Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: welches ruhige Zwiehuhn - eher Legerasse

  1. #21
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Ok. Noch ein paar tolle Vorschläge.

    Das mit dem Hahn kann ich so leider nicht bestätigen.

    Die unangefochtene Chefin ist die Königsberger, die grad mal halb so groß ist wie die lauteste der beiden Krachhühner. Und die Chefin ist gar nicht laut.

    Die Superlaute Schreikanone kommt erst an Position 3, davor die Australorps, die immer jammert. Omega ist die weiße Sussex. Die krächzt nur ganz leise. Ist wohl ein defekt. Gefällt mir aber unglaublich gut 😊

    Aktuell ordnet sich die neue Marans ganz unten ein. Die ist schon sehr demütig.

  2. #22
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.003
    Willst Du denn jetzt sofort fertige Hühner? Sonst könntest Du Dir doch Bruteier Deiner Traumrasse mit der Post schicken lassen.
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  3. #23
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Die Brüterei hatte ich mir auch schon überlegt, wegen meinen Katzen kommen Küken und kleine Hühner aber vielleicht nicht in Frage.

    Bin froh, daß die inzwischen die großen Hühner in Ruhe lassen.

    Nachdem ich ja sofort besetzen wollte, um den neuen Hühnern die Anpassung im Weiberrudel zu erleichtern, hatte ich mich intensiv um Bielefelder bemüht.

    Leider war das ein echter Schuss in den Ofen.

    Viel zu weit entfernt. Ein privater in der Nähe wollte 30 Ecken für ne Henne.
    Als ich fragte, ob die bei dem Preis den wenigstens geimpft sind, hat er mir ganz schnell geschrieben, ich solle doch wo anders fündig werden. Seltsam.

    So bin ich in meiner Not zu dem Geflügelzüchter (Bauernhof) wo ich meine Sussex her hatte und hab mir ne weitere Marans, diesmal in Kupfer/schwarz zugelegt.

    Schade, daß das mit dem Bielefelder dieses Jahr nichts geworden ist, aber beim nächsten Besatz weiß ich jetzt schon was es werden soll, und kann mich rechtzeitig drauf vorbereiten.

    Danke auf jeden Fall an alle, für die tollen Tipps und Hilfe.

    Hat mir sehr für die Zukunft geholfen.

    Vielleicht zücht ich ja mal selber Bielefelder, nachdem hier ja so ein Mangel herrscht 😉😉😁

  4. #24
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.003
    30 Euro? Das finde ich jetzt nicht so teuer. Als Privatzüchter kann man eben nicht mit den Hybridenproduzenten mithalten. Bestimmt hat er keine Probleme, seine Henne zu dem Preis an jemanden anderes zu verkaufen.
    Grünlegemixe 1,9; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,2,1; Katze 2,0

  5. #25
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    366
    Zitat Zitat von dachsurfer Beitrag anzeigen
    Die Brüterei hatte ich mir auch schon überlegt, wegen meinen Katzen kommen Küken und kleine Hühner aber vielleicht nicht in Frage.

    Bin froh, daß die inzwischen die großen Hühner in Ruhe lassen.
    .......
    Wenn du einer deiner Hennen die Eier unterlegst (vorausgesetzt, du hast 'ne Glucke darunter ) - dann werden sich deine Katzen das mit dem Hühnernachstellen aber gaaaanz schnell überlegen. Eine Glucke verwandelt sich dann vor den Augen der Katzen in ein federbewaffnetes, zu allem entschlossenes Drachenhuhn.........

    Wenn man eine einigermassen gute Glucke hat, haben Katzen in der Regel keine Chance. Natürlich muss auch der Mensch für sichere Rahmenbedingungen sorgen, aber prinzipiell schützen Hühnermuttis ihren Nachwuchs vorbildlich
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Ilse (Chabomix? 2010), Esmeralda (Araucanamix 2011), Uschi (Wilder Mix 2014), Ida (Zw.Bielefelder 2017), Dotti (Zw.Wyandotte 2017), Babette + Bärbel (Zw.Lachse 2018 )

  6. #26
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Ich find das schon etwas überzogen, vor allem, wenn er ganz schnell das Weite sucht, bei ner simplen Frage nach Impfschutz.

  7. #27
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    1.454
    Hallo Dachsurfer
    Ich hätte den Preis früher - als wir noch Hybriden kauften - auch für überzogen gehalten. Inzwischen ziehe ich meinen eigenen Nachwuchs hoch und weiß, wieviel es kostet, ein paar Rassehühner großzuziehen. Oder auch Mixhühner, die genauso viel fressen.
    Zusätzlich muss ich ja noch alle Bruderhähne durchfüttern (dieses Jahr 3/4 des ganzen Nachwuchses). Wenn man nicht nur Billigfutter füttert, kommt man leicht auf 30 Euro, bis das Huhn mal legt. Und da ist noch keine Sekunde Arbeit mit berechnet, geschweige denn Impfung etc.
    Deswegen weigere ich mich inzwischen, meine Hühner überhaupt zu verkaufen, wenn ich weiß, daß die Anfragenden die Preise vom Hühnerwagen als Meßlatte anlegen. Ich verweise freundlich auf die billigen Hybriden, und alle sind zufrieden. Meine Hühner sind mir viel zu schade, um sie billig abzugeben. Genauso mache ich das mit meinen Eiern. Wer mit 2 Euro vor der Haustüre steht, um bei mir Eier zu kaufen, der wird ebenfalls freundlich auf den nächstgelegenen Aldi verwiesen.
    Darum verstehe ich den Züchter schon und finde eigentlich auch, dass sein Preis völlig angemessen war. Nicht falsch verstehen - ist nur meine Meinung aufgrund meiner Erfahrung.
    Massenaufzucht kann nun mal wesentlich billiger als Aufzucht in kleinem Rahmen stattfinden. Ich fände es tatsächlich gut, wenn du selbst in die Zucht einsteigst - und ich wäre gespannt, welchen Preis du am Ende für deine Hühner berechnen würdest..

  8. #28
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    1.819
    Das sehe ich ähnlich..
    Bei mir sind dieses Jahr im Januar u.a. je 3 Bielefelder Hähne und Hennen geschlüpft.
    Die Aufzucht bis zur 8.Woche hat mich 18€ je Küken gekostet: Afa, Strom, Futter.

    Die Hähne waren sehr lecker ab 14./16.Woche, die erste Henne legte mit 21 Wochen.
    Von daher wären für mich als kleine Halterin auch 50€ für eine Henne keine Verlockung..
    Der Spaß bei der Aufzucht ist eh unbezahlbar.
    LG magda
    0.1 Lohfrau, 0.3 Bielefelder, 5 Hummeln, 1.0 Willie, 1.2 SÖG
    _____________________________________________
    Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  9. #29
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Ok. Das ist dann natürlich schon ein gutes Argument.
    Dann werde ich das zukünftig gerne investieren, nur nicht bei diesem Halter, denn da hatte ich einfach ein schlechtes Gefühl, da meine Fragen einfach nicht beantwortet wurden.

    Er hätte ja auch sagen können, daß bei dem Preis eine Impfung nicht drin ist. Mit der Aussage hätt ich was anfangen können.

    Aber mich einfach "zum Teufel jagen" macht einen komischen Beigeschmack.

    Nun ist ja noch etwas Zeit sich vorzubereiten. Meine Königsberger ist nächstes Jahr dann 3 Jahre alt. Mal sehen, wie sich die Legeleistung dann weiter verändert.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Welches Zwiehuhn - Bielefelder Kennhühner?
    Von wirhochdrei im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.2016, 18:46
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 13:59
  3. welches zwiehuhn?
    Von proton im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 18:22
  4. Gute, langelebige Legerasse
    Von Höckergans im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 12:27
  5. Legerasse, die nicht fliegt?
    Von nanook im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 07:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •