Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 131 bis 138 von 138

Thema: Fuchs, Marder, Habicht oder wer? Mit Bild

  1. #131
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    2.073

    So habe ich meinen Wildzaun gesichert.
    Jetzt zusätzlich mit Kabelbindern und 3. Litze, damit die Litzen dichter am Zaun sind.
    Höhe: ca. 20 cm, 40 cm und 50 cm.
    Ist das so ok?

    Es sind nur 3 Seiten vom Seidi Auslauf gesichert, die an die umliegenden Wiese grenzen.
    Die 4. Seite ist unser Garten.
    Auf diverse Umwege würde man auch darüber in den Auslauf kommen.
    Und die anderen Hühner laufen ja frei.
    Vielleicht säge ich noch einen Weidenast des Nachbarn ab.
    Auch darüber käme man in den Auslauf.
    Aber ich kann ja nicht alle Bäume fällen.
    Ist halt eine ländliche, natürliche Umgebung.

  2. #132

    Registriert seit
    13.03.2021
    Ort
    NRW Niederrhein
    Land
    DE
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Santana Beitrag anzeigen
    ...
    So habe ich meinen Wildzaun gesichert.
    Jetzt zusätzlich mit Kabelbindern und 3. Litze, damit die Litzen dichter am Zaun sind.
    Höhe: ca. 20 cm, 40 cm und 50 cm.
    Ist das so ok?..
    Hallo, es kommt drauf an welchen Eindringling du abhalten willst. Für Fuchs mag das reichen, wobei der wahrscheinlich eh versuchen würde, sich drunter durch zu graben, Marder und Co schaffen es wahrscheinlich, sich auch durch die etwas engeren Maschen unten durch zu quetschen.
    In jedem Fall ist die Befestigung der Litze mit Kabelbindern direkt am Zaun nicht wirklich glücklich, die Litze muss nur an einer Stelle Kontakt zu Zaun haben und schon war es das mit dem Strom. Sinnvoller wäre es, unten noch mal zusätzlich einen wirklich engmaschigen Volieren/ Karnikeldraht an den Zaun zu machen, und dann den Strom mit Isolatoren in 20 cm Höhe und mit etwa 3 cm Abstand davor. - Ist natürlich deutlich mehr Aufwand... Wirklich sicher bei Marder oder Waschbären ist wohl nur rumum engmaschig zu, was ab einer gewissen Auslauf-Größe kaum zu realisieren ist.
    Liebe Grüße Andrea
    aus 2/2 Zwerg-Seidenhühner (sollten eigentlich 0/4 sein), sind nun 2/5 geworden - ach was solls

  3. #133
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    2.073
    Leider ist es nicht realistisch alles dicht zu machen.
    Ich überlege schon eine Voliere zu bauen.
    Falls ich im Urlaub mal abschalten möchte.
    Gegen welches Tier ich genau schützen muss, weiß ich gar nicht.
    Marder oder Waschbär wurde geschätzt.

    Zum Zaun:
    Die unteren Maschen sind recht schmal.
    Ratte und Mauswiesel passen ja überall durch.
    Aber kann sich ein Waschbär und ein Marder dort durchquetschen ohne dabei die Litzen zu berühren?
    Vielleicht messe ich die Maschen nochmal nach.
    Direkt über der 2. Litze fangen die großen Maschen an.
    Die Kabelbinder habe ich jetzt angebracht, damit niemand zwischen Litze und Zaun hochklettern kann. Ca. 10 cm Abstand.
    Dabei habe ich darauf geachtet, dass der Zaun die Litze nicht berührt.
    Vor diesem Angriff war die Litze nämlich weiter vom Maschendrahtzaun entfernt.
    Die Kabelbinder waren eine sehr schnelle Alternative.
    Mein Mann hat auch schon geschimpft...

    Jetzt habe ich einen Ohrwurm 😀 „Maschendrahtzaun“.

  4. #134
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    2.073
    Waschbär und Marder haben eine Schulterhöhe von 20 cm+?.
    Ich kann noch eine Litze spannen und sie mit Kabelbindern nach unten ziehen (15cm?).
    Durch die Spannung (es sind ja Isolatoren am Pfahl festgeschraubt) haben sie definitiv keinen Kontakt zum Zaun.
    Ist das sinnvoll/nötig?
    100% Sicherheit bekomme ich nicht hin.
    Aber es hilft ja schonmal, wenn irgendjemand einen Stromschlag bekommt.

  5. #135
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.694
    Wenn da genug Spannung drauf ist und der Abstand zu leitenden Zaunteilen, also dem Metall gegeben ist, geht das mit den Kabelbindern auch so. Solltest allerdings öfter kontrollieren, ob die auch noch halten. Nicht alle sind UV-stabil.
    liebe Grüße
    Schnappi

  6. #136

    Registriert seit
    13.03.2021
    Ort
    NRW Niederrhein
    Land
    DE
    Beiträge
    58
    Aber kann sich ein Waschbär und ein Marder dort durchquetschen ohne dabei die Litzen zu berühren?
    Na ja, mit Waschbären und Mardern habe ich keine Erfahrung aber zumindest den Bären traue ich fast alles zu. und zu Mardern... ich habe viele Jahre ein paar Nerze gehalten (zugelaufen und freigekauft aus Farmen... anderes Thema) und daher kann ich sicher sagen, dass nicht mal mein großer, locker 2,5 kg Nerzrüde deinen Zaun als echtes Hindernis gesehen hätte - die Viecher machen sich bei Bedarf ganz platt und drehen sich zur Not wie Korkenzieher...
    Waschbär und Marder haben eine Schulterhöhe von 20 cm+?.
    Nö.. Marder sicher weniger, Bären vielleicht sogar mehr, aber es geht ja darum, dass sie bei Versuch am Zaun hochzuklettern immer irgendwo an die Litze kommen und sich nicht zwischen Litze und Zaun durchmogeln können, daher soll die Litze ja möglichst nah am Zaun sein.
    (Meine Pferdewiese hat einen Zaun zum Wald, da habe ich unter der niedrigsten "Pferde-" Litze noch mal auf etwa 10 cm eine Litze gespannt, damit den Wildscheinen die Lust vergeht die Wiese in einen Acker zu verwandeln - unter der Pferdelitze sind sie trotz Rückenberührung noch drunter durch, aber die 10 cm Litze mit der Schnautze anzuheben war dann wohl doch unangenehm. - By the Way der Fuchs klettert zwischen den Litzen einfach durch, aber er darf, ist mein Verbüdeter im Kampf gegen die Maulwürfe und meine Seidigen leben ja in FortKnox (dem ehemaligen Nerz-Gehege) - ;o))
    Liebe Grüße Andrea
    aus 2/2 Zwerg-Seidenhühner (sollten eigentlich 0/4 sein), sind nun 2/5 geworden - ach was solls

  7. #137
    Avatar von Santana
    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    2.073
    @Schnappi
    UV stabil sind sie nicht. Da muss ich mal sehen, wie sie halten.

    @tofffeee
    Dann hoffe ich, dass ich kräftige Marder habe.
    Nerze gibt es ja nicht frei?
    Je tiefer die Litze, desto mehr Probleme mit den Pflanzen.
    5cm breit ist die untere Masche.
    Mal sehen, was ich jetzt unternehme.

    Da haben es deine Seidis in FortKnox ja sicher. GsD ohne die Nerze😀.

  8. #138
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.694
    Marder kommen locker unten bei deinen 5 cm Zaunfelder durch, da berühren sie höchstens mal zufällig die untere Litze.
    Wenn einer zuvor schon ml durchkommt war es einer zu viel für deine Hühner!
    So lange die Gartenseite nicht auch geschützt ist, hast du immer eine Schwachstelle, denn weder Marder, noch Fuchs oder Waschbär stört es, wenn ein Garten mit normaler Umzäunung dazwischen ist, so lange sich da keiner aufhält. Die sind schneller über Zaun und Mauern wie du schauen kannst.
    liebe Grüße
    Schnappi

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2018, 10:02
  2. Habicht oder Marder?
    Von Lydchen im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 14:07
  3. Habicht, Fuchs, Marder & Co.
    Von Preppy im Forum Gänse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 13:36
  4. Wer war es???? Habicht,Fuchs o.Marder?
    Von mausimaus23 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 10:01
  5. War es der Habicht oder Marder ?
    Von pfitzi2 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 16:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •