Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95

Thema: Hahn baut von Tag zu Tag weiter ab

  1. #1

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    380

    Hahn baut von Tag zu Tag weiter ab

    Unser Zwerpaduaner/Zwergseidenhahn-Mix baut seit einer Woche sichtbar von Tag zu Tag ab. Und ich habe keine Ahnung, was er haben könnte.

    Zuerst flog er abends nicht mehr auf die Stange hoch, sondern blieb bei zwei Hennen unten sitzen. Da habe ich mir auch gar nichts bei gedacht.
    Dann sah man ihn tagsüber mit etwas eingezogenem Kopf/Hals laufen. Nach ein paar Tagen kam mir das komisch vor und ich dachte an eine Kropfverstopfung. Für sämtliche Versuche ihn einzufangen um ihn zu untersuchen, war er immer zu fit. Sehr widerspenstig der Gute.

    Seit drei Tagen hat er nun Ausfälle beim Laufen. Er wirkt etwas wie besoffen. Seit zwei Tagen kippt er einfach mal nach hinten weg, sitzt dann quasi auf dem Hintern. Heute ist er auch mal seitlich weggetorkelt und gefallen. Als ich also heute noch mal versucht habe, ihn einzufangen, ging er drei Meter, fiel dann auf den Po, dann fiel er vorne auf den Kopf und blieb kurz liegen. Da habe ich ihn dann hochgenommen und untersucht. Der Kropf ist völlig unauffällig, leer. Trinken sehe ich ihn, fressen nicht.

    Und nun bin ich völlig ratlos.

    Was vielleicht noch zu erwähnen wäre: vor ca. 3 Wochen hat er einen Habichtangriff überlebt. Es hat ihn eine Kralle mit vermutlich einem Gelenk der Zehe gekostet. Es hat viel geblutet, er hat zwei Wochen gelahmt. Sonst gab es keine äußeren Verletzungen. Und er war nach dem Angriff fit wie ein Turnschuh, bis auf das Humpeln halt.

    Habt ihr Ideen?

    Einen geflügelkundigen Tierarzt habe ich bislang hier nicht gefunden.
    Gruß Poldi

    0.2 Orpington, 0.2 Zwergcochin, 0.1 Brahma, 0.2 Seidenhuhn, 0.1 Sussex, 0.1 Amrock

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.991
    Wie alt ist er denn und was bekommen deine Tiere zu fressen?
    Hast du Bierhefe?
    Als du ihn gefangen hattest, hast du da auch gleich noch nach Parasiten, Mauser geschaut und die Kloake beguckt?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

  3. #3
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.942
    Hast du ihn noch mal gründlich abgetastet, ob er evtl. von dem Angriff doch eine Verletzung davongetragen hat ?
    Manchmal sieht man das nicht unbedingt sofort ...
    Ein Hämatom?
    Vielleicht hat er auch eine innere Verletzung , worauf ich eher tippen würde .

  4. #4

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    380
    Themenstarter
    Also er frisst hier das Landgoldfutter mit von Golddott. Außerdem stteuen wir einmal am Tag Zentrakorn von Golddott aus.
    Unter das Futter mischen wir Futterkalk, da wir Last mit Windeiern hatten.
    Sonst flitzen sie draußen rum und picken überall was sie so finden.

    Parasiten konnte ich keine entdecken. Wir hatten im Sommer mal Last mit der roten Vogelmilbe und danach mit Federlingen. Die haben wir aber erfolgreich behandelt.

    Er ist aus April diesen Jahres.

    Sonst konnte ich beim Abtasten auch nichts feststellen, andere Wunden habe ich nicht gefunden.

  5. #5

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    380
    Themenstarter
    Nach Mauser geschaut? Was meinst du?
    Kloake war auch nicht verschmiert.

  6. #6

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    380
    Themenstarter
    Alle anderen Hennen (13) und die beiden anderen Hähne wirken ganz normal.

  7. #7
    Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.500
    Da das zeitlich gut passt, vermute ich eine unentdeckte Verletzung durch eine Habichtkralle, was sich innerlich entzündet hat. Oder eine aufsteigende Infektion durch Erregereintritt an der abgerissenen Kralle. Das ist jedoch nur eine Vermutung, da zeitlich passend. Wenn Du gar nichts machst, wird er vermutlich in paar Tagen tot in der Ecke liegen. Ich halte zwar nichts von unnötiger Medikamentengabe, in dem Fall würde ich jedoch zu einem Antibiotikum greifen.

  8. #8

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.991
    Zitat Zitat von Poldi91 Beitrag anzeigen
    Nach Mauser geschaut? Was meinst du?
    Kloake war auch nicht verschmiert.
    Ob er mausert (vielleicht noch zusätzlich zu einem anderen Problem), also neue Federn schiebt...

    (Das Landgold sollte nicht unbedingt gestreckt werden, das ist ein Alleinfutter.)
    Geändert von Dorintia (26.10.2019 um 20:16 Uhr)
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

  9. #9
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    14.163
    Also Mauser scheidet als Grund für solche Ausfälle aus. Wenn ein Huhn nicht mehr laufen kann und umfällt, dann ist sicherlich nicht die Mauser daran schuld.

    Ich sehe es wie Salome, da brodelt durch den Habichtangriff was vor sich hin, das nun sichtbar wird. Unbedingt zum Tierarzt mit dem Hahn. Hühnerkundig muss der nicht sein. Verletzungen, Entzündungen etc. kann jeder Tierarzt diagnostizieren und behandeln.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  10. #10

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.991
    Ich hab auch nicht geschrieben das die Mauser für die Ausfälle sorgt.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 19:06
  2. Ein Neuer baut ein Haus :-)
    Von Arpad68 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 12:26
  3. Hahn baut Nest :0)
    Von Hasentier1 im Forum Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 09:17
  4. Hahn oder Henne....weiter gehts beim Ratespiel
    Von Puschelfuss im Forum Dies und Das
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 10:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •