Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Hybride und ihre Verdauung

  1. #1
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    PLZ
    57
    Land
    D
    Beiträge
    355

    Hybride und ihre Verdauung

    Hallo miteinander...
    Diese Frage beschäftigt mich schon eine ganze Weile und jetzt möchte ich es endlich wissen...

    Ich habe das Gefühl, dass unsere Hybride ungefähr 100 mal so viel Kot abgeben wie "normale", d.h. nicht auf Hochleistung gezüchtete Hühner. Klar, dass sie mehr kacken. Sie legen ja auch mehr Eier, müssen also mehr fressen...

    Allerdings bin ich gerade mit meinem Sohn in Kur. Ganz hier in der Nähe gibt es ein Grundstück auf dem ein paar Dutzend Hühner (vielleicht so 30 Stück, verschiedene Rassen, keine Hybride) herum laufen. Wir standen bestimmt eine halbe Stunde dort und haben sie beobachtet.
    Und was mir auffiel ist, dass auf dem gesamten Gelände kaum Hühnerkot zu sehen war. Und die Tiere selbst auch nur sehr selten mal ein Häufchen raus gedrückt haben.

    Dagegen unsere Hühner...
    Wir haben ja nur drei Hennen. Aber wenn die um die Mittagszeit, wenn ihnen der Magen knurrt, zu mir in die Küche kommen und mich darauf aufmerksam machen, dass sie hungrig sind, dann liegen innerhalb von 1,5 Minuten mindestens 6 dicke Haufen in den Wohnung, die ich dann erstmal beseitigen muss.
    Auf unserer Wiese muss ich mehrmals täglich riesige Haufen Hühnermist aufsammeln. Da liegt nach zwei Stunden mehr Dreck rum als ich bei den 30 Hühnern je hätte entdecken können.
    Ist das noch normal. Wenn mich eine unserer Hennen im Haus besuchen kommt, dann kackt sie mir beim rein kommen erstmal auf die Fußmatte, dann gleich nochmal in den Flur und spätestens dann in Wohnzimmer oder Küche schon wieder.
    Ist das noch normal? Für Hybride?
    Und ist das wirklich so ein enorm krasser Unterschied?

    Eine Freundin von mir hat auch Hühner, die frei auf dem Grundstück herum laufen. Ich kann mich nicht erinnern, dass - so wie bei uns - nach 10 Minuten alles übersäht war mit Hühnermist.

    Dazu würden mich eure Erfahrungen mal sehr interessieren. Denn wenn der Unterschied wirklich so enorm ist, waren das unsere ersten und letzten Hybride (natürlich dürfen sie bei uns alt werden, aber neue holen würde ich mir dann nicht mehr).

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

  2. #2
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.680
    Hybriden haben einen schnelleren Stoffwechsel und wahrscheinlich auch eine andere Darmflora als andere Hühner.
    Ich hab Zwerghühner die machen kleine feste Häufchen und große Kämpfer die große weiche Häufen setzten, ist wahrscheinlich ähnlich wie beim Mensch, der eine geht nach jedem Essen, der andere nur alle 3 Tage

    Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk

  3. #3

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.972
    ... Es hängt auch vom Futter ab. Gerste und Hafer z. B. sind für ihre löslichen und unlöslichen Ballaststoffe bekannt, die den Mist feuchter und voluminöser machen. Was bekommen deine Hühner denn zu fressen? Und haben deine Hühner eher Durchfall oder geformten Kot?
    Geändert von Oliver S. (18.10.2019 um 14:20 Uhr)
    LG Oliver

  4. #4
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    PLZ
    57
    Land
    D
    Beiträge
    355
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    ... Es hängt auch vom Futter ab. Gerste und Hafer z. B. sind für ihre löslichen und unlöslichen Ballaststoffe bekannt, die den Mist feuchter und voluminöser machen. Was bekommen deine Hühner denn zu fressen? Und haben deine Hühner eher Durchfall oder geformten Kot?
    Das ist ganz verschieden. Mal legen sie ordentliche Häufchen, wie kleine Sahnehäubchen. An anderen Tagen eher große Pfützen oder auch beides durcheinander.
    Ich füttere Legemehl und einmal am Tag Karotten, Zwiebeln, Salat, Äpfel oder anderes Gemüse mal mit Quark, mal ohne. Zwischendurch fressen sie natürlich Gras nach belieben.


    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

  5. #5
    Huhnicorn Avatar von Findelhuhn
    Registriert seit
    28.02.2014
    Ort
    ganz im Süden
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.906
    Ich hatte eine Legehybride mit knapp 2 kg und ein Zwergenmix mit 1 kg.
    Beim täglichen Saubermachen und Auslauf absammeln trat der Unterschied deutlich zu Tage - die Hybride war für den Großteil der Tagesproduktion verantwortlich, die Häufchen der Kleinen gingen beinahe unter...
    Die Kleine legte aber nur alle zwei, drei Tage ein Eichen, während die Hybride täglich ein monströses Riesenei legte - die Eier sind immer noch mein Avatar, den Unterschied sieht man auch auf dem briefmarkengroßen Bildchen gut.
    Dafür braucht's schon mehr Durchsatz
    Geändert von Findelhuhn (18.10.2019 um 20:07 Uhr)
    Ça roule ma poule!

  6. #6
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    PLZ
    57
    Land
    D
    Beiträge
    355
    Themenstarter
    Ich weiß nur nicht, ob mir die Unmengen an Mist über die Zeit lieber sind als nur zwei oder drei Eier die Woche pro Huhn.
    Wir haben eben nur ein überschaubares Grundstück, welches wir uns mit den Hühnern, dem Hund, meinem Sohn, dessen Freunden und unserem Kater teilen müssen. Und da macht es schon viel aus, ob da über den Tag verteilt 20 Häufchen liegen oder 80.

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

  7. #7
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.554
    Ich weiß nicht was das für Zwerge sind die nur 2-3 Eier die Woche legen , meine legen jedenfalls deutlich mehr, in der Regel legt jeder Zwerg 5 Eier die Woche.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  8. #8

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.972
    Zitat Zitat von Knallerbse Beitrag anzeigen
    Das ist ganz verschieden. Mal legen sie ordentliche Häufchen, wie kleine Sahnehäubchen. An anderen Tagen eher große Pfützen oder auch beides durcheinander.
    Ich füttere Legemehl und einmal am Tag Karotten, Zwiebeln, Salat, Äpfel oder anderes Gemüse mal mit Quark, mal ohne. Zwischendurch fressen sie natürlich Gras nach belieben.


    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk
    Aha!
    Hühner passen ihre Futtermenge in gewissem Rahmen ihrem Bedarf an. Vielleicht ist ihnen das Gemüse einfach nicht gehaltvoll genug und etwas Getreide würde ihnen gut tun.
    LG Oliver

  9. #9

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.972
    Zitat Zitat von Knallerbse Beitrag anzeigen
    ...
    Ich füttere Legemehl und einmal am Tag Karotten, Zwiebeln, Salat, Äpfel oder anderes Gemüse mal mit Quark, mal ohne. Zwischendurch fressen sie natürlich Gras nach belieben...
    Aha!
    Hühner passen ihre Futtermenge in gewissem Rahmen ihrem Bedarf an. Vielleicht ist ihnen das Gemüse einfach nicht gehaltvoll genug und etwas Getreide würde ihnen gut tun, so dass sie etwas weniger fressen und kacken müssten.
    Macht denn der Legemehlhersteller keine Angaben zu dem, was man ergänzen sollte?
    Geändert von Oliver S. (18.10.2019 um 22:13 Uhr)
    LG Oliver

  10. #10
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    PLZ
    57
    Land
    D
    Beiträge
    355
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    Aha!
    Hühner passen ihre Futtermenge in gewissem Rahmen ihrem Bedarf an. Vielleicht ist ihnen das Gemüse einfach nicht gehaltvoll genug und etwas Getreide würde ihnen gut tun, so dass sie auch etwas weniger fressen und kacken müssten.
    Macht denn der Legemehl hersteller keine Angaben zu dem, was man ergänzen sollte?
    Nein, leider steht auf der Packung gar nichts dazu. Ich denke mir halt immer, dass es doch auf Dauer sicher ungesund für die Hühner sein muss, immer das selbe zu essen (also nur Legemehl). Deshalb versuche ich ihnen etwas Abwechslung zu verschaffen und sie lieben mein extra für sie zubereitetes Weichfutter doch so sehr.
    Aber dass die Kotmenge dadurch mehr wird ist natürlich nachvollziehbar.

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 10:41
  2. Rhodeläner Hybride
    Von Gitarre im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 20:17
  3. Altsteirer und Verdauung ???
    Von carpediem im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 10:45
  4. Hybride mit Hakenschnabel?
    Von Kohlhof im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 08:06
  5. Hybride
    Von hendl im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 20:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •