Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Chabo Naturbrut: wie Stall herrichten nach dem Schlupf?

  1. #1

    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    30

    Chabo Naturbrut: wie Stall herrichten nach dem Schlupf?

    Hi, dies ist die "Verlängerung" meiner letzten Frage (findet ihr hier: https://www.huehner-info.de/forum/sh...er-nicht/page2)

    So, jetzt sind es noch ein paar Tage hin bis zum Schlupf (normalerweise). Jetzt habe ich gelesen im dem anderen Thread, das Sterni gepostet hatte (also den hier: https://www.huehner-info.de/forum/sh...hlight=glucken), dass die kleinen Küken a) manchmal ihrer Mama nicht folgen können und dann den Weg zu Mama nicht mehr finden und b) dass sie sogar so schön gebaute Rampe wie in dem o.g. Thread die Küken nicht von alleine hoch und runter kommen....

    Wir haben aber etwa dieselben Örtlichkeiten wie in dem o.g. Cube, ausser dass wir bereits jetzt eine Rampe haben. Normalerweise kommen die Hühner durch eine Luke in eine Art Vorstall, der viel Grünzeug hat, ich aber nicht überschauen kann. Ich nehme an, dass ich das also schliessen muss in der ersten Zeit, damit ich verlorene Küken einsammeln kann? Wie kann ich überwachen, ob jemand verloren gegangen ist? ich kann ja nicht die ganze Zeit daneben sitzen....? Oder soll ich sie oben "einsperren" die ersten paar Tage?

    Was könnt ihr mir raten? Dankeschön!

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.721
    Man kann und sollte bei entsprechenden Gegebenheiten durchaus den Radius begrenzen, den die Glucke mit Küken die ersten Tage/die erste Woche zur Verfügung hat.
    Meine Glucke war erst an Tag 3 überhaupt mit den Küken aus dem Gluckenstall gekommen. Der Stall stand auf Steinen, wir haben ringsum alles mit Volierendraht zugemacht, damit kein Küken unter den Stall gerät. Trotzdem gab es das ein oder andere Küken, das den Eingang hinter Mama hinterher nicht gefunden hat und an der Seitenwand piepsend hin und her lief, während Mama von drinnen gelockt hat.
    Nun ist es ja nicht mehr so warm und man sollte da schon mehrmals am Tag nachschauen können.
    0.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  3. #3
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.886
    Also mit Foto wär das besser beurteilbar.
    Mir gefällt die Lösung von ChickenGeorge sehr - vielleicht magst mal seinen Thread schauen:
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...cht-aufgepasst

    LG Sterni

  4. #4

    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    30
    Themenstarter
    IMG_20190923_112921569231275312.jpg

    So bitte sehr, hier ist mein Foto. Hinter dem Hühnerstall ist der gesamte weitere Teil ebenfalls normalerweise Auslauf für die Hühner, aber da kommt man als nicht-Huhn sehr schlecht durch, und es hat sehr viele Verstecke.... Ich würde eben dann glaube ich nur den "Stall" an sich für die Hühner frei geben. Da ist dann aber immer noch die Rampe. Ich kann sie ein wenig weniger steil machen, und falls es wirklich notwendig ist auch auf den Seiten absichern.

    Was meint ihr? Dankeschön!
    Geändert von VicM (23.09.2019 um 13:44 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.474
    Ich würde die Chabo Glucke extra setzen. Für meine Chabos habe ich Kaninchenställe für draußen umfunktioniert, bei so späten Bruten nehme ich auch gerne mal einen Kaninchenkäfig mit Plastikschale mit ins Wohnzimmer. Chabos haben mit den Küken keinen großen Bewegungsdrang, und so geht keins von den Minis verloren. Sind ja nur so groß wie Wachtelküken, da ist eine Rampe nicht zu schaffen. Normalerweise geht Mama die Rampe hoch und die Küken sitzen piepsend drunter. Da nützt auch absichern nicht. Vielleicht kannst Du Dir einen leihen oder günstig bei Kleinanzeigen erwerben. Umgedreht eignen sie sich auch zum entglucken.

  6. #6

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.721
    Die ersten Tage werden sie da den Weg nicht hochfinden.
    0.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt
    1.14 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  7. #7

    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    30
    Themenstarter
    Danke für die Antworten. Wieviele Tage werden sie denn nicht hoch finden? Ab wann kann ich sie wieder in den normalen Stall umziehen lassen? Und ab wann kann ich sie in den normalen vergrößerten Vorhof lassen, ohne zu riskieren, dass sie die Mama verlieren?

    Danke!

  8. #8
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.886
    Also wenn sie von Anfang an einige m² haben dann üben sie schön Nachlaufen und lernen gut, selber hinter Mama her zu sein. Mit spätestens 2 Wochen sind die voll flink und merken schon, dass sie fliegen können - da sind sie normalerweise schon übermütig und sehr flott. (sollten Chabos da anders sein, dann kann ich das nicht beurteilen)

  9. #9
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.882
    Man erkennt recht gut am Verhalten der Glucke, wann die Küken soweit sind, es zu lernen. Die ersten Tage versucht die Glucke nicht lange, die Küken solche Rampen heraufzuführen, weil die Kleinen noch nicht soweit sind, und setzt sich unter dem Stall mit ihnen zur Ruhe. Nach ein paar Tagen wird sie hartnäckiger, läuft mehrfach die Rampe rauf und runter und lockt die Küken hoch. Allerdings sind nicht alle Küken mit dem gleichen Ehrgeiz oder der gleichen Intelligenz ausgestattet, so das es ein paar Tage dauert, bis es alle gelernt haben. In der Zeit muß man sehr aufpassen, das sich die Glucke nicht mit den Küken, die ihr gefolgt sind, im Stall zur Ruhe setzt, und die Nachzügler bleiben draußen. Denn nach einiger Zeit verklammen sie und werden kalt, und dann werden sie irgendwann still, auch die Glucke lockt dann nicht mehr. Man denkt, alle sind drin und unter der Glucke, und morgens fehlen dann welche und sind in irgendeinem Versteck verendet.

    Am leichtesten ist es, wenn die Küken die Glucke im Stall sehen können. Da sind die tiefergelegten kleinen Chaboküken leider im Nachteil gegenüber größeren, langbeinigen Küken. Deshalb muß man da immer etwas mehr drauf achten. Als ich nach einigen Jahren Chabo-Naturbruten mal eine andere Rasse ausgebrütet habe, war ich überrascht, wieviel das ausmacht wenn ein Küken deutlich mehr Überblick hat.

    Wenn man so kleine Küken brütet, sollte man auch nochmal extra den ganzen Stall überprüfen, denn die passen durch erstaunlich schmale Ritzen und gehen so schnell verloren oder klemmen sich irgendwo fest.

  10. #10

    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    30
    Themenstarter
    Hallo, wieder ich :-). Gestern nachmittag waren es 5 geschlüpfte Küken, heute morgen 7 von den 8 Eiern, die wir ihnen gaben (ihr erinnert euch, ich habe zwei Hennen die zusammen brüten). Ein Ei. Ich hatte Angst, dass eines der kleinen Flauschbälle in ihren Tod stürzt, und /oder verhungert. Also habe ich sie heute alle umgezogen. Die Aufregung war bei allen seeehr groß - auch bei mir. Na ja, jetzt sind sie alle in dem Behelfsstall, den ich ihnen gebastelt habe. ich musste den "Steg" zur Türe umfunktionieren, denn die Hennen wollten die armen Küken gleich wieder "heim" führen.

    Jetzt nach etwa 10 Minuten haben sie sich alle so ungefähr beruhigt.

    Meine Frage: wie lange muss ich warten bis die Mamas nicht einfach wieder hoch wollen? Wann kann ich den Stall auf machen, damit sie auch raus können? Danke!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Chabo Naturbrut: Trennen oder nicht?
    Von VicM im Forum Naturbrut
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.09.2019, 13:01
  2. Chabo und Naturbrut - geht das gut?
    Von cochin-mama im Forum Naturbrut
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.09.2019, 00:03
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2015, 08:53
  4. Nach Schlupf der Gössel (Naturbrut)
    Von Mr._Tom im Forum Gänse
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 23:30
  5. Stall und Auslauf für 1/3 Chabo
    Von Irma64 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2013, 12:20

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •