Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Handaufzucht von 4 Küken

  1. #1

    Registriert seit
    03.09.2019
    PLZ
    193..
    Land
    Macpom
    Beiträge
    5

    Handaufzucht von 4 Küken

    Hallo,

    und guten Tag.
    Als Neuling bin ich vielleicht nicht richtig hier in dieser Rubrik, ich bitte mir das nachzusehen. Aber ich brauche dringend Hilfe.
    Vor knapp vier Wochen ist meine Brahma Glucke, die auf 6 Eiern saß, 3 Tage vor dem Schlupftermin gestorben. Das war schon schrecklich traurig, denn sie war ein wunderbares Hühnchen.
    Ich habe dann den Wassertest gemacht und war sicher das mindestens in 5 Eiern Leben ist.
    Da ich keinen Brutautomat besitze versuchte ich es mit einer Rotlichtlampe. Thermometer neben die Eier, stündliche Temperatukontrolle und nach drei Tagen sind 5 Küken geschlüpft. Eins ist leider gleich gestorben aber 4 haben es geschafft.
    Nun bin ich Mama von 4 entzückenden Küken. Soweit ist alles gut. Von einem Freund bekam ich eine Wärmeplatte, die sie auch in den ersten Tagen genutzt haben. Ich habe zwar einen Brutstall mit Auslauf, wollte sie aber nicht dort allein lassen, hab sie also mit ins Haus genommen.
    Unsere 2 Hunde und oh Wunder, auch die 2 Katzen haben sie sofort akzeptiert. Also laufen diese Küken nun im Haus herum. Ich darf mich allerdings keine 2 Meter entfernen, dann geht die Schreierei los. Sie verfolgen mich auf Schritt uns Tritt.
    Das allein schon ist mit vielen Einschränkungen verbunden, aber sie würden ja auch die richtige Mama nie außer Sicht lassen.
    Schlimm sind allerdings die vielen Kleckse, die sie überall hinterlassen. Mein Mann und ich rennen den ganzen Tag mit Papiertüchern bewaffnet durchs Haus. Sooft es geht bin ich zwar mit ihnen draußen, was sie logischer Weise lieben, aber es regnet halt auch mal, und es wird kälter.
    Was also kann ich tun, um sie von mir zu entwöhnen?
    Im Bruthaus ist Strom, ich könnte dort die Wärmeplatte aufstellen. Aber sobald ich sie dort allein lasse, erbarmt mich ihr lautes Schreien. Sie picken und trinken nicht mehr, Sie sind jetzt 3 ½ Wochen. Weiß irgend Jemand wie eine Entwöhnung klappen könnte?
    Bitte helft mir.

  2. #2
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.857
    Schmeiß sie raus!!! 3,5 Wochen alte Küken können und werden sehr gut allein klar kommen mit Wärmeplatte. Natürlich quaken die dich an. Aber es sind Hühner und es ist kein Einzelküken, sondern sie sind zu viert. Dann lass sie eben 2 Tage piepen, verhungern werden sie sicherlich nicht. Die gehören nach draußen in einen Stall.
    Ems, Bolle, Fritte, Hlýrnir, Konrad, Kosta, Kojak, 16,24,15 Isis, 1,1 Laufis 0,1 Orpi-Enten, 2,8,28 Wachteln, 4,6 Sachsenenten

  3. #3

    Registriert seit
    03.09.2019
    PLZ
    193..
    Land
    Macpom
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Vielen Dank für die schnelle Antwort, die sich für mich allerdings etwas schlimm anhört.
    Sollte ich das wirklich so abrupt machen?
    Sie würden doch in dem Alter noch von der Glücke geführt, auch zu viert?

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.265
    Hallo und Willkommen,
    Ich hatte meine Kunstbrutküken auch die ersten 2 Wochen im Haus, in einem Kleintierkäfig !!! Die haben nicht geweint wenn man das Zimmer verlassen hat, die hatten ja sich. Natürlich haben wir viel dabei gesessen und auch immer mal eins in die Hand genommen um sie an selbige zu gewöhnen. Auch der zeitweilige Umzug in den begrenzten Bereich in die Scheune verlief ohne Probleme.
    Eure Küken haben nicht gelernt mit den Schlupfgeschwistern zufrieden zu sein, sind durch das Freilaufen im Haus zu sehr auf euch geprägt.
    Pack sie mit der Wärmeplatte in einen Käfig. Erst noch in ständiger Nähe und versuch standhaft zu bleiben.
    1.4 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (2017), 3 Orpington-Hennen (Schlupftag 29.06.2018 )
    18.05.2019 Schlupftag: 32 kleine große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt

  5. #5
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.167
    Zitat Zitat von diane Beitrag anzeigen
    Schmeiß sie raus!!! 3,5 Wochen alte Küken können und werden sehr gut allein klar kommen mit Wärmeplatte. Natürlich quaken die dich an. Aber es sind Hühner und es ist kein Einzelküken, sondern sie sind zu viert. Dann lass sie eben 2 Tage piepen, verhungern werden sie sicherlich nicht. Die gehören nach draußen in einen Stall.
    Vollkommen richtig. Raus mit ihnen.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  6. #6
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.146
    Herzlich willkommen im Hühnerforum.
    Ich würde sie auch raussetzen. Du solltest vorher den Stall, indem die Henne gebrütet hat, auf Milben kontrollieren. Ich vermute dies als Todesursache. Falls Du einen Befall hast, wandern die Milben nämlich schnell in Richtung Küken.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  7. #7

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    392
    Ja, auf jeden Fall raussetzen, dahin wo sie sich auch etwas beschäftigen (ersatzweise ablenken) können in Form von scharren und picken). Die Trennung sehe ich aus Sicht der Küken unter zwei für sie belastenden Aspekten. Hierbei vornehmlich die physische Trennung von euch und zweitens die nun ungewohnte Stille, da sie bislang alle Geräusche von menschlichen Zusammenleben gewohnt sind. In ihrem neuen Quartier würde ich in etwas Entfernung ein Radio auf leiser Stufe tagsüber laufen lassen. Muss ja nicht gerade "heavy metal" sein.

  8. #8

    Registriert seit
    03.09.2019
    PLZ
    193..
    Land
    Macpom
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Vielen Dank für all die netten und vor allem sachkundigen Antworten.
    Ja, wir haben gleich zu Anfang wohl den groben Fehler gemacht sie total bei uns aufzunehmen. Genau deswegen hab ich ja hier um Hilfe gebeten. Es ist nun so, das sie, dank des Wetters fast den ganzen Tag draußen sind und auch gut miteinander umgehen. Allerdings bin ich immer in der Nähe. (Garten und Erntearbeit) Sie scharren und suchen wie alle anderen Küken auch. Nachts schlafen Sie in einer Kleintierbox, die sie auch ganz alleine aufsuchen.
    Was mir wichtig war zu wissen, ob ich sie, ohne das sie Schaden nehmen, schreien (piepsen kann man das nicht nennen) lassen kann. Denn das tun sie, sobald sie mich nicht mehr sehen, bzw. hören. Außerdem haben sie kurze Ruhephasen über den Tag verteilt, da wollen sie nah bei mir sein. Eins von ihnen versucht dann auf meinem Schoß zu kuscheln, die Anderen sitzen nah bei mir. Ich weiß ja selber, das ist nicht Hühnergerecht, aber nun möchte ich meinen Fehler für die Küken möglichst schmerzlos gut machen.
    Das Bruthaus und der Auslauf sind absolut Parasitenfrei. Die Glucke hatte, laut unserem Tierarzt, einen totalen Kreislauf Zusammenbruch. Sie wollte schon im Januar brüten, was ich natürlich verhindert habe. Von da ab, bis Mai hat sie es noch 4 x versucht. Dann hat sie 5 Küken gehabt. Sie führte sie 5 Wo., als ich für eine Woche weg mußte. Bei meiner Rückkehr saß sie wieder auf 6 Eiern. Ich war nicht begeistert, hab sie aber gelassen.
    In der letzten Woche ist sie gar nicht mehr selber vom Nest gegangen und wenn ich sie 2 x am Tag runter genommen habe, hat sie sich kaum Zeit zum picken und trinken genommen. Ich hab sie gezwungen sich zu bewegen, indem ich sie ans äußerste Ende des Hühnergeheges brachte ( ca. 1000 qm ) . Auch in der Hoffnung sie würde mal ein Sandbad nehmen. Aber sie raste nur wieder sofort ins Bruthaus. Das war in der Zeit der großen Hitze. Kein Parasitenbefall.
    Ich will nun die Küken morgen Abend zum schlafen ins Bruthaus bringen und sie dann in der Früh in den Auslauf lassen und möglichst weit weg gehen, damit ich sie nicht höre. Mal schauen, wie das wird.

  9. #9
    Avatar von diane
    Registriert seit
    23.04.2010
    Ort
    Villa Kunterbunt
    PLZ
    255xx
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.857
    Das wird schon werden. Sie sind selbstständig. Es gibt genügend Glucken, die führen ihre Küken nicht länger als 3-4 Wochen, hacken sie dann weg oder schlafen wieder auf der Stange. Da müssen die Jungen dann auch klar kommen und schreien erstmal rum. Sie sind ja zu viert. Meine Küken kommen auch noch schreiend angerannt mit 10 Wochen, wenn die mich sehen. Trotzdem bleiben sie draußen bei den anderen Hühnern. Sie kommen halt angerannt, wenn ich eine Futterschüssel in der Hand habe. Das ist das Wichtigste für sie. Die rote Schüssel... Und kuscheln tu ich keins meiner Küken. Niemals. Sind ja leider genügend Hähne immer dabei, die irgendwann geschlachtet werden müssen...
    Ems, Bolle, Fritte, Hlýrnir, Konrad, Kosta, Kojak, 16,24,15 Isis, 1,1 Laufis 0,1 Orpi-Enten, 2,8,28 Wachteln, 4,6 Sachsenenten

  10. #10
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.545
    Sie brauchen noch Wärme, besonders nachts. Die Wärmeplatte sollte deshalb noch eine Zeit lang im Bruthaus stehen. Auch wenn sie tagsüber kaum noch drunter gehen werden, aber nachts schon. Meine Glucken hören meistens nach ca. 4 Wochen auf zu führen, da müssen die Küken dann auch alleine klar kommen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glucke hackt eins der Küken - Handaufzucht?
    Von zweithuhn im Forum Naturbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2019, 15:31
  2. Zutraulichkeit von Handaufzucht-Küken
    Von PPP im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 03.06.2019, 12:53
  3. Handaufzucht Küken führen lassen?
    Von Wildrose im Forum Naturbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 21:01
  4. Handaufzucht
    Von Schmueller im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 10:44
  5. handaufzucht
    Von nefetari im Forum Enten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 12:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •