Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 76 von 76

Thema: Meine drei Mädels

  1. #71

    Registriert seit
    13.03.2018
    Ort
    Olfen
    PLZ
    59399
    Beiträge
    82
    Ich würde das Huhn zum Gnadenhof bringen. Ist zwar vielleicht ein wenig gemein dem Huhn gegenüber, aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass ich damals die richtige Entscheidung getroffen habe. Meine Bekannte hat ca. 1000qm Wiese und 25 Hühner, ich glaube, meinem Problemhuhn habe ich damit sogar einen Gefallen getan.

    Wenn dein Huhn dann unter vielen Hühnern ist, geht es ihr da doch gut. Und du kannst dich ganz deinen neuen Hühnern widmen.

  2. #72

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.587
    Ganz ehrlich... Ich find das total ungerecht gegenüber dem Huhn und hier werden wieder menschliche Maßstäbe angesetzt und auch die Wortwahl drückt das aus.
    Hier werden Instinkte, Gewöhnung, Kenntnisse, Erlebnisse der Henne und Gegebenheiten (ich weiss grad nicht wie ich es besser ausdrücken kann und will jetzt auch nicht stundenlang drüber nachdenken) völlig außer acht gelassen.
    "Vor kurzem war sie noch das arme trauernde Huhn das mit der Henne vorher ein Herz und eine Seele war, jetzt ist sie eine schreckliche, mobbende Althenne, die mal die rangniedrigste war und jetzt ihren Frust auslebt."
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen + 9 Küken (16.04.)

  3. #73
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    D
    Beiträge
    1.095
    Themenstarter
    Ich werde erst einmal alles versuchen, Frida zu halten. Denn ich merke, dass sich ihre innere Unruhe allmählich legt. Gestern, als ich sie separat in den Auslauf gelassen habe, hat sie zum ersten Mal seit 6 Tagen, ganz entspannt ein ausgiebiges Staubbad genommen, ist nicht mehr mit schlagenden Flügeln, laut schimpfend und vollkommen aufgebracht durchs Gehege gedüst. Das war für mich ein ganz großer Fortschritt was das Huhn betrifft. Ich denke, so wie es auch Cairdean und Bohus-Dal schreiben, mit dem separieren der Hühner, können wir eine Zeit lang gut leben. Für nachts haben die Hühner nun auch eine gute Lösung gefunden. Die drei neuen Hennen haben sich nämlich ihren Schlafplatz "auf" dem Stalldach eingerichtet und es sich dort gemütlich gemacht. Da der Schlafstall bei uns mit in der Voliere steht, sind sie dort ja gut geschützt, die Voliere ist überdacht und die Nächte sind auch nicht mehr so kalt. Frida schläft dann alleine im Stall. So können sie sich auch kurz vorm Schlafen gehen und morgens beim Aufwachen ganz gut aus dem Weg gehen. Die Anschaffung der beiden neuen Hennen hat jedenfalls schon jetzt sehr viel positives bewirkt. Weil die drei neuen sich bereits bestens verstehen und das neue Hühnchen von letzter Woche jetzt nicht mehr so sehr leiden muss. Sie hat jetzt Gesellschaft, wird nicht mehr als Einzige gemobbt und Frida scheint ja auch immer mehr zur Ruhe zu kommen und es teilweise wieder genießen zu können, den Auslauf auch mal für sich alleine zu haben. Ein leiser Optimusmus macht sich breit. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

  4. #74

    Registriert seit
    13.03.2018
    Ort
    Olfen
    PLZ
    59399
    Beiträge
    82
    @ Dorintia, falls du mich gemeint hast: Ich glaube, dass Problem tritt bei kleinen Hühnergruppen auf. Ich hatte ja letztendlich nur noch ein Althuhn und zwei neue junge Hühner. Ich habe es damals ca. 4-5 Wochen ausprobiert, aber da war halt keine Besserung in Sicht. Und wie schon gesagt, dem Huhn geht’s super, da wo ich es hingebracht habe. Wenn ich es geschlachtet hätte, könnte ich deinen Unmut verstehen. Und ich musste auch an die neuen Hühner denken, die konnten ja auch nichts dafür.

  5. #75

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.587
    Nein, es geht auch nicht drum ob und wie eine Lösung gefunden wird.
    Ich finde es einfach schade wie die Hühner teilweise beschrieben und betitelt werden.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen + 9 Küken (16.04.)

  6. #76

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.021
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Nein, es geht auch nicht drum ob und wie eine Lösung gefunden wird.
    Ich finde es einfach schade wie die Hühner teilweise beschrieben und betitelt werden.



    Liebe Knallerbse,

    ich habe eben Deine ganze Hühnergeschichte gelesen. Erstmal mein Beileid wegen der beiden Damen.
    Und mein Kompliment wie Du die Situation mit Frieda und den neuen meisterst.
    Gönnt euch vorallem einmal ein bisschen Zeit. Es ist ja für alle eine völlige Umstellung.
    Meine beiden Neuzugänge sind am Anfang auch sehr hysterisch gewesen und wurden vorallem von den kleinsten (holländische Zwerge) gemobbt. Nach 10 Tagen sind alle ein Herz und eine Seele und auch Adrihahn darf auf seine neuen Frauen
    0.2 Appenzeller Bartzwerge, 0.1 Sebright Silber, 0.2 Holländische Zwerge, 0.2 Zwergwyandotten, 0.1 Zwerglachse, 1.0 Appenzeller Spitzenhaube, 1.0 Mäusejäger, 2.0 Pönneli, 1.1 Engadiner, 1.0 Wasserschildkröte, viele verschiedene Fischli

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Meine Mädels
    Von Sibille1967 im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 21:12
  2. Meine Mädels machen mich wahnsinnig
    Von Eifelyetis im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 20:49
  3. Meine Mädels...
    Von Serdar im Forum Der Auslauf
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 20:12
  4. Meine beiden Mädels
    Von weisser-mops im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 20:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •