Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Futterkauf

  1. #11
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    10.993
    Zitat Zitat von Gallo Blanco Beitrag anzeigen
    Wieviel Rohprotein (in Prozent) muss denn drin sein?
    steht doch alles hier:

    https://www.huehner-info.de/infos/fu...standteile.htm
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  2. #12
    Babbischer Babbsagg Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondò de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    2.851
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    Danke.

    LG Stefan
    Ich habe keinen Lifestyle, ich lebe, das reicht mir.

  3. #13

    Registriert seit
    14.06.2016
    Ort
    Bernried
    PLZ
    82347
    Beiträge
    91
    Hallo,

    50€ für Biofutter, das ist aber mal ordentlich. Ich verwende das hier, hole es allerdings selber ab, da ist es dann nochmal ein wenig günstiger.


    VG Manuel

  4. #14
    Nimm doch einfach das gute Auswahlfutter ! Ich werde nie wieder wechseln . Die Tiere wissen sehr gut , was sie zur Jahreszeit und Lebensphase gut brauchen . In verschiedenen Näpfen stellst Du die verschiedenen Einzelfutter zur Auswahl auf . Weizen , Hafer ,Hirse ,Sonnenblumenkerne , Futterhanf , Mais ,Bachflohkrebse oder andere tierische Proteine und Grit . Keimfutter und Weichfutter aus Küchenabfällen . So hast Du mit wenig Arbeit , immer das richtige für Deine Tiere ! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  5. #15

    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Plauen
    PLZ
    08525
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    51
    Hey,
    würde mich hier auch gleich mal bzgl. der letzten Aussage beteiligen...

    Passt das denn wirklich, dass sie sich nehmen, was sie brauchen und nicht nur, was am besten schmeckt?
    Hab's bei verschiedenen Tieren erlebt, dass bevorzugt immer einzelne Komponenten gefressen werden, die entweder sensorisch oder eben geschmacklich gut waren, während andere Bestandteile, die wichtig waren, links liegen gelassen wurden...

    Wäre ja super, wenn das bei Hühnern passen würde... Und klappt das auch, wenn sie einen großen Auslauf mit viel Grün, Insekten und teilweise Beeren/Früchten haben?

  6. #16
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.528
    Ich bezweifle das immer wieder.
    Hier bestimme ich was die Tiere zu fressen bekommen.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  7. #17

    Registriert seit
    26.12.2017
    Land
    Rhld-Pflz
    Beiträge
    713
    @Ausloggen89: Wenn du den Huhns ein Buffet aus zahlreichen Einzelkomponenten hinstellt, dann dürfte das letztendlich auf einseitige Ernährung hinauslaufen.

  8. #18
    Federviehfieber *-* Avatar von julia.h
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    PLZ
    67
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.840
    Gerade letzten Freitag war bei uns wieder ein Geflügelexperte an der Uni und hat Vorlesung gehalten. Da ging es auch um Auswahlfutter bei Legehennen in großen Betrieben.
    Das scheint wohl tatsächlich halbwegs zu passen (wobei die Hühner wohl etwa 5% mehr von dem Futter zu sich nehmen, dass ihnen am Besten schmeckt - sozusagen als Luxuszuschlag). Meine Erfahrung ist aber auch: Die Hühner fressen zu wenig Legepellets wenn ich ihnen Weizen rund um die Uhr anbiete. Deswegen gibts morgens nur Legepellets und ab Mittag erst Weizen.
    LG Julia und Federvieh
    1,1 Singsittich/2,9Japanwachteln/ 3,29 Hühner (Buntleger)

  9. #19

    Registriert seit
    22.09.2013
    Ort
    in der schönen Wetterau
    Beiträge
    90
    Ich habe nun auch seit zwei Jahren AUswahlfutter und muss Catrin voll zustimmen! Je nach Jahreszeit und Legeleisten Essen SIe mal mehr und mal weniger der unterschiedlichen Komponenten.

  10. #20
    Wer sich für Auswahlfutter interressiert , findet hier im Forum unendlich viele Beiträge ! Pelletts gehören aber eigentlich nicht zum Auswahlfutter . Ja.., eine große grüne Wiese passt ganz gewiss zum Auswahlfutter . Die Zweifler oder Ablehner , haben es meistens nicht ein mal probiert . Gerade jetzt zum Winter , werden die Beiträge über Keimfutter wieder sehr interressant . Wer das füttert , kommt schon mal ganz prima durch die Mauser der Hühner . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •