Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Hahnenkampf endete in verletztem Auge

  1. #11

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    1.703
    Es war zwar bei uns kein Hahn, aber eine Henne die nur noch ein Auge hatte. Das bekam sie, dort wo sie herkam, auch ausgepickt. Es musste lange mit Salbe (weiss aber nicht welche) behandelt werden.
    Als es dann verheilt war, kam das Huhn erstaunlich gut damit zurecht und war, bis zu seinem Tod, sogar der Chef.
    Gruss Rainer

    "Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  2. #12

    Registriert seit
    15.05.2015
    Ort
    New Jersey
    Land
    USA
    Beiträge
    302
    Themenstarter
    Die zwei waren soweit auch OK zusammen...der alt Hahn hat halt "bescheid" gesagt wenn der Junghahn mal eine Dame gesteigen wollte...sonst waren sie recht cool...und wie gesagt wir sind dabei gewesen nach nem neune Heim fuer einen der Hahene zu finden...nunja...bis es jetzt dazu kam...
    Gruesse aus dem sonnigen New Jersey
    20 Damen und 1 Herr...
    Anzahl wechselt regelmaessig da meine Frau angefangen hat Huehner zu sammeln :-)

  3. #13
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    398
    Jetzt mal ab von der momentanen Verletzung........ auch wenn er behandelt wird, ist sein Leben als Piratenhahn (mit Augenklappe ) vorprogrammiert. Und ob du ihm da ein gutes Leben gewährleisten kannst, kannst nur du abschätzen.

    Ich hatte mal eine einäugige Henne - so wie @Hirsch - aber die kam schlecht zurecht. War immer die letzte, die Feinde bemerkte, war immer die, die man nochmal extra ansprechen musste wenn man von der blinden Seite kam....... sie hat auch nicht mehr so gerne gescharrt und sich viel zurückgezogen. Ihre halbseitige Blindheit ist ihr dann auch zum Verhängnis geworden, sie hat den Fuchs "zu spät" gesehen
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Uschi (Wilder Mix 2014), Ginger (Lavender-A. 2017)
    RIP Suse,Esmeralda, Ilse, Ida, Dotti, Bärbel und Babette

  4. #14
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.887
    Hi,
    Hühner kommen auch mit einem Auge gut klar, einer unser ersten Hähne damals, ein Bergischer Schlotterkamm silber gedobbelt, hatte auch nur ein Auge, laut Züchter auch in einem Kampf verloren meine ich. Er kam gut damit klar und hat normal gelebt und für Nachwuchs gesorgt.

    Dann hatte ich einen Zwerg Welsumer, als Junghahn gekauft. Er wurde bald darauf krank, sein eines Auge war verklebt, genau weiß ich es nicht mehr, danach war er blind. Jedenfalls lebte er damit gut und hat auch reichlich für Nachwuchs gesorgt.

    Vom warnen usw. waren sie nicht auffallend schlechter. Ein zweiäugiger Hahn kann ja auch nur mit einem Auge nach oben gucken...

    Ob dein Hahn trotzdem erlöst werden sollte kann ich nicht beurteilen von wegen Schmerzen etc.

    LG Thorben
    "Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach."

    Gerhard Uhlenbruck

  5. #15
    Babbischer Babbsagg Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondò de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    2.867
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Naja kann man schon. Ich hab hier immer mindestens 2 adulte Hähne zusammen laufen. Die Jungs haben sich nicht unbedingt lieb, aber sie respektieren sich und arbeiten als Team zusammen. Funxt hier schon jahrelang mit wechselnden Hähnen gut.

    Sogar mit Kämpfern und "normalen" Rassen gemischt. Ist eine Sache der Auswahl der jeweiligen Hähne.
    Dann hast du sehr grosses Glück damit.

    Meine Rassen sind eigentlich eher lieb und trotzdem hat es bei mir noch NIE funktioniert.

    Selbst ein absolut unterwürfiger Hahn, wurde irgendwann fast gekillt.

    Deswegen gibt es bei mir immer nur noch einen Hahn.
    Die werden in schöner Regelmässigkeit ausgetauscht und so habe ich immer einen jungen und agilen Hahn als Chefaufpasser rumlaufen.
    Die anderen geben Braten.

    Hähne geb ich hier in Spanien keine mehr ab, entweder sie werden sowieso gleich gekillt oder sie werden absolut mies gehalten.

    LG Stefan
    Ich habe keinen Lifestyle, ich lebe, das reicht mir.

  6. #16
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.091
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Naja kann man schon. Ich hab hier immer mindestens 2 adulte Hähne zusammen laufen. (....) Ist eine Sache der Auswahl der jeweiligen Hähne.


    Ich habe ebenfalls immer 2 Hähne zusammenlaufen. Es hat immer funktioniert. Ohne große Reibereien.
    Ich achte aber auch bei der Auswahl auf entsprechende Sozialkompetenz.

    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  7. #17
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    13.816
    Ich hatte zwischenzeitlich auch drei - war auch kein Problem.
    Nach dem Tod des Vaterhahns sind es noch zwei.
    Sie teilen sich den Job - keine Kämpfe.
    Liebe Grüße – Nic und die bunte Truppe.

  8. #18

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    1.703
    @zfranky, was für ein Bild, vorne die Hühner und hinten "wartet" schon der Grill.
    Gruss Rainer

    "Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  9. #19

    Registriert seit
    15.05.2015
    Ort
    New Jersey
    Land
    USA
    Beiträge
    302
    Themenstarter
    Sooo...
    Der Althahn hat nu ein Zuhause bei einem Nachbarn gefunden.
    Die Damen waren ganz angetan als er eintraf...
    Der verletzte Junghahn ist nun separat aber in Sichtweite der Altdamen so das die sich nicht aus den Augen verlieren
    Auge sieht soweit man das sagen kann beim nem kaputten Auge "gut" aus.
    Er hat erstmal quarantaene und wir beobachten den Verlauf.
    Sobald es nicht gut aussieht wird er erleost...daher DAUMEN DRUECKEN
    Haben die Umgebung des Auges erstmal mit einer antiseptischen Salbe behandelt damit das Auge ne chance hat in ruhe zu, well, heilen iss wohl das falsche wort...
    Gruesse aus dem sonnigen New Jersey
    20 Damen und 1 Herr...
    Anzahl wechselt regelmaessig da meine Frau angefangen hat Huehner zu sammeln :-)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Was tun mit verletztem Küken?
    Von Mechelanie im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 10:37
  2. An die Jäger: Was tun mit verletztem Rehbock?
    Von Galla im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.07.2018, 10:29
  3. Hahnenkampf
    Von pferdeschorschi im Forum Dies und Das
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 15:32
  4. Küken mit verletztem Schnabel
    Von Inge Meisel im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 14:52
  5. Hahnenkampf
    Von meimie im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 21:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •