Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 95

Thema: Hahn baut von Tag zu Tag weiter ab

  1. #71
    Avatar von charlie8888
    Registriert seit
    17.07.2012
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.177
    Zitat Zitat von Poldi91 Beitrag anzeigen
    Seit dem Abtasten liegt er völlig apathisch im Stall und atmet flach... ich befürchte er wird die Nacht nicht überleben... vielleicht hat er eine Verletzung an der Wirbelsäule durch den Angriff davon getragen?

    Beine, Hütfte und so hat der Tierarzt abgetastet und bewegt. Das war in Ordnung sagte er.
    Moin Moin,

    beim Abtasten kann es passieren, wenn man da nicht so geübt ist, das Futter in die Luftröhre kommt, das würde den Zustand erklären.
    Das Abtasten nach Brüchen kann man schon machen, aber kleine Haarrisse und Verletzungen von Sehnen und Bänder finde ich sehr sehr schwer.
    Ich würde ein Röntgenbild machen, dann weißt Du ob was an der Wirbelsäule ist oder oder.... das Bild hier reinstellen, es gibt hier einige die sehr gut Röntgenbilder lesen können...

    Meiner Henne ging es ähnlich schlecht und der TA hat auch gesagt Kopf ab.... ABER ich wollte dieses Röntgenbild um einfach zu sehen was los ist.
    2-3 Wochen später war der Spuck vorbei und Heute Humpelt sie noch nicht mal-.....

    Fresubin ist ein gutes Päppelfutter welches ich immer mit Vit.B12 Komplex mische und dazu noch von der Firma Töpfer den Reisschleim Elektrolyt Pulver untermische damit es schön Breiig wird.
    Elektrolyte sind sehr wichtig und geben dem Huhn alles was es braucht.

    Ich würde den Kerl aber auch net Nachts in den Stall tun.... Tags im Haus oder wo Du ihn hast und Nacht in den Stall...
    schau das die Temperaturen net so stark sinken, das er nicht auch noch gegen Kälte Kämpfen muss..

  2. #72

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Themenstarter
    So, wollte nun noch mal kurz nen Update da lassen.

    Nachdem ich gestern Abend dachte, dass es zu Ende geht, hat er sich heute den ganzen Tag den Bauch vollgeschlagen und gut getrunken. Kot hat er auch fleißig abgesetzt.
    Auf dem Speiseplan stand: Sonnenblumenkerne mit Haferflocken und Mandelmuss, Rührei, Mehlwürmer und Körner. Zwischendurch gab es Elektrolyte und Vitamin B mit Spritze direkt in den Schnabel. Ins Wasser habe ich Apfelessig und Honig gegeben.

    Natürlich war vorhin das Schmerzmittel leer (warum zum Geier sind die Flaschen blickdicht und man sieht es erst, wenn nix mehr raus kommt&#129300 somit war er heute ohne Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Und jetzt kann ich auch fühlen, dass das linke Bein deutlich wärmer ist! Morgen früh geht's direkt los, wieder Metacam holen.

    Er bleibt jetzt heute Nacht erst mal in der Hängematte. Ich glaube, er sollte erst mal wieder zu Kräften kommen, bevor ich ihn nachts da raus nehme.

  3. #73
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.355
    Das sind ja mal gute Nachrichten , ich habe mich schon dabei erwischt, dass ich den Atem angehalten hab, als ich Deinen Post anfing zu lesen.

    Dann hast Du den Grund des Übels schon langsam eingrenzen können. Gut wär' jetzt, genaueres zu wissen, was denn im Argen liegt.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  4. #74

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.182
    Erwärmung deutet immer auf Entzündung hin.

  5. #75
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.355
    … und genau das kann ja die verschiedensten Ursachen haben.

    Hm, Poldi, als der Ecki immer umfiel, hat er die Gelenke am warmen Bein bewegen können?

    Ich bin nicht vom Fach, s'sind nur persönliche, eigene Erfahrungen.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  6. #76

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Widdy Beitrag anzeigen
    … und genau das kann ja die verschiedensten Ursachen haben.

    Hm, Poldi, als der Ecki immer umfiel, hat er die Gelenke am warmen Bein bewegen können?

    Ich bin nicht vom Fach, s'sind nur persönliche, eigene Erfahrungen.
    Das ist eine gute Frage...auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass er es nach hinten weggesteckt hat. Aber man kann die Gelenke bewegen, das hat auch die Tierärztin untersucht. Dabei hat er keine Schmerzreaktion gezeigt.

  7. #77

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Themenstarter
    Nachdem sich unser Ecki echt gut berappelt hatte und sich über Rührei und sonstige Leckereien gefreut hat, hat er leider gestern das Fressen und trinken eingestellt. Nun geht's auf zum Tierarzt ihn von seinem Leiden zu erlösen... Sehr traurig, aber der Habicht muss ihn doch übel erwischt haben, bzw. es wird sich eine Entzündung ausgebreitet haben.

  8. #78
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.355
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  9. #79
    Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    11.735
    Schade um den Hahn.

    Ein wertvolles Lebensmittel wird gerade ungenießbar gemacht.
    Lebensmittel in die Tonne kloppen, unter dem Vorwand der Tierliebe?
    Ich werde es wohl nie verstehen.
    Ich schlachte und esse meine kranken Hühner, ohne sie 3 Wochen lang zu "behandeln".
    Wenigstens dem Habicht, Fuchs Marder, .... hättest du ihn überlassen können, falls du ihn nicht essen mochtest.
    Jetzt ist er wohl tot und vergiftet.

    Schade
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  10. #80
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    4.355
    Lieber Willi,

    man muss doch nicht immer alles verstehen.
    Vielleicht möchte @Poldi ihren Ecki einfach mit Hilfe vom TA einschlafen lassen und danach an ihrem persönlichen Ort in ihrem Garten begraben. Und vielleicht hilft ihr das dann auch.

    Und es sind beim Ecki auch schon Medis eingesetzt worden.

    Mir persönlich hat das sehr geholfen, dass ich meine beiden verlorenen Kater (Euthanasie) bei uns begraben habe, und auch sie wurden keinerlei Nahrungskette zugeführt.

    Nichts für Ungut, aber das soll doch jeder für sich entscheiden können.

    VG Widdy
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 20:06
  2. Ein Neuer baut ein Haus :-)
    Von Arpad68 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 13:26
  3. Hahn baut Nest :0)
    Von Hasentier1 im Forum Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 10:17
  4. Hahn oder Henne....weiter gehts beim Ratespiel
    Von Puschelfuss im Forum Dies und Das
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 11:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •