Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: die Spatzen fressen mehr von dem Futter als die Hühner

  1. #1

    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    38

    die Spatzen fressen mehr von dem Futter als die Hühner

    Hallo liebe Hühnergemeinde .
    Geht es euch auch so ? Ich habe freilaufende Hühner und biete ihnen ganztägig Futter an ,die Näpfe sind recht schnell leer und wenn ich das beobachte sieht das so aus ,das die Hühner wenn sie genug haben sich haufenweise Spatzen an den Näpfen gütlich tun.
    Ich habe nichts gegen Spatzen aber ich habe den Eindruck,ich übertreibe mal ein bisschen ,das der Himmel sich verdunkelt wenn ich in den Garten komme.
    Da sind nicht ein paar Dutzend sondern leicht ein paar Hunderte...
    Was meint ihr ,kann man was dagegen tun ,stelle ich mich an ,bin ich zu geizig ,finden die Spatzen nichts mehr ,so das sie auf die Körner angewiesen sind ?
    Gruß Peter

  2. #2
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.513
    Ganz einfach nur im Stall füttern - auch da kann man den ganzen Tag Futter anbieten
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  3. #3
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.513
    Zitat Zitat von Balduin Beitrag anzeigen
    ...........
    Da sind nicht ein paar Dutzend sondern leicht ein paar Hunderte...
    Was meint ihr ,kann man was dagegen tun ,stelle ich mich an ,bin ich zu geizig ,finden die Spatzen nichts mehr ,so das sie auf die Körner angewiesen sind ?
    Gruß Peter
    Spatzen lieben auch, wenn sie leicht Futter finden können. Wer sucht schon gerne den ganzen Tag nach Futter, wenn es vor der Tür steht. Und das spricht sich natürlich auch unter den Spatzen rund.

    Ok, ein Punkt ist auch, das Spatzen immer weniger Futter im Häuserbereich finden können. So stell e u. a. den Spatzen auch sehr oft Futter zur Verfügung - aber eben nicht so viel, das hunderte...........
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    11.929
    Ja, so mache ich es. Und nun Die Spatzen sind IM Stall (durch die Hühnerklappe), nur den gleichen Rückweg "finden" sie nicht mehr. Jeden Tag muss ich mehrmals die kleinen Biester durch die Türe dirigieren.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Sulmtaler, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2,3 Mix-Küken, 0,3,1 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Dackeline

  5. #5

    Registriert seit
    03.07.2016
    PLZ
    48
    Beiträge
    498
    Meine Spatzeninvasion ist deutlich zurückgegangen seit der Anschaffung mehrerer Trittfutterautomaten. Die paar Spatzen, die es in die Voliere schaffen wo die Futterautomaten stehen müssen sich mit dem zufrieden geben was den Hühnern rausgeflogen ist. Unschön ist, dass jedes Jahr wenn die jungen Spatzen flügge werden ein paar ganz besonders schlau sein wollen und unter die Trittklappe kriechen - springt dann ein Huhn auf die Klappe um zu fressen ist der Spatz platt.

  6. #6

    Registriert seit
    24.09.2018
    Beiträge
    392
    Ich glaube, dass sich mittlerweile alle Spatzen aus unserem Dorf bei uns versammelt haben und von uns durchgefüttert werden. So um die 100 Spatzen dürften es mittlerweile sein. Begünstigt durch den Efeubewuchs an drei Seiten des Stalles und den in unmittelbarer Nähe befindlichen Hain- und Kirschlorbeerhecken haben sie vor dem Sperber gute Versteckmöglichkeiten. Dass wir sie mit durchfüttern wäre mir noch egal, dass die Spatzen Tröge, Tränken draussen und drinnen, sowie die Sitzstangen im Stall bekacken ist schon nervig.
    Geändert von maethy (22.08.2019 um 12:01 Uhr)

  7. #7
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.950
    Ich füttere die Spatzen und die Tauben. Was soll's? Ja kostet Futter und Geld. Ist mir egal. Ich freu mich, dass wir wieder Spatzen im Ort haben. Jahrelang waren keine mehr zu sehen. Seit 2 meiner Nachbarn und wir wieder Hühner halten, sind wieder genug da.

    Außerdem tummeln sich das ganze Jahr Meisen, Gimpel, Goldammern und noch viele andere Vögel in meinem Hühnerauslauf um sich am Futter zu bedienen. Da ich ja 10-Korn-Futter und zusätzlich immer ein wenig Wellensittichfutter füttere findet offensichtlich jeder was.
    Sei es ihnen gegönnt.

    @maethy
    Unsere Spatzen wohnen im uralten Efeu am Wohnhaus, sie verkacken also "nur" unseren Lebensraum. Bei den Hühnern seh ich davon nix, die haben's sauber . Ich muss täglich die Treppe putzen
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!

  8. #8
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.287
    Absolute Spatzenfreiheit wird nur durch Volieren oder engmaschige Netze erreicht. Ich hatte auch eine Spatzenplage. Das ging sogar soweit, dass die Piepser im Stall unter der Wärmeplatte zwischen den Küken saßen.
    Prinzipiell habe ich nichts gegen Spatzen. Aber Hygiene und Einschleppung sollten auch berücksichtigt werden. Besonders bei den Küken fand ich es deswegen nicht sooooo prickelnd. Vorhänge vor der Klappe in sämtlichen Variationen haben meine Spatzen wenig bis gar nicht beeindruckt. Und Futterautomaten für Seramaküken waren selbsterklärend ungünstig.
    Also habe ich den Kükenauslauf mit engmaschigem Netz gesichert. Jetzt müssen zwar ständig massenweise Äste und Blätter mühevoll entfernt werden......aber nun gut......manchmal hat man nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Bei den erwachsenen Seramas laufen 3 Indio Gigante mit. Ursprünglich waren die für den unbegrenzten Freigang als Sperber- und Habichtwächter vorgesehen. Als Nebeneffekt killen und fressen sie auch Mäuse. Und Spatzen......
    Die Spatzen fressen zwar immer noch ein bißchen vom Hühnerfutter mit, aber nur noch im akzeptablem Rahmen. Die meisten haben sich ein anderes Futter-Revier gesucht.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  9. #9
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.950
    Da schreibst Du was ... zum Thema Spatzen fressen. Das haben meine Sundheimer Küken dieses Jahr perfektioniert. Als hier die kleinen Spatzen ausgeflogen sind. haben diese halbwüchsigen Monster jedes Spatzenküken gekillt und gefressen, das im Hühnerauslauf gelandet ist. Ich dachte echt, ich seh nicht richtig. Eines konnte ich gerade so vor ihnen retten. Alle anderen haben sie erwischt.

    Haben noch niemals andere vor ihnen gemacht. Und ja ! Ich habe die Küken gefüttert, reichlich.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!

  10. #10
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    20.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.229
    Da würde ich in einen Trittfutterautomaten investieren dieser muss ja nicht unbedingt im Stall stehen sonder kann geschützt auch draussen aufgestellt werden! Möchte keine Spatzen im Stall alleine schon wegen der Einschleppung von Milben...!
    Und es bleiben immer noch ein paar Körner für die hungrigen Spatzen über die von den Hühnern nicht gefressen werden!!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühner fressen kein Legekorn mehr
    Von majorlo im Forum Hauptfutter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.2016, 17:47
  2. Fressen Spatzen unter Wasser
    Von zentschläge im Forum Dies und Das
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2014, 08:31
  3. Hühner fressen plötzlich keine Würmer (mehr)
    Von MadameCoco im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 13:12
  4. Spatzen fressen 50% Futter
    Von dagmarbo im Forum Dies und Das
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 15:21
  5. Futter vor Spatzen füttern
    Von dehöhner im Forum Der Auslauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 11:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •