Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Habichtangriff: Erfahrungen gesucht

  1. #1

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349

    Habichtangriff: Erfahrungen gesucht

    Am Samstag und Sonntag war das erste Mal der Habicht bei uns zu Besuch. Am Samstag hat er unsere Orpihenne gepackt. Schwiegervater hat es mitbekommen uns ist dort hin gerannt. Er ist dann weggeflogen. Die Henne hatte eine große Wunde über der Kloake, eine kleine Wunde hinter der Ohrmuschel den Hals runter und scheint am Hals ein großes Hämatom zu haben. Sie röchelt auch etwas. Die Wunden haben sich bislang nicht entzündet, sieht soweit gut aus. Aber sie röchelt noch etwas. Sie bewegt sich auch nicht viel. Haben sie separiert und da sitzt sie hauptsächlich im Nest. Fressen und trinken tut sie.

    Sonntag hat es dann unseren Zwerg Seiden-Paduaner erwischt. Es ist viel Blut geflossen. Aber das kam anscheinend alles von einer abgerissenen Kralle.

    Da ich nicht die Möglichkeit habe den Auslauf mit einem Netz zu sichern, wollte ich mal nach Erfahrungen hier fragen. Kommt der nun immer wieder oder sucht der sich eine neue Stelle, wenn er hier beispielsweise eine Woche lang keine Beute mehr bekommt? Ich könnte die Hühner provisorisch eine Woche im überdachten 10 Quadratmeterauslauf lassen. Ist aber natürlich keine Dauerlösung. Es sind 11 Hühner. Heute habe ich sie im Stall gelassen. Auch keine Dauerlösung...

  2. #2
    Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    11.630
    Beute hat er ja bisher keine gemacht.
    Bleibt wachsam und er wird aufgeben.
    Oder ihr werdet doch übernetzen. (Obwohl es laut derzeitigem Stand nicht möglich ist)
    Schon VIELE haben übernetzt, obwohl es 2 Wochen vorher noch "unmöglich" war.

    LG
    Willi
    Geändert von eierdieb65 (07.10.2019 um 13:00 Uhr)
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  3. #3

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Themenstarter
    Wir müssten halt erst mal einen kompletten Auslauf bauen, um diesen dann mit Netzen zu versehen. Ehrlich gesagt ist mir der Aufwand und auch die Kosten zu hoch.

    Einfach jetzt nen Netz zwischen die Bäume zu spannen bringt uns ja nichts...die Hühner flitzen über den ganzen Riesen Hof...

  4. #4
    Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    11.630
    Ihr macht ja alles richtig.
    2 Angriffe.
    Ergebnis war ja nur ein Huhn mit Halsschmerzen und eine blutige Kralle.
    Davon zehrt der Habicht echt nicht.

    Man muss übrigens nicht sein gesamtes Grundstück (den Riesen Hof) übernetzen, damit die Hühner nicht dauerhaft eingesperrt sind. Einige hundert Quadratmeter wären schon machbar, oder?

    LG
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  5. #5
    Avatar von Mauswiesel
    Registriert seit
    14.05.2017
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    105
    Hallo!
    Ich wohne am Wald. Hühner auf 1200qm ca. Umzäunt aber wegen vieler Bäume nicht übernetzt.
    Ich hatte einige Ausfälle. Va Hybriden und Jungtiere die nicht mehr geführt wurden. Seit ich alle paar Meter Unterschlüpfmöglichkeiten geschaffen habe wurde es viel besser. Außerdem habe ich nun 2 Hähne und ein bisschen Kämpferblut. Diese Tiere sind meiner Meinung nach wachsamer. Nicht dass sie eine Chance gegen den Habicht hätten. Meine Dame ist riesig. Aber sie flüchten einfach schneller.
    Viel Glück und liebe Grüße

  6. #6

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Themenstarter
    Danke für den Tipp mit den Unterschlupfmöglichleiten , da kann ich definitv noch optimieren. Ich könnte vielleicht für die nächste Zeit einen kleinen Teil einzäunen und dort einige Unterschlupfmöglichkeiten anbieten. Auf dem ganzen Hof wird es nämlich schwierig...

    Was hast du da für Unterschlupfmöglichkeiten?

  7. #7
    Avatar von Mauswiesel
    Registriert seit
    14.05.2017
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    105
    Bei mir stehen viele große Kiefern. An diese habe ich kleine Kiefern und Baumschnitt gelehnt. Hühnertippis sozusagen
    Und Unterstände aus Stämmen mit Tannengrün.

  8. #8

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    1.321
    Von der Jahreszeit her, ist es ein Rothabicht (Jungtier ) auf Suche nach einem Revier und der zieht weiter, wenn er keinen wirklichen Erfolg hat ! Gegen ein altes Habichtweib ist kein Kraut gewachsen außer lückenloses Übernetzen ! Kampfhähne tötet sie im Vorbeifliegen mit einem Bein ! LG -ich hoffe zieht weiter !

  9. #9

    Registriert seit
    06.04.2018
    PLZ
    48291
    Beiträge
    349
    Themenstarter
    Dann werde ich am Wochenende mal Tippis bauen gehen. Wobei unsere Seidis vermutlich zu dumm sind, den Eingang zu finden. Sind einfach nicht die hellsten. Ich schüttel immer wieder den Kopf, wenn die sich erschrecken und losdüsen. Da könnte man den Eingang vermutlich mit Leuchtreklame ausschildern...die finden den nicht.
    Aber gut, dem Großteil der Hühner werden die Tippis helfen.

    Ich gehe von Junghabichten aus. Wenn ich das richtig deute, sind ja schwierig zu sehen aber zu hören, sind es Zwei. Sie waren heute noch sehr aktiv am Wald zu hören...

  10. #10

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.154
    Dann schneid denen mal die Augen frei dann sehen die auch mehr.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit druffler hauben gesucht
    Von Dinape im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2019, 20:09
  2. Erfahrungen mit Tradex TRX-56-Smart gesucht
    Von schnattchen85 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2016, 15:58
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 23:09
  4. Sundheimer Hahn kräht zu wenig! Erfahrungen gesucht...
    Von K1rin im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 14:38
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 10:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •