner - Sperber oder Hybrid?

    Hallo zusammen,

    gestern Abend bekamen wir von unserem Nachbarn 2 Hühner geschenkt, die dessen Sohnemann zum Geburtstag geschenkt bekommen hat.... Da sie mit Hühnern nichts am Hut haben, haben sie diese an uns weitergereicht.

    Bis zum Wochenende müssen sie nun mit dem Gewächshaus Vorlieb nehmen, das fuchs- und mardersicher und durch die entnommenen und mit Gitter ersetzten Scheiben gut belüftet ist.

    Keiner kann mir zu den 2en was sagen. Sie sind momentan im "Stimmbruch" und nach dem Kamm zu urteilen dürften sie so 18 - 20 Wochen alt sein. Hennen sind es auch.
    Ich bin mir nur unsicher, ob das nun echte Sperber oder Hybriden sind. Ich gehe mal von Letzterem aus, wollte aber sicherheitshalber noch die Profis fragen.

    Was sagt ihr?

    Was sind wir.jpg
    Liebe Grüße Patricia

    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.

  2. #2
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    13.528
    Sind Hybriden. Deutsche Sperber haben fleischfarbene Läufe und weiße Ohrscheiben.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  3. #3
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.892
    Deutsche Sperber sind es nicht. Es KÖNNTEN allerdings Niederrheiner blausperber sein, ich hatte den Farbschlag mal in gelbsperber. Allerdings ist bei denen die Rückenlinie nicht so waagerecht, sondern geschwungener.
    Ems, Bolle, Fritte, Ghanndi, Konrad, Kojak.
    1,19 Isis, 1,1 Laufenten, 0,1 Orpi-Ente, 0,1 Sachsenente, 2,11 Wachteln

  4. #4

    Registriert seit
    11.11.2014
    PLZ
    86***
    Beiträge
    153
    Themenstarter
    Hallo zusammen,

    meine Hybriden "Trudy" und "Holly" haben sich sehr schnell eingelebt und wurden von meinen Damen gleich akzeptiert.

    Da ich ja bisher keine Hybriden hatte, bin ich erstaunt und verunsichert wie leicht sie sind. Gehören die so ?
    Gut - mit meiner Mechelnerin, die auch als Pute durchgehen würde, kann ich sie nicht messen...
    Aber selbst meine Araucana sind sehr fleischig gegenüber den Hybriden.

    Ich biete Auswahlfutter an und zusätzlich Pellets wegen der Hybriden.
    Meine Fütterung kann so schlecht nicht sein, da selbst meine über 5jährigen Hennen sehr aktiv sind und sogar noch 3 Eier /Woche legen.

    Soll ich ihnen separat noch etwas anbieten?
    Liebe Grüße Patricia

    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.

  5. #5
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.003
    Zitat Zitat von Gepezette Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    meine Hybriden "Trudy" und "Holly" haben sich sehr schnell eingelebt und wurden von meinen Damen gleich akzeptiert.

    Da ich ja bisher keine Hybriden hatte, bin ich erstaunt und verunsichert wie leicht sie sind. Gehören die so ?
    Gut - mit meiner Mechelnerin, die auch als Pute durchgehen würde, kann ich sie nicht messen...
    Aber selbst meine Araucana sind sehr fleischig gegenüber den Hybriden.

    Ich biete Auswahlfutter an und zusätzlich Pellets wegen der Hybriden.
    Meine Fütterung kann so schlecht nicht sein, da selbst meine über 5jährigen Hennen sehr aktiv sind und sogar noch 3 Eier /Woche legen.

    Soll ich ihnen separat noch etwas anbieten?
    Ja das ist normal. Hybriden sollen nicht viel Gewicht zulegen und sind immer sehr mager.
    Sie sollen nur Eier legen, mehr nicht. Daher auch als Zweinutzungshuhn nicht geeignet.

    Man könnte sie mit den Milchkühen vergleichen, die sind ja auch immer sehr dünn. Beispiel Milchkuh Holsteiner gegen normales Rind wie Glanrind.

  6. #6
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.776
    Blausperber gehören eigentlich generell eher zum Typ "Zweinutzung", wenn man das beiLegehybriden so sagen kann. Wie eigentlich alle bunten Hobbyhybriden auch, die relativ gut legen, aber nicht so viel wie die weißen und braunen, welches ja die Intensivlegehybriden sind. Dafür bieten sie dann ein bisschen mehr für die Suppe.
    Sie wiegen natürlich keine 3 Kilo, aber so zwei bis etwa zweieinhalb Kilo sollten sie auf jeden Fall schaffen. Wiege vllt. mal, und wenn sie das haben, sind sie "richtig". Fleisch ansetzen wie "normale Hühner" werden sie dennoch nie.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Ähnliche Themen

  1. Vorwerk-Hühner (Hennen) - Reinrassig oder Hybrid?
    Von Finn1612 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2018, 15:22
  2. Leghorn oder Hybrid ?
    Von Eichi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 20:24
  3. wer kann helfen - geschenkte Küken
    Von mibe im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 08:48
  4. Hybrid oder Rassehuhn??
    Von Höckergans im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.05.2015, 17:57
  5. Rassehuhn oder Hybrid
    Von frankohv im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 21:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •