Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: welches ruhige Zwiehuhn - eher Legerasse

  1. #1
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22

    welches ruhige Zwiehuhn - eher Legerasse

    Liebe Gemeinde,

    ich brauch jetzt echt Hilfe.

    Ich halte jetzt seit 2 jahren meine 4 Damen - ein bunt zusammen gewürfelter Haufen.

    1 Königsberger (die Chefin)
    1 weiße Sussex
    1 braune Sussex (vermutlich)
    1 Australorps

    Vorrangig halte ich meine Damen wegen der Freude und den Eiern.

    Geplant ist eigentlich, daß die Damen auch nach und nach unseren Gaumen erfreuen, wenn die Legeleistung sehr stark abnimmt. Der Fleischansatz ist aber nicht 1. Prio.

    Mein eigentliches Problem sind aber 2 Damen, die sehr laut sind.

    1.
    Die braune Henne. Vermutlich eine Sussex, sie ist aber sehr groß. hab ich damals zum Anfang vom Schwiegervater geschenkt bekommen. Deshalb war ich da etwas fremdbestimmt.

    Legt immer Eier um die 88 gr. Ist 1,5x größer wie die anderen. Alles perfekt.

    Leider hat sie eine ganz üble Art - sie ist mega laut.
    Damit meine ich nicht das normale Gackern - hey, ich hab ein Ei gelegt - oder die Kommunikation im Rudel. Da hab ich überhaupt kein Problem damit. Ist halt ein Tier.

    Nein, es ist ein übles, mega lautes - fast gehässiges Schreien und Kreischen. Gar nicht auszuhalten. Man hört sie 3 Straßen weiter immer noch. Wir wohnen zwar auf dem Land, aber inzwischen sprechen mich schon die Nachbarn an, sogar ehemalige Landwirte

    So leid es mir um das schöne Huhn tut, aber am Wochenende wirds wohl einen tollen Bio-Braten geben.

    2.
    Meine Autralorps - Dame, die ich so lange gesund gepflegt habe, hat sich in eine Dauer-Jammerliese verwandelt. Alles kein Problem, wenns nicht so laut wäre. Ein ewiges Jammern

    Mein Schwiegervater hat auch noch 2 Autralorpse. Die jammern auch so. nur nicht ganz so laut.

    Eigentlich auch eine tolle und zuverlässige Eierlegerin. Tja. Schade, aber da ist dann wohl der nächste Braten fällig.

    Da hab ich wohl leider zwei Krachhühner erwischt. Die anderen Hühner gackern wenns Ei da ist, wenn sie sich austauschen. alles gut.

    Um so eine Krach für die Zukunft möglichst auszuschließen, will ich gern daß Risiko minimieren und selber entscheiden, was denn als nächstes auf den Hof kommt.

    Dafür frag ich Euch nach Euren Erfahrungen bzw. Rat.

    Ich suche also nach folgendem:

    - ruhige Art (leise)
    - sehr gute Legeleistung mit großen Eiern (Winterleger?)
    - Freigang geeignet (robust)
    - zutraulich
    - guter Fleischansatz
    - kein Zwerghuhn

    gerne auch Hybriden. Rassehuhn wäre aber auch schön.

    Wäre echt schön, wenn wieder Ruhe einkehrt. So kann einem echt der Spaß vergehen.
    Königsberger, Australorps, Sussex - braun, Sussex -weiß, Marans

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.350
    Nach deiner Beschreibung hast du ja jetzt schon Hybriden.
    Nach deinen Forderungen fallen mir nur Bielefelder Kennhühner ein.
    Sehr gute Legeleistung und guter Fleischansatz widerspricht sich halt etwas und bei übergroßen Eiern denk ich nur: armes Huhn.
    Ein lautes oder nicht lautes Wesen bei einzelnen Tieren kannst du nicht an der Rasse fest machen.
    Ich hab hier auch Meckerexemplare und die Rasse gilt als ruhig.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

  3. #3
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.884
    Ich kann dir auch nur Bielefelder empfehlen:
    Hübsch, frohwüchsig, sehr groß mit guter Legeleistung und ausgesprochen ruhig.
    Meine machen kurz vor der Eiablage kurz leise mal gook, danach sagen sie den ganzen Tag nix.
    (Am Anfang im Freilauf bin ich mehrfach täglich hinters Haus, um zu gucken ob sie noch da sind..)
    Das Fleisch ist auch sehr lecker, die Hähne habe ich gegessen, habe aber nur zum Vergleich Cou Nu.
    LG Magda

    „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“ Ovid

  4. #4
    Avatar von spitzhaube2015
    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    77
    Ein tolles Zwiehuhn sind die Niederrheiner Gelbsperber oder Niederrheiner Kennsperber.

    Habe die seit Jahren und bin voll damit zufrieden.

  5. #5
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.547
    Marans. Hätte gerne wieder eine. Ruhig, flugfaul, gute Legeleistung, zutraulich.

  6. #6
    Avatar von zickenhuhn
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    RLP
    PLZ
    5
    Land
    deutschland
    Beiträge
    2.511
    Noch eine Stimme für Bielefelder.Und trotzdem kann es bei jeglicher Sorte passieren,das man eine sehr laute hat��Ist halt wie bei Menschen,es gibt ruhige und extrem laute��.

  7. #7

    Registriert seit
    12.04.2018
    Ort
    Schwabenländle
    PLZ
    70
    Land
    D
    Beiträge
    189
    Ich kann Sulmtaler empfehlen. Deine Anforderungen passen, und hübsch sind sie auch

  8. #8

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    137
    Wie wärs mit Bressen?

    Mfg. Nicolino

  9. #9
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Das sind ja ein paar echt tolle Vorschläge.

    Die werde ich mir gleich mal näher ansehen. Mal sehen, was hier im bayerischen Raum überhaupt zu bekommen ist.
    Das ist nicht immer ganz leicht.

    Grad bei den Bielefelder Kennhühnern gibt es hier wohl keine echte Anlaufstelle.
    Würde mir gut gefallen.

    Niederrheiner Gelbsperber oder Niederrheiner Kennsperber find ich auch interessant. Sind hier auch so reichlich zu bekommen, wie Bier auf dem Mond. Alles recht enttäuschend mit bestimmten Rassen in Bayern.

    Das Bressehuhn entspricht nicht so meinem Geschmack. Weiß hab ich bereits, und ich mags rundlich ;-)

    Eine neue Marans-Dame habe ich bereits. Die gewöhnt sich schon ein und ist bisher schön ruhig und zutraulich.

    Das mit den Lautstärken und Rassen ist mir klar. Man kann immer einen Schreihals erwischen.

    Ich bin aber der Meinung, daß man schon einen Bogen um bestimmte Rassen machen kann, wenn bekannt ist, daß die Vieherl von Grund auf laut sind und nicht ins Gruppenbild passen. Ich würde mir ja auch nicht einen Sandschack Kräher zulegen Ist zwar der Hahn so laut, aber sollte nur ein Beispiel sein
    Königsberger, Australorps, Sussex - braun, Sussex -weiß, Marans

  10. #10
    Avatar von dachsurfer
    Registriert seit
    15.07.2018
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86937
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    wie befürchtet.
    Keine Bielefelder Hennen in der Umgebung auf den einschlägigen Kleinanzeigen im Netz.

    Gibts noch tips zur Suche oderr an wen man sich noch wenden kann?
    Königsberger, Australorps, Sussex - braun, Sussex -weiß, Marans

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Zwiehuhn - Bielefelder Kennhühner?
    Von wirhochdrei im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.2016, 19:46
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 14:59
  3. welches zwiehuhn?
    Von proton im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 19:22
  4. Gute, langelebige Legerasse
    Von Höckergans im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:27
  5. Legerasse, die nicht fliegt?
    Von nanook im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 08:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •