Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Huhn mit geschwollener(?) Wange

  1. #1

    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    NRW
    PLZ
    47...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    35

    Huhn mit geschwollener(?) Wange

    Hallo, mein Lachshuhn hat seit ca. 2 Wochen eine geschwollene Backe, sie war erst relativ klein und dann ist die Schwellung oder was auch immer es ist immer größer geworden.
    Man merkt dem Huhn nichts an, es ist munter, frisst und rennt gerne durch die Gegend, ich habe es auch bereits mal angefasst, das tat ihr so wie ich das beurteile nicht weh und die Beule war kalt und hart. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?
    Ich sende auch ein paar Bilder von ihr mit.

    Ich danke euch im Voraus

    Oh und gerade beim Hochladen der Bilder habe ich noch ihre komische Kruste am unteren ende des Kamms gesehen, aber ich glaube da hatte sie einfach einen Pickel oder so..

    Mit Grüßen,
    euer heldenhorst
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.157
    es könnte sein das sich die Henne da im Mundwinkel verletzt hat und sich Eiter gebildet hat. Eiter ist bei Hühnern sehr hart und kann nicht von alleine abfließen. Ich hatte das auch grade vor kurzem mit einer Henne. Wir sind dann zum Tierarzt und dort wurde die Beule aufgemacht und ausgeschabt. Hier gibt es einen Faden dazu

    Beule im Mundwinkel
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    1.8 Kämpfer,0.1 Orloff,0.2 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Cream Legbar,0.1 Mixe, 0.1 Grünleger

  3. #3

    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    NRW
    PLZ
    47...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    35
    Themenstarter
    Danke für den Pfad Pfand ich habs mir alles mehrmals durchgelesen und kam dann zum Entschluss mit ihr zum TA zu gehen, sie hat rein gepiekt, Eiter war nicht da nur Blut, sie hat dann Antibiotika bekommen und ich muss ihr täglich so Tropfen in den Schnabel tun 😁
    48€ war allerdings für mich als Student ein riesen Schlag ins Gesicht, ist das so teuer wegen dem Medikament welches ich bekommen habe? Kann mir das sonst nicht erklären 🙄

  4. #4
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.157
    Hat die TA nur da reingepiekt oder auch mal in den Schnabel geschaut ob da was ähnliches ist wie auf den Bildern im von mir verlinkten Thema ?

    Naja , 43€ ist schon happig das stimmt. Hast Du darüber keine Rechnung bekommen ? Da steht ja dann drauf wie sich der Betrag zusammen setzt. Meistens kostet das Medikament das meiste. Ich drücke die Daumen das es der Henne bald wieder besser geht
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    1.8 Kämpfer,0.1 Orloff,0.2 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Cream Legbar,0.1 Mixe, 0.1 Grünleger

  5. #5
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    359
    Hm, so ähnlich sah meine Zwerglachsin Bärbel vor ein paar Wochen auch aus. Bei ihr war die Schwellung allerdings erst am "Kinn" (also unterhalb des Schnabels) und wanderte dann auf die linke Backe. Dort wurde die Schwellung erst noch größer und verschwand dann nach und nach.

    Von der TÄin hatte ich (wie üblich) Vitamine und ein AB bekommen. Zusätzlich wurde die Beule von mir aber 2mal täglich mit kollodialem Silber betupft und etwas später habe ich eine Waldbingelkrautsalbe aufgetragen. Das ist so eine Art homöopathische Zugsalbe.......
    Nach ein paar Tagen im Krankenkäfig war sie wieder fit.

    48€ finde ich auch seeehr sportlich, ich habe noch nie mehr als 15€ für eine Behandlung beim Huhn bezahlt (incl. Medis)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Ilse (Chabomix? 2010), Esmeralda (Araucanamix 2011), Uschi (Wilder Mix 2014), Ida (Zw.Bielefelder 2017), Dotti (Zw.Wyandotte 2017), Babette + Bärbel (Zw.Lachse 2018 )

  6. #6

    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    NRW
    PLZ
    47...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    35
    Themenstarter
    Ich meld mich nochmal

    jaa die TA hatte ihr auch in den schnabel geschaut und nichts auffälliges gefunden, sie hatte auch Blutproben genommen und die ins labor geschickt, sie meinte wenn sie da noch was findet was nicht da sein sollte würde ich von ihr hören, bis jetzt ist das telefon aber gottseidank still
    Die Medizin ist jetzt auf, Die Schwellung von Nuggets Auge ist auch fast komplett weg und die beule am mundwinkel sieht auch besser aus teu teu teu

    Und meine letzte noch lebende Zwerg-Wyandotte scheint es zu schaffen, plötzlich ging es den 3 sehr schlecht..
    eine ist dann nach einer Nacht gestorben, die andere habe ich dann nach ein paar Tagen kampf erlöst, aber die letzte schien nicht aufhören wollen zu kämpfen, wobei ich auch bei ihr mehrmals kurz davor war, sie zu erlösen, weil sie einfach nur apathisch mit offenen schnabel und geschlossenen Augen da saß, über mehrere Tage..
    Doch seit Samstag sieht sie sichtlich besser aus, wenns so weiter geht kann sie die Tage zurück zu den anderen

Ähnliche Themen

  1. Geschwollener Fuß bei 2 Hühnern
    Von Bartzwerg09 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 13:35
  2. geschwollener Fuß
    Von Kruemel im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2014, 05:05
  3. geschwollener Knöchel
    Von Bergsmossen im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 15:09
  4. geschwollener hintern
    Von sebi82 im Forum Wachteln
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 10:31
  5. Huhn, sondert sich ab, geschwollener Bauch, komische Haltung
    Von joke24 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 20:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •