Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Naturbrut vs. Kunstbrut

  1. #11
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.438
    Ich ziehe jede Kunstbrut der Naturbrut vor.
    Mit meinen beiden Hemel liegt hier die Schlupfquote fast immer bei 100 %.
    Ganz selten das mal ein einziges Küken den Schlupf nicht schafft.

    Bei einer Glucke weiß ich nie wie die tickt, meinen Brüter kenn ich.

    Im letzten Jahr hab ich mich dann nochmals zu einer Naturbrut überreden lassen.....und was macht die Glucke....killt mir alle Küken.

    Nein Danke, brauch ich so schnell nicht mehr.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  2. #12
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von legaspi96 Beitrag anzeigen
    Ich auch.
    Vielleicht schlüpft im Brutautomaten manchmal mehr aber die Küken sind und bleiben strohdoof und anfälliger im Gegensatz zu denen die von der Glucke aufgezogen werden.
    Grüße
    Monika
    Kann ich so nicht bestätigen.
    Meine diesjährigen Javaneser stammen alle aus Kunstbrut und leben in absoluter Freiheit ohne Verluste.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  3. #13

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    608
    Zitat Zitat von legaspi96 Beitrag anzeigen
    Ich auch.
    Vielleicht schlüpft im Brutautomaten manchmal mehr aber die Küken sind und bleiben strohdoof und anfälliger im Gegensatz zu denen die von der Glucke aufgezogen werden.
    Grüße
    Monika
    Nee, das sehe ich anders. Ich habe die meisten Kücken aus Kunstbrut gezogen. Trotz zeitweise täglicher Habichtangriffe nur eine einzige Henne dieses Jahr, die Opfer wurde. Voriges Jahr gar keine. Die passen sowas von gut auf. Strohdoof geht anders.

    Es hat doch beides seine Daseinsberechtigung, wieviele Rassen würde es nicht mehr geben, wenn es keine Kunstbrut gäbe? Diese Möglichkeit macht unabhängiger bei der Nachzucht. Beides hat seine Vor- und Nachteile.

    Stefan, wenn dein Plan gut funktioniert hätte, würde die Glucke mit mehr Kücken rumlaufen. Du hattest entweder einen nicht so guten Brüter oder doch was falschgemacht. Mit gutem Brüter hättest du ein Lächeln im Gesicht, weil du die Kücken hättest unterschieben können. Das lag einfach an der Brüterwahl oder der Bedienung.

  4. #14
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.626
    wieviele Rassen würde es nicht mehr geben, wenn es keine Kunstbrut gäbe?
    Du vergisst das bei vielen Rassen der Bruttrieb weggezüchtet wurde.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  5. #15
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.880
    @legaspi96: Ich habe in mittlerweile 10. Generation isländische Landnahmehühner. Alle ausnahmslos aus Kunstbrut. Denn die aus Naturbrut verkaufe ich, weil ich die Abstammung nicht genau weiß. Ich behalte immer nur die Kunstbrut. Wer meine Hühner kennt, oder schon welche von mir bekommen hat, der weiß, die sind TROTZ 10 Generationen Kunstbrut instinktsicher, brutfreudig, halbwild und robust. Ich mache die Kunstbrut, um die Abstammung garantieren zu können. Für jedes einzelne Küken. Die Hennen daraus wollen trotzdem fast ausnahmslos mehrmals im Jahr brüten. Die gesündesten Küken sind bei mir IMMER die Januar- März-Bruten aus Kunstbrut gewesen. Und dumm sind die sicherlich auch nicht.
    Ems, Bolle, Fritte, Mister X, Konrad, Kojak, 10,24 Isis, 1,1 Laufis 0,1 Orpi-Enten, 2,28 Wachteln

  6. #16
    Avatar von legaspi96
    Registriert seit
    17.04.2008
    PLZ
    56
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    14.626
    diane, dann sind die isländischen Landnahmehühner und vielleicht auch andere Rassen wohl anders als die Hühner denen der Bruttrieb weggezüchtet wurde.
    Grüße
    Monika
    Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.


  7. #17
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.504
    Ich habe ausschließlich Hühner aus Naturbrut bei mir laufen. Und da sind auch ein paar "strohdoofe und anfällige" Exemplare dabei. Das liegt meiner Meinung nach weder an Natur- noch an Kunstbrut.
    Das ist rassebedingt. Da kann die Glucke noch so wild und instinktgesteuert sein, wenn sie Eier von einer gemütlichen Hühnerrasse ausbrütet und aufzieht, dann bleiben die auch gemütlich.
    Und das zieht sich quer durch alle meine Naturbruten.

  8. #18
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.878
    Zitat Zitat von diane Beitrag anzeigen
    Die Hennen daraus wollen trotzdem fast ausnahmslos mehrmals im Jahr brüten.
    Das sie brüten wollen finde ich nicht verwunderlich. Aber wie gut sie als Glucken sind, auch das muß man selektieren. Wenn man immer nur Kunstbrut macht, kann man das aber nicht. Da kann es dann durchaus sein, das man öfters mal schlechte Glucken dabei hat.

    @Heidi, vielleicht sind meine Javaneser ja aus einer anderen Linie von dir, aber die Hennen, die bei mir gebrütet haben, waren sehr sehr gute Glucken. Auch bei deren Töchtern ist nie etwas negatives vorgefallen.

  9. #19

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    608
    Zitat Zitat von legaspi96 Beitrag anzeigen
    Du vergisst das bei vielen Rassen der Bruttrieb weggezüchtet wurde.
    Grüße
    Monika
    Ja, das habe ich vergessen. Nur wenn es die Kunstbrut nicht gäbe, hätte das auch niemand gemacht. Ich bin aber froh, das nicht alle meine Hühner brüten wollen.

    Ich meinte eigentlich was anderes. Es ist schon so manchmal recht schwierig, Bruteier zu einem bestimmten Zeitpunkt zu bekommen. Bei seltenen Rassen kann ich mir gut vorstellen, das es auch so schon schwierig ist, gute Bruteier zu erwerben. Den Brüter schaltet man ein und gut ist es. Bei der Glucke muß man den Zeitpunkt abpassen, und wirklich viele Eier gehen da auch nicht drunter. Ich mag auf keines von beiden verzichten. Und wirklich viele ruhige, sichere Plätzchen für mehrere Glucken haben auch nicht alle zur Verfügung. Auf ein gutes Hilfsmittel zu verzichten würde die Züchter schon sehr einschränken.

    Und was ist denn in unserem Leben nicht unnatürlich. Wir haben Beine und fahren mit dem Auto etc. Haben keine Flügel und fliegen in der Luft rum in lärmenden Kisten. Machen in der Nacht alles hell, selbst das komunizieren über so weite Entfernungen ginge natürlicherweise nur über Telepatie., Wir könnten doch gar nicht mehr existieren, ohne wenigstens ein bissl unnatürlich zu sein. Bei den vielen Hilfsmitteln zähle ich den Brüter eher zu den harmlosen. Die allermeisten meiner Helferchen mag ich nicht mehr missen.

    Den Hühnern hat die Kunstbrut zumindest nicht geschadet. Dieses Jahr hatte ich 2 Bruten. Eine Naturtbrut mit eigenen BE. von 11 BE sind 9 Küken geschlüpft, 8 Hennen und 1 Hahn. Und eine Kunstbrut mit 20 BE Sulmtaler, Versand von Österreich nach Deutschland. Von den 20 BE sind 15 Küken geschlüpft. 6 Hähne und 9 Hennen. Mit keinem der Tiere gibt es Probleme, sie sind alle gesund und munter. In Deckung rennen die alle gleich gut, wenn ein Warnruf kommt.

    Dieses Jahr habe ich auch BE abgegeben an einen 10jährigen Bub. 50 Stück, keines ist was geworden. Ich hab mich drüber gefreud, mal ein Bub, der sich für Hühner interessiert und kein Handy hat. Der war sowas von traurig und wir haben gerätselt, woran es liegen könnte. Schnell kamen wir auf den Brüter zu sprechen, und der war es dann auch. So eine gelbe Plasteschüssel von E...y. Also nochmal 50 Eier gesammelt, jetzt mit einem besseren Brüter. Der Bub war superglücklich, ich weis das Ergebnis jetzt nicht mehr. Aber wo wollte der Bub ohne Hühner sonst seine erste Generation eigene Hühner herbekommen. Klar, er hätte Hybriden kaufen können. Und es gibt jetzt wieder ein paar glückliche Hühner mehr, auf mehreren Tausend m2 von Omas Garten können die es sich gutgehen lassen. Da wird kein Ei mehr von einem Hybridhuhn gekauft. Über sowas freu ich mich dann, auch wenn es unnatürlich ist.

  10. #20
    Babbischer Babbsagg Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondò de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    2.778
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Elli Beitrag anzeigen

    Stefan, wenn dein Plan gut funktioniert hätte, würde die Glucke mit mehr Kücken rumlaufen. Du hattest entweder einen nicht so guten Brüter oder doch was falschgemacht. Mit gutem Brüter hättest du ein Lächeln im Gesicht, weil du die Kücken hättest unterschieben können. Das lag einfach an der Brüterwahl oder der Bedienung.
    Naja sie hat 9 Küken jetzt, im Grunde hat sie 6 selbst gebrütet und 3 kamen aus dem BA.

    Ich habe mich peinlichst an die Anleitung gehalten, habe 3 mal täglich von Hand gewendet, fast nach der Stopuhr und von 9 eingelegten, sind 3 übrig geblieben.
    Nach dem 1. Schieren sah es ja auch noch sehr gut aus.

    Den BA hatte ich mir auch nur mal für Notfälle zugelegt, da kaufe ich mir kein sauteures Teil, da ich auch nie zuviele Tiere haben möchte.

    Wenn die Glucke grösser wäre, h¨tte ich ihr auch mehr untergeschoben, ging aber nicht und da bei BE-Versand immer zu viele BE Schaden nehemen, habe ich halt mehr bestellt.

    Mache ich nicht mehr, weder BE pr Versand, noch den BA anwerfen, ausser es ist ein Notfall.

    Naja, jetzt habe ich auf jeden Fall 2 neue Rassen laufen, wobei mir der Versender wohl noch 2 andere BE untergejubelt hat, bin mal gespannt was das für welche sind.

    Egal, mein Frust ist verflogen und wer im BA brüten will, soll es tun, ich mache es nicht mehr.

    LG Stefan
    Ich habe keinen Lifestyle, ich lebe, das reicht mir.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Naturbrut und Kunstbrut
    Von Valentin H. im Forum Naturbrut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 18:27
  2. Naturbrut & Kunstbrut!
    Von Eifelflitzer im Forum Naturbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 23:43
  3. Kunstbrut / Naturbrut
    Von Chi-Fan im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 20:56
  4. Kunstbrut oder Naturbrut
    Von IlonaundCo im Forum Kunstbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 20:55
  5. Naturbrut oder Kunstbrut?
    Von Tyrael im Forum Umfragen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 20:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •