Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hoffnung auf Verhaltensänderung des Hahns?

  1. #1
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    1.934

    Hoffnung auf Verhaltensänderung des Hahns?

    Hallo,

    einen Zwergseidenhahn habe ich zu meinen Hennen behalten.
    Mit den Schlupfgeschwistern gibt es keine Probleme.
    Allerdings jagt er 3-4 meiner Althennen, so dass sie sich kaum aus dem Stall trauen.
    Wenn sie sich zwischen meinen 2 Althähnen verstecken ist es ok, verteidigt werden sie von diesen allerdings auch nicht.

    Gibt sich dieses Verhalten mit der Zeit? Er ist ca. 7 Monate alt.

    Alternativ könnte ich schon jetzt einen separaten Zwergseidenhuhnstamm bilden. Das wollte ich eh im Frühjahr machen.

    Für die Ewigkeit ist (bleibt) er also nicht...

    Viele Grüße, Santana
    Viele Grüße, Santana

  2. #2

    Registriert seit
    28.06.2019
    Land
    Germany
    Beiträge
    16
    Hallo,

    ich würde ihn mal für ein/zwei Tage aus der Gruppe nehmen. Meiner war eine Naturbrut war also seit er geschlüpft ist immer in der Gruppe und als er langsam zum Krähen anfing ist er immer aggressiver auf die Hennen los gegangen und hat diese auch verletzt. Ich habe ihn dann für zwei Tage woanders untergebracht und als er wieder zurückkam war er sehr brav was er bis heute noch ist. Wie die anderen Althähne dann auf ihn reagieren weis ich nicht evtl. hat da jemand Erfahrungen.

  3. #3
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    1.934
    Themenstarter
    Das wäre eine Idee.
    Ich habe auch noch eine gluckende Henne, die sich gut mit ihm versteht.
    Die beiden könnte ich kurzzeitig in der Voliere unterbringen.

    Meine Althennen wissen, dass es besonders morgens gut ist sich in Sicherheit zu bringen.
    Er hat ja genügend Hennen die sich treten lassen.

  4. #4
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    1.934
    Themenstarter
    Nach 2 Tagen Volierenarrest mit einer Lieblingshenne ist jetzt alles super.

    Bisher habe ich noch nicht gesehen, dass eine andere Henne, außer seiner Zwergseidihennen, wieder gejagt oder getreten wurde.

    Bei Bedarf werde ich es nochmal wiederholen.

  5. #5

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.382
    Ist der hübsche gelbe der Schelm ?

  6. #6
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    1.934
    Themenstarter
    Ja, ich habe nur den kleineren behalten.
    Genügend Hennen hat er auch.
    Ist alles wahrscheinlich hahnentypisches Verhalten.
    Vielleicht müssen die Junghähne auch erst lernen.
    Meine 5 und 6 Jahre alten Appenzeller Spitzhauben Hähne sind echte Gentlemen.
    Das Wohl der Henne steht immer im Vordergrund.
    Das Nest wird vorgewärmt und es gibt oft 1:1 Begleitung.
    Da habe ich halt hohe Ansprüche 😀!

Ähnliche Themen

  1. Alter des Hahns
    Von renrew im Forum Das Brutei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2017, 20:49
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.02.2016, 05:26
  3. Verhaltensänderung eines Junghahnes
    Von mucke im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2014, 11:20
  4. das krähen des hahns
    Von -Wuddy- im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 12:12
  5. Fortpflanzungsinstrumente des Hahns
    Von Huehnerbasti im Forum Züchterecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 07:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •