Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Spulwurmbefall?

  1. #21
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    215
    Themenstarter
    So, war heute in der Geflügelklinik der TiHo Hannover.

    - Zum Entwurmen habe ich Flimabo (Wirkstoff Flubendazol) bekommen, zum Einmischen ins Trinkwasser über 7 Tage. (Nebenbei hieß es, gerade sei die Nachricht gekommen, dass die Zulassung nicht verlängert wurde und daß das eine ziemliche Katastrophe sei.)

    - Befund für die geschwächte Henne: Sie ist extrem abgemagert (das habe ich zu spät bemerkt, wie auch die Anzeichen für schlechtes Allgemeinbefinden). Abtasten des Kropfs zeigt, daß sie zwar frißt, aber nicht oder zu wenig trinkt. (Wenn man den Kropf etwas drückt, müßte sich bei normalem Zustand die Verformung beim Loslassen wieder ausgleichen.) Am Kopf sind auch Ansätze von Stockmauer zu erkennen (evtl. Hinweis auf Leberfehlfunktion). Die Ursache für die schon chronische gesundheitliche Störung wäre nur mit unverhältnismäßigem Aufwand zu ermitteln. Empfehlung, wie schon hier im Forum: Noch ein paar Tage zu päppeln versuchen. Insbesondere auf Flüssigkeitsaufnahme achten; ein paar Tage auch Vitamine zusätzlich (für den B-Komplex hatte ich ja schon Bierhefeflocken besorgt, habe dann noch Agivit AD3EC bekommen - die 1l-Packung ist zwar bei weitem zuviel, aber ich wollte den Versuch wagen). Außerdem Wurmkur auch mit ihr durchführen, falls etwas Chronisches (z.B. Leukose) durch zusätzlich starken Wurmbefall zum Problem wurde. Und nicht zuviel Hoffnung haben ...
    Geändert von Nemissimo (19.08.2019 um 17:30 Uhr) Grund: Ergänzung
    --
    1,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  2. #22
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    215
    Themenstarter
    Nochmal zu der geschwächten Henne - Kotuntersuchung hat ergeben:

    - Keine Würmer mehr (hätte ich nach Wurmkur auch erhofft), auch keine Kokzidien
    - Bei der bakteriellen Untersuchung zeichnet sich ab (endgültiges Ergebnis bekomme ich morgen): Clostridien und hochgradig E. coli.

    Damit hätte die Kotuntersuchung zumindest die wahrscheinliche Ursache der Probleme zu Tage gebracht. Ob eine Behandlung mit Penicillin noch sinnvoll möglich ist, muß nach weiterer Inaugenscheinnahme der Henne entschieden werden.
    --
    1,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

  3. #23
    Hühnerbaron Avatar von Nemissimo
    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Hannover
    PLZ
    30419
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    215
    Themenstarter
    Ein leider letztes Update zu der geschwächten/kranken Henne: Aufgrund der Kotuntersuchung habe ich die Behandlung mit Antibiotikum (Ursocyclin) noch versucht, obwohl die Tierärztin eher den Eindruck hatte, daß die Henne nicht infektiös wirkte. Die Henne war ihr aber auch noch zu aufmerksam und wach, um sie schon aufzugeben. Antibiotikum hat aber keine große Wirkung gehabt, ich habe sie noch eine Woche tagsüber separiert und darauf geachtet, daß sie frißt und trinkt. Hühnerleiter kam sie zuletzt nicht mehr hoch, mit kleinen Schwankungen blieb sie sehr schwach. Etwas Hoffnung hatte ich noch, als sie am Wochenende erstmals wieder etwas stärker auf Futter reagierte. Hatte für heute aber schon einen Termin in der Geflügelklinik, wo die Tierärztin auch keine Aussichten auf Besserung mehr sah, so daß ich die kleine Henne heute gleich dagelassen habe - nun wird sie irgendwann von Tiermedizinstudierenden zu Lehr- und Übungszwecken autopsiert. Vielleicht findet sich dann noch eine Krankheitsursache, die bis jetzt unklar geblieben ist.
    --
    1,6 Zwerg-Rhodeländer (darunter ein Huhn unbestimmten/unklaren Geschlechts)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •