Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Tränkenwärmer und Licht im Winter im Omlet Cube

  1. #1

    Registriert seit
    18.05.2019
    PLZ
    325**
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    112

    Tränkenwärmer und Licht im Winter im Omlet Cube

    Hallo zusammen,
    wir haben ja noch nicht so lange unsere Zwerghühner und nun stellt sich so langsam die Frage, wie die Hühnerhaltung im Winter zu handhaben ist.
    Herr Überflieger und ich sind uns noch nicht so ganz einig zum Beispiel im Punkt Licht im Stall. Ich denke ja, Licht im Omlet Stall brauchen wir nicht, ich gönne den Hühnchen im Winter ihre Ruhepause mit dem Eier legen (sie tun es ja eh noch nicht). Herr Überflieger meint, Licht wäre schon gut, so eine kleine Lampe im Stall. Da sind wir uns noch nicht so ganz einig. Da wir ja den Omlet Cube haben, weiß ich auch nicht, wie das ganze so mit Strom ist.... der Omlet Cube ist ja ein kleinerer Stall, aber für unsere drei völlig ausreichend.
    Wie macht Ihr das mit dem Trinkwasser im Winter? Ich habe gesehen, daß es Tränkenwärmer gibt - ist das sinnvoll? Wobei man dann ja wieder beim Thema Strom im Omlet Stall ist. Vielleicht hat jemand damit Erfahrung?
    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

    LG Frau Überflieger

  2. #2
    Avatar von Kükenmädchen
    Registriert seit
    24.05.2018
    PLZ
    34***
    Beiträge
    185
    Bezüglich Licht im Stall und Strom: Wäre sowas was für dich? https://www.amazon.de/Schrankleuchte...ct_top?ie=UTF8 Die hab ich daheim hauptsächlich für die, mit Trapezblech abgedeckten Voilere der Großen, aber ich hab sie auch ohne Klebchen schon zwischen Wetterplane und Auslaufgitter des Omlets geklemmt. Mit den Klebchen lässt sich aber bestimmt auch eine in den Cube kleben und ist eigentlich hell genug, um das Ställchen auszuleuchten. Das gute finde ich auch den Timer, sodass sie definiert wieder von selbst ausgehen.
    Da ich aber bei keinem unserer Ausläufe Strom habe, hab ich hier etwas gesucht und eine 'Snuggle Safe Tierwärmflasche' benutzt, wo konventionelle Stülptränken draufpassen. Die halten selbst bei Minusgeraden über einige Stunden super die Wärme. Ansonsten könntest du noch eine kleine Stülptränke hinten in den Schlafraum vom Cube (näche Rückklappe) stellen - ich denke, dort friert sie durch die Isolierung nicht ganz so eilig zu?

  3. #3

    Registriert seit
    18.05.2019
    PLZ
    325**
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    112
    Themenstarter
    Hallo Kükenmädchen, vielen Dank für Deine Tipps. Leider haben wir keine Mikrowelle für die Tierwärmflasche, aber wir wollen den Trinknapf erst mal in den Stall stellen, so wie Du es vorgeschlagen hast. Wenn das nicht ausreicht, wollen wir eine Wärmeplatte in den Auslauf stellen, der ist bei uns überdacht. Also dann doch mit Strom. Mal sehen, wie alles klappt. Auf eine Lichtquelle werden wir erst mal verzichten und beobachten, wie es den Hühnern geht und ob es so ausreichend ist. Wenn nicht, ist die Idee mit der Schrankleute echt gut.

    LG Frau Überflieger

  4. #4
    Avatar von Kükenmädchen
    Registriert seit
    24.05.2018
    PLZ
    34***
    Beiträge
    185
    Gerne! Wenn es der Auslauf hergibt, dann hab ich hier auch schon gesehen, wie manche ein Stöfchen bauen (Backsteine drumherum, Kerze in die Mitte rein, Metalltopf/Tränke drauf), wenn das noch als Alternative interesstant ist?
    Bei mir gibt's Lichtprogramm, einfach, weil ich jetzt im Herbst/Winter schon lange auf Arbeit bin, ehe es hell wird. Gerade die Voiliere ist nach 15 Jahren nicht mehr 300% raubtiersicher, deswegen möchte ich im Dunkeln auch nicht einfach die Türen zu den Ställen offen lassen. Meine Zwottis im Cube haben den Luxus jetzt allerdings erstmal verwirkt, weil man trotz Licht bei den letzten stürmischen Morgenden hysterisch die halbe Nachbarschaft zusammengeschrien hat, die müssen nun aufs normale Tageslicht warten

  5. #5

    Registriert seit
    18.05.2019
    PLZ
    325**
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    112
    Themenstarter
    Danke Dir nochmal. Du hast die Voliere schon 15 Jahre - toll. Das ist gut zu wissen, dass sie so lange halten kann. Wir haben unsere Zwottis und die Voliere ja erst im Sommer bzw. Frühjahr gekauft. Und wir müssen in Richtung Hühnerhaltung noch viel lernen. Was bin ich froh, dass es dieses Forum gibt.

    LG Frau Überflieger

  6. #6
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    184
    Auf Licht im Stall dachte ich anfangs auch verzichten zu können, wollte den Hühnern ihre Legepause gönnen. Aber morgens bei Dunkelheit zur Arbeit, abends nach Einbruch der Dunkelheit zu Hause - ohne Licht wird es da schwierig, das Kotbrett täglich zu reinigen. Außerdem möchte ich die Hühner wenigstens täglich einmal sehen, und wenn schon nicht bei Tageslicht, dann wenigstens bei Kunstlicht. Also: Zeitschaltuhr, schwache LED-Leuchte, geht ab kommendem Wochenende um 7 Uhr morgens an (nach der Zeitumstellung 6 Uhr). Abends gibt es keine Tagverlängerung, die Hühner gehen mit der Dämmerung in den Stall und der automatische Pförtner schließt bei Einbruch der Dunkelheit. Hat sich soweit bewährt, es gibt damit zwar morgens ein relativ abruptes Aufwecken durch das Licht, aber kein abruptes "Licht aus" am Abend.

    Tränkenwärmer: Ohne geht es bei Minusgraden kaum. Meiner braucht 10 bis 15 Wh, die Stromkosten halten sich in Grenzen, da ich morgens frisches Wasser gebe und abends den Stecker ziehe. Extremtemperaturen, bei denen der Tränkenwärmer nicht gereicht hat, gab es in den letzten drei Jahren hier nicht. - Aufpassen muß man bei der Abstimmung von Tränkenwärmer auf die Tränken, da die meisten Stülptränken unten eine Ausformung haben, so daß je nach Größe von Tränkenwärmer und Tränke die Tränke nicht eben aufliegen kann. Das betrifft die Wärmplatten. Es gibt auch Schlauchwärmer, denen traue ich aber nicht. Wenn man die in die Trinkrinne legt, halten sie sicher das Wasser in der Rinne frostfrei, aber man kann sich beim Rest nicht sicher sein, und wenn nichts mehr nachfließt, gibt es auch nichts mehr frostfrei zu halten ... Außerdem dünstet der Schlauchwärmer, den ich mal gekauft habe, nach 2 1/2 Jahren (!) noch aus - den mag ich nicht ins Trinkwasser legen.
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  7. #7
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    184
    Nachtrag, noch ein Grund für Licht im Stall (auch wenn ich weiß, daß das Thema teilweise ideologisch behaftet ist): Hühner haben eine schnelle Verdauung, schon nach 2 Stunden sollen Spuren des aufgenommenen Futters im Kot nachweisbar sein. Auch von ihrer Herkunft her sind sie eher auf ungefähr gleich lange Tage wie Nächte eingestellt (Äquatornähe). Zumindest bei sehr kalten Nächten könnte es daher in unseren Breitengraden sinnvoll sein, ihnen etwas länger Gelegenheit zum Fressen zu geben. Da Hühner Gewohnheitstiere sind, habe ich mich entschieden, solche Tagverlängerung nicht auf einen Schlag aufzuzwingen, wenn mal extrem kalte Nächte anstehen, sondern moderate Tagverlängerung morgens (wie oben beschrieben) dauerhaft anzubieten. - Disclaimer: Alles nur angelesen und durch bescheidene Erfahrung mit bisher drei Wintern zumindest nicht widerlegt ...
    --
    2,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  8. #8

    Registriert seit
    18.05.2019
    PLZ
    325**
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    112
    Themenstarter
    @Nemissimo. Auch an Dich vielen Dank. Wir sind jetzt dabei, erst mal Strom draussen zu legen, so dass zumindest ein Tränkenwärmer da ist bzw. angeschlossen werden kann. Mit dem Lichtprogramm sind wir noch am überlegen.

    LG Frau Überflieger

  9. #9
    Avatar von 2Rosen
    Registriert seit
    15.02.2005
    Land
    Weserbergland
    Beiträge
    2.770
    Licht(programm) oder nicht ist auch auf die örtlichen Gegebenheiten und die "Lichtflutung" durch Tageslicht im Stall abhängig.
    Hier steht der Stall unter und zwischen zwei größeren Douglasien und einer hohen Haselnuss.
    Das schützt im Sommer wunderbar vor extremer Hitze durch direkte Sonnenaufheizung, bedeutet aber auch im Winter dadurch dass es nur zwei Nordfenster gibt, dass der Innenraum gerade morgens und abends nicht besonders hell ist.
    Um den Tieren nun die Futteraufnahme morgens, bevor der AXT nach Lichtsensor öffnet zu erleichtern, ist eine sparsame aber ausreichende 4W LED Volierenlampe in der ehemaligen Fassung(mit Trichter) einer Rotlichtlampe oberhalb der Futterraufen aufgehängt.
    Geht morgens um 6:30 an, so dass die Tucken schon mal futtern können, dann um 10:00 aus.(da ist es normalerweise so hell dass genug Tageslicht im Stall)
    Nachmittags, wenn das Licht wieder deutlich weniger wird gegen 15:00 wieder an und während Dämmerung (damit auch Nachtzügler noch gut auf die Stangen finden) wieder aus. Eine einfache mechanische Zeitschaltuhr für 3 Euronen "steuert" das ganze.
    Durch den Trichter um die Lampe wird vorwiegend der Bereich der Futterraufen beleuchtet und Langschläfer werden auf der Stange dadurch nicht gestört.
    Ob und wie das aber in einem Cube aussehen könnte weiß ich nicht.
    Geändert von 2Rosen (12.10.2019 um 15:08 Uhr)

  10. #10

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.551
    Ich hab hier auch nur eine kleine 3 Watt LED über der Futterrinne, die abend noch bissl an ist. Sonst würden die Hühner spätestens um sieben ohne nochmal zu fressen auf die Stangen gehen, da der Stall dann schon recht dunkel ist und das wenige einfallende Licht die Rinne gar nicht behelligt.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Omlet Cube
    Von equisport im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 1079
    Letzter Beitrag: 20.09.2019, 09:00
  2. Türöffner Omlet cube MK2
    Von Sirtony im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2018, 22:01
  3. OT aus Omlet cube/ Lichtprogramm
    Von ElkeB. im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 09.11.2017, 21:00
  4. Kükenaufzucht im Omlet Cube möglich?
    Von Lisette im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 21:51
  5. Omlet Cube oder Go Up?
    Von Lisette im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.05.2016, 07:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •