Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 87

Thema: Exzolt, jemand Erfahung?

  1. #1
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.000

    Exzolt, jemand Erfahung?

    Hi,
    bin am überlegen mal Exzolt zu versuchen. Hab zwar jetzt keine Milbenplage aber ich will mir auch nicht jedes mal Gedanken machen falls ich mal zu spät Mikrogur gesprüht hab.

    Jetzt ist es scheinbar so das Exzolt doch nur 2 Wochen wirkt, und was ist danach? Ich hab im Winter mal ein Brett im Stall abgeschraubt, in dem Stall waren schon seit Monaten keine Hühner mehr und trotzdem haben die Milben noch gelebt. Was nützt mir dann die Wirkdauer von 2 Wochen?

    Ich blick da noch nicht so ganz durch.


    Quelle: https://www.vetpharm.uzh.ch/tak/06000000/00066494.01

    Alle Milben, die Nahrung auf behandelten Hühnern aufnehmen, werden bis mindestens 2 Wochen nach der ersten EXZOLT®Behandlung getötet. Fluralaner unterbindet die Eiproduktion der weiblichen Milben.

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.379
    Hallo Dani
    Ich gebe jetzt das Exolt seit Spätsommer 2018. Die ersten Milben (war Winter dazwischen ) waren Ende April zu finden.
    Nach der neuen Gabe habe ich erst nach 10 Wochen wieder neue entdeckt...die 2 Wochen bis zur erneut möglichen Gabe habe ich abgeflammt.
    Nach der Verabreichung der 1. Gabe ist schnell Ruhe mit denen.
    Ich habe gelesen, dass eine 6 wöchige Wirkung gewährleistet ist.
    Geändert von nero2010 (23.08.2019 um 17:07 Uhr) Grund: Nachtrag

  3. #3
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    3.508
    Exolt wird den Hühnern übers Trinkwasser eingegeben, und die blutsaugenden Milben gehen dann ein. Wenn die Milben kein Exolt-haltiges Blut saugen können, dann sterben sie auch nicht. Das Mittel wirkt halt zwei Wochen, weil es solange im Hühnerorgansimus unterwegs ist. Das ist ausreichend, um auch aus noch vorhandenen Eiern frisch geschlüpfte Milben mitzuerwischen und mit einer Exoltgabe ist der Stall dann (hoffentlich) erstmal milbenfrei. Wenn wieder neue Milben einwandern, kann man Exolt erneut ins Trinkwasser geben.

    Ich würde wegen über kurz oder lang zu erwartenden Resistenzen allerdings die Verwendung von Exolt nur ins Auge fassen, wenn man wirklich einen Befreiungsschlag braucht, und geringen Befall mit in der Hinsicht unkritischen Mitteln bekämpfen.

  4. #4
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.575
    Zitat Zitat von melachi Beitrag anzeigen
    Ich würde wegen über kurz oder lang zu erwartenden Resistenzen allerdings die Verwendung von Exolt nur ins Auge fassen, wenn man wirklich einen Befreiungsschlag braucht, und geringen Befall mit in der Hinsicht unkritischen Mitteln bekämpfen.
    Dem kann ich nur zustimmen!
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  5. #5

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.379
    Der Abstand einer erneuten Gabe sollte mindestens 3 Monate sein.

  6. #6
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.000
    Themenstarter
    Ok, ich denke dann warte ich lieber mal noch

  7. #7
    Avatar von Anni Huhn
    Registriert seit
    17.11.2016
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    1.614
    Ich habe es dieses Jahr das erste mal verwendet, nachdem mir trotz Abflammen , Kieselgur und diverser Sprays und Fogger die Hennen nacheinander beim Eierlegen eingegangen sind, und wir Menschen beim Griff in den Stall voller Milben waren. Als Befreiungsschlag sehr wirksam. Seitdem sind schon fast drei Monate ins Land gegangen ohne Milben. Ich habe Exzolt allerdings nach einer Woche nochmal gegeben um auch die nächste Population mit zu erwischen.

  8. #8
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.632
    Wichtig ist die genaue Anwendung zu beachten.
    0,05 ml je Kg Huhn, 2x im Abstand von 7 Tagen.
    Das Trinkwasser mit Exzolt sollte mindestens für 4 Std zur Verfügung stehen, deshalb sollte man am Vortag testen wieviel die Tiere trinken.

    Die Wirkung ist auf 19 Tage beschränkt, solange sind die Tiere sicher vor Milben geschützt.
    Danach kann es zu erneutem Befall kommen, da heißt es vorbeugen.
    Exzolt darf aber erst nach 3 Monaten wieder eingesetzt werden.

    Ich sehe Exzolt als Möglichkeit einen übermässigen Befall auszurotten,vorbeugen kann man damit nicht.
    Bereits 36 Std nach der 1. Exzoltgabe findet man nur noch massenhaft tote Milben.

    0 Wartezeit auf Eier, 14 Tage auf Fleisch.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  9. #9

    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    Tregunc in der Bretagne
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    837
    Wie kann man Exzolt in Deutschland beziehen ?
    Ich habe meinen Tierarzt hier in Frankreich befragt und der sagt mir, er könne es mir nur für meine Katzen verschreiben, für Hühner hierzulande nicht (nochnicht?) zugelassen. Ich will garnicht nachrechnen, wieviel kg Huhn zur Zeit bei mir 'rumlaufen, jetzt wo alle Jungtiere noch dabei sind.
    Marans goldhalsig und silberhalsig

  10. #10
    Avatar von birgit23
    Registriert seit
    22.09.2009
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    3.556
    Wie jetzt Exolt für Katzen
    Hier in Deutschland kenne ich es nur für Hühner bzw Geflügel.
    Wir holen es vom TA als Gel in Spritzen aufgezogen. Dosiert für das Huhn Gewicht.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Straußwachteln
    Von Straußi im Forum Wachteln
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.08.2017, 13:51
  2. Hat jemand Erfahrung mit www.1a-ei.de
    Von Daniel150 im Forum Das Brutei
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.08.2013, 08:52
  3. Weiß jemand was is DAS ist????
    Von Sonnentau01 im Forum Parasiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 18:22
  4. Hat jemand?
    Von Huhnmama im Forum Dies und Das
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 08:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •