Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Junghenne hat Durchfall und ist appetitlos

  1. #11
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.844
    Mal abgesehen davon, dass baycox nicht für Legende Tiere zugelassen ist. Daher wäre es bescheiden, die anderen Tiere zu behandeln, wenn diese legereif sind und gesundheitlich unauffällig.
    Wie schon geschrieben, sind kokzidien in gewissem Maße normal und dann für ein gesundes huhn auch nicht schädlich.
    und der Tierarzt auf Verdacht mal entzündungshemmer und baytril ins huhn rein kippt ohne einen test gemacht zu haben.

    Ich drücke dem huhn die Daumen. Bzgl der Dosierung solltest du dich an die herstellerangaben halten. Dort steht, wie es einzugeben ist und so solltest du es auch beim TA einfordern.


    Regenwürmer müssen jetzt nicht unbedingt sein. Die sind oft wirt für Wurmeier (spulwurm und Co)
    Das sonstige ist gut, ausserdem, was salome schrieb. Ungesalzene Kartoffeln gekocht und hartgekochtes Ei.
    gerne auch gehackte Brennnesseln dazu.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    2,12 Blumenhühner; 0,4Brahma; 0,3 Busch-Mixe; 0,7 Blum-Bra-Pington

  2. #12

    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    28
    Ich musste auch vor einer Weile Baycox geben. Der Tierarzt sagte, mit Wasser verdünnen, weil das Mittel ätzend (alkalisch?) sei. In Verdünnung geht es wohl, wir haben noch eine Spritze Wasser zur Sicherheit hinterher gegeben.

  3. #13

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    247
    Themenstarter
    Ja, ich habe mir eben den Beipackzettel durchgelesen und da den Hinweis auf die alkalische Lösung gefunden. Direkt nach der Verabreichung hat Miss Marple gefressen und reichlich getrunken. Der Rachen wird ihr wohl nicht geschmerzt haben.

    Zum Baytril: ich habe leider nicht mitbekommen, dass die TÄ ihr das Antibiotikum gespritzt hat, sonst hätte ich es verhindert. Sie sagte nur Entzündungshemmer, da hatte ich wenig Bedenken, es ging ihr ja miserabel. Dass sie Baytril bekommen hat, hab ich erst am zweiten TA-Termin mitbekommen. Jetzt werde ich das Antibiotikum aber bis zuende durchgeben, da ich keine Resistenzen schaffen möchte. Ich ärgere mich selbst darüber, dass ich das tun muss.


    Ich bin schon mal beruhigt, dass auch ihr nicht sofort den ganzen Bestand behandeln würdet. Miss Marple ist als einzige erst seit 4 Wochen in der Herde (ihre Kumpeline, die mit ihr einzog ist nach 3 Tagen spontan verstorben) und ihr Immunsystem vermutlich mit den ihr unbekannten Keimen überlastet. Die anderen sind wie gesagt fit und haben unauffälligen Nachtkot.

    Kartoffeln kann ich heute Abend kochen und Ei gibt es eh dazu. Dankeschön!
    Liebe Grüße

    Jassi

  4. #14

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    247
    Themenstarter
    Sie hat in der Nacht zwei wohlgeformte Köttel fabriziert! *freuhüpffreu* Das Kokzidiostatikum habe ich ja gestern zum letzten Mal gegeben. Wenn der Durchfall nicht wiederkommt, passt das denke ich so. Baytril muss sie noch bis Sonntag bekommen (es ärgert mich immer noch total, dass ich nicht einfach von vornherein gesagt habe "Kein Antibiotikum ohne Antibiogramm"). Da ich es ihr immer morgens verabreiche, kann ich sie Sonntag (wenn sie wieder richtig fit ist und gut frisst) zurück zu den anderen setzen. Ich hab nächste Woche Urlaub. Sollte ich sie vielleicht lieber ein/zwei Tage länger separat lassen und gezielt die Darmflora aufbauen?

    Vinny hat mich auf die gute Idee gebracht, ihr für die letzte Zeit eine Kumpeline hinzuzugesellen, damit sie nicht alleine in die Herde zurück muss. Ich konnte noch keine enge Freundschaft zu einer bestimmten anderen Henne ausmachen. Ich würde von den Junghennen eine eher durchsetzungstarke dazugesellen, aus der Gruppe, zu der sie sich zum Schlafen gesellt hat. Gute Idee?
    Liebe Grüße

    Jassi

  5. #15

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.182
    Freut mich sehr , daß es der Schönen wieder besser geht.
    Gegen Kokzidien wirkt einfach Baycox am effektivsten...auch wenn nicht mehr zugelassen.
    Ja..gute Idee.

  6. #16

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    247
    Themenstarter
    Danke, ja, mich freut es auch sehr!

    Die Nutztierarztpraxis hat gar nicht gefragt, ob sie schon legt oder nicht. Naja, noch legt sie jedefalls nicht. Ich denke/hoffe, dass sie erst nächtes Frühjahr damit beginnt und bis dahin sollte sie den Wirkstoff ja verstoffwechselt haben...
    Liebe Grüße

    Jassi

  7. #17
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.766
    Freut mich auch, daß es der hübschen Henne wieder besser geht. Hühnergesellschaft wäre sicher gut. Aber sie sitzt jetzt in einem Käfig, oder? Da würde ich keine zweite Henne mit rein setzen. Sie können sich da ja kaum ausweichen, und wenn sie sich nicht so toll verstehen kann das eine blutige Hackerei geben. Wenn dann würde ich eher den Käfig so stellen, daß sie wieder Sichtkontakt mit den anderen hat. Oder ein anderes Huhn so unterbringen, daß sie eine Nachbarin hat. Aber zu zweit in einem Käfig - eher nicht.

    LG und weiterhin gute Besserung
    Mara

  8. #18

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leichlingen
    PLZ
    42799
    Beiträge
    247
    Themenstarter
    Danke für den Hinweis! Da der Stuhlgang immer noch griftgrün ist, sitzt die Arme immer noch separat. Wenn die Vergesellschaftung bevorsteht, werde ich Deinen Rat beherzigen. Der Hamsterkäfig von 1,20x0,6m ist für zwei sich ggfls streitende Hennen tatsächlich zu klein. Ich kann ohne Probleme einen abgetrennten "Eingliederungsbereich" im Stall einrichten. Das sollte die Situation entschärfen.
    Liebe Grüße

    Jassi

  9. #19
    Ich hätte dieser Henne und vielleicht auch der ganzen Truppe für mindestens 2 Tage die " Morosche Karottensuppe " gegeben .Etwas dicker als Brei gekocht , sättigt sie besser .L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  10. #20
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Junghenne mit Durchfall und Schmerzen beim Kot absetzen
    Von Danasia im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2015, 18:10
  2. Junghenne mkt Durchfall
    Von ruby64 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.08.2015, 17:36
  3. wässriger Durchfall bei Junghenne
    Von nanny74 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2015, 17:12
  4. Wässriger Durchfall bei Junghenne
    Von Gallinetta im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2014, 17:04
  5. Junghenne (Legehybrid) mit Durchfall, legt auch nicht mehr
    Von Karin78 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 09:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •