Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Thema: Bewuchs des Auslaufes

  1. #41
    Avatar von Gockerhuhn
    Registriert seit
    30.11.2007
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von Mara1 Beitrag anzeigen
    Ja, ist er. Bei mir haben sich mal Hühner mit Rhabarber vergiftet. In einem wirklich großen Auslauf mit viel Grün. Es war sicher nicht so, daß sie sonst nichts anderes grünes gehabt hätten.

    In dem Auslauf stand ein sehr großer Rhabarberstock. Die Hühner haben den immer ignoriert, höchstens mal drunter nach Krabbelzeug gesucht. Aber dann plötzlich hat eine Gruppe Junghennen den "entdeckt". Sie haben den Rhabarber in kürzester Zeit komplett zerlegt und offenbar einiges davon gefressen. Zwei Hennen sind eingegangen, die anderen waren so 2-3 Tage lang schlecht drauf, hatten etwas Durchfall und saßen viel teilnahmslos herum. Ich kann nicht 100% beschwören, daß es vom Rhabarber kam, aber es waren nur die weißen Hennen betroffen, und nur die weißen hatten den Rhabarber zerlegt. Den anderen Hennen fehlte garnichts, die hatten sich aber auch nicht an der Rhabarberschlacht beteiligt. Ich würde daher sagen, mit 99% Sicherheit war es davon. Es war im Hochsommer, zu der Zeit, wo man Rhabarber für Menschen schon gar nicht mehr erntet, weil er da zu viel Oxalsäure hat.

    ....so viel zu der Theorie, daß Hühner schon immer wissen, was sie fressen dürfen und was nicht. Meistens stimmt es, aber es kann auch mal ins Auge gehen.

    Mara, waren die Junghennen aus Natur- oder Kunstbrut?

    LG Gockerhuhn

  2. #42

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.331
    Das machte bei mir keinen Unterschied.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 14 Küken vom 09.05.2020

  3. #43
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    7.584
    Zitat Zitat von Gockerhuhn Beitrag anzeigen
    Mara, waren die Junghennen aus Natur- oder Kunstbrut?

    LG Gockerhuhn

    Das weiß ich gar nicht mehr, wahrscheinlich aus Kunstbrut. Aber ich denke nicht, daß das den Unterschied macht. Es waren noch andere Hühner in dem Auslauf, die waren sicher aus Kunstbrut, und die sind alle nicht an den Rhabarber gegangen und denen hat auch nichts gefehlt.

  4. #44

    Registriert seit
    26.12.2017
    Land
    Rhld-Pflz
    Beiträge
    1.080
    Themenstarter
    Noch hat der Matsch nicht gewonnen.

  5. #45

    Registriert seit
    26.12.2017
    Land
    Rhld-Pflz
    Beiträge
    1.080
    Themenstarter
    Einen Tag nach dem Mähen sind nur noch partiell die Mähschwaden zu erkennen. Größtenteils von den Hühnern schon soweit alles auf Links gedreht. Durch das ständige Scharren der Hühner an dem Mähgut wird begünstigt, dass die Grasnarbe belüftet bleibt und auch junge Gräser so nachwachsen können, der Boden gedüngt und leicht feucht gehalten wird und ich das Mähgut nicht wegräumen muss. Das Scharren der Hühner ist nach meinen bisherigen Beobachtungen nur zielgerichtet auf Krabbeltierchen unter dem Mähgut und wird nicht auf das Aufreißen der Grasnarbe / des Bodens ausgeweitet.


  6. #46

    Registriert seit
    04.06.2009
    Ort
    31160 Montastruc de Salies
    PLZ
    Escat
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    91
    Danke für eure Meinung vom Rhabarber im Auslauf. Wollte mir gleich nach der Ausgangssperre eine Pflanze besorgen.
    Ich lass das dann mal.
    In folgendem Video ist Rhabarber als 2. Pflanze von 10 Vorschlägen für den Auslauf empfohlen. (2:59)
    https://www.youtube.com/watch?v=MPIrrQUq5ds
    Und R.H. ist mit -zig Videos und als Buchautor nicht irgend jemand mit seiner Erfahrung und seinen Hühner-Kenntnissen.
    Sicher hängt das dann wieder von den Huhnis und anderen Faktoren ab, ob diese Pflanze unbehelligt bleibt oder den Schnäbeln zum Opfer fällt, mit möglichen Folgen für die Gesundheit der Hühner.
    LG, Norbert

  7. #47
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.043
    Zitat Zitat von Norbert Jung Beitrag anzeigen
    Danke für eure Meinung vom Rhabarber im Auslauf. Wollte mir gleich nach der Ausgangssperre eine Pflanze besorgen.
    Ich lass das dann mal.
    In folgendem Video ist Rhabarber als 2. Pflanze von 10 Vorschlägen für den Auslauf empfohlen. (2:59)
    https://www.youtube.com/watch?v=MPIrrQUq5ds
    Und R.H. ist mit -zig Videos und als Buchautor nicht irgend jemand mit seiner Erfahrung und seinen Hühner-Kenntnissen.
    Sicher hängt das dann wieder von den Huhnis und anderen Faktoren ab, ob diese Pflanze unbehelligt bleibt oder den Schnäbeln zum Opfer fällt, mit möglichen Folgen für die Gesundheit der Hühner.
    LG, Norbert
    Ich habe Rhabarber im Auslauf. Der überlebt nur, weil er eingezäunt ist.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  8. #48

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.331
    Bei mir dient die Umzäunung des Rhabarbers eher dem Schutz der Hühner. Ich hab schon welchen verschenkt und ich lass meine Riesenpflanze jetzt blühen.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 14 Küken vom 09.05.2020

  9. #49

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von canto Beitrag anzeigen
    Noch hat der Matsch nicht gewonnen.
    Das sind ja um und bei 60 Hühner....die können schon eine gewisse Zerstörung entfalten....

  10. #50

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.414
    Ja, R. H. Hat zwar schon viel geschrieben und noch mehr Videos gedreht, aber ned alles stimmt immer... Oder ist zumindest nicht deckungsgleich mit meinen Ansichten und Erfahrungen...

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seidenhuhnküken: Wenig Bewuchs an Köpfen und Hälsen
    Von Siebenhirten im Forum Parasiten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.08.2017, 19:12
  2. Gestaltung des Auslaufes
    Von Entenpit im Forum Der Auslauf
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2016, 21:56
  3. grösse des auslaufes für hühner
    Von wolfgang-wien im Forum Der Auslauf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 15:26
  4. Form des Auslaufes - Kreis, Rechteck, etc.
    Von Huhn089 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 10:33
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 20:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •